11.09.2012
Share |
Automechanika
API Direktannahme-Roboter mit Bodyscan
 

API-Chef Joszef Bugovics hat auf der Automechanika den erweiterten Direktannahme-Roboter vorgestellt.

API zeigt nächste Generation des Direktannahme-Roboters

API-Automotive Process Institut hat auf der Automechanika ausgewählten Kunden und Entscheidern der Branche den Prototyp der nächsten Generation des Direktannahme-Roboters gezeigt. Neben den bereits bekannten Kernmodulen der vollautomatischen Fahrwerks- und Reifenprofilvermessung ermöglichen die an carbonverstärkten Messarmen befestigten Sensoren einen vollständigen Body Scan. Über die Steuerungssoftware Dialogannahme-Cockpit (DAC) können zukünftig vollautomatisch sämtliche Beschädigungen an der Außenhaut des Fahrzeugs aufgenommen und dokumentiert werden.  

Das DAC liefert durch die Auswertung der eingehenden Daten aus den unterschiedlichen Untersuchungsmodulen eine vollständige Aufnahme aller wartungs- und reparaturrelevanten Daten der Fahrzeuge. Mit dem neuen Body Scan steht künftig auch eine automatisierte Bildverarbeitung der Karosserie zur Verfügung, die nicht nur die Schadenanalyse erleichtert, sondern auch detaillierte Daten für das Smart Repair liefert.

"Das ist eine Riesen-Revolution. Mit dem Body Scan treiben wir die Digitalisierung des After-Sales konsequent voran – und das bereits im Eingang der Wertschöpfungskette in der Werkstatt", sagte Geschäftsführer Joszef Bugovics gegenüber AUTOHAUS Online.

iPad-Funktion und Geführte Dialogannahme

Auf dem öffentlichen Messestand zeigte API zudem weitere Innovationen seines Systems wie den Reifenscan, die Smart-Repair-Funktionen und die geführte Dialogannahme. Bereits heute ist der Roboter in der Lage, den individuellen Reifenzustand zu erfassen. Smart-Repair-Umfänge werden via iPad fotografisch erfasst und automatisch ins System übertragen, wo eine direkte Preisermittlung stattfindet. "Smart Repair ist momentan ein großer Trend, wir bieten das Tool dafür", sagte Geschäftsführer Stefan J. Gaul. (se/cfm)

API Direktannahme-Roboter mit Bodyscan

Der Body Scan analysiert künftig vollautomatisch sämtliche Beschädigungen an der Karosserie.

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen