19.02.2013
Share |
Statistik
 

In Berlin ist das Risiko, dass das Auto geklaut wird, 18-mal höher als etwa in Bayern oder im Saarland.

Autodiebe bevorzugen den Norden

Im Jahr 2011 wurden in Deutschland 19.658 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Im Vergleich zum Vorjahr handelt es sich dabei um einen leichten Anstieg von 0,8 Prozent (2010: 19.503 gestohlene Pkw). Allerdings konnte die deutliche Zunahme des Autodiebstahls in den vergangenen Jahren gebremst werden (2009: plus 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr; 2010: plus sieben Prozent) – so die aktuellen Zahlen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Süden ist fühlbar sicherer

Der Diebstahl-Spitzenreiter bleibt – wie in den Jahren zuvor – die Hauptstadt. Für Berlin meldet die jährliche Untersuchung der Deutschen Versicherer 3,6 Diebstähle auf 1.000 Pkw. Es folgten Hamburg mit 2,1 und Brandenburg mit 1,7. Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz sowie das Saarland (je 0,2) hätten dagegen das geringste Diebstahlrisiko. Bundesweit lag die "Klaurate" pro 1.000 kaskoversicherter Pkw bei 0,6. (ll)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

3. AUTOHAUS Großkundenkongress

Branchenexperten aus Industrie, Handel und Flotte, zeigen Ihnen wie Sie Ihr Geschäft mit den Großkunden noch professioneller steuern. HIER

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr