19.12.2012
Share |
Anteilsverkauf
General Motors in Detroit
 

Steht künftig wieder auf eigenen Beinen: General Motors

US-Regierung will bei GM aussteigen

Nach der milliardenschweren Rettung von General Motors (GM) in der Wirtschaftskrise steigt die US-Regierung wieder bei der Opel-Mutter aus. In zwölf bis 15 Monaten wolle man die komplette Beteiligung von 500 Millionen Aktien verkaufen, teilte Finanzminister Timothy Geithner am Mittwoch mit. GM selber wird demnach rund 200 Millionen Papiere für 5,5 Milliarden US-Dollar (4,1 Mrd Euro) zurückkaufen. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die übrigen Anteile will die Regierung am Markt loswerden. Zuletzt hatte der Staat noch gut 30 Prozent an GM gehalten. Die Aktie legte zu Handelsbeginn 8,28 Prozent auf 27,59 Euro zu.

In der Krise 2008/2009 hatte die Regierung GM mit rund 50 Milliarden US-Dollar vor dem Untergang gerettet und im Gegenzug 61Prozent der Aktien erhalten. Ende 2010 kehrte der zuletzt zweitgrößte Autobauer der Welt zurück an die Börse und der Staat reduzierte seinen Anteil auf ein Drittel. Ein Großteil der damals bei dem Börsengang eingesammelten 23,1 Milliarden Dollar floss in die Staatskasse.

Mittlerweile steht GM wieder fest auf eigenen Beinen - nur die Tochter Opel leidet bedrohlich in der aktuellen europäischenAbsatzkrise und schreibt hohe Verluste. Erst vor knapp zehn Tagen hatte das Unternehmen angekündigt, am Standort Bochum nur noch bis 2016 Autos zu bauen. Eine engere Partnerschaft mit dem ebenfalls angeschlagenen französischen Autobauer Peugeot soll durch gemeinsame Entwicklung und Einkäufe in spätestens fünf Jahren die Kosten um zwei Milliarden Dollar pro Jahr drücken. (dpa)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS Controllingkongress

Branchenexperten und Fachkollegen widmen sich in Vorträgen und Workshops den wichtigsten Themen im Autohaus-Controlling. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 11. April

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: Neues Audi-Terminal, ATU-Mache, VW-Billigversicherung, Fragwürdige BMW-Attacke, Werbeszenerie mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr