zur Übersicht Bilder & Videos
15.04.2019 | 1.497 Aufrufe
VW ID Roomzz
1 von 5

Auf der Shanghai Motorshow 2019 zeigt VW die neueste Studie für die ID-Familie namens "Roomzz". Das 4,92 Meter lange Auto hat weit öffnende "Kleiderschranktüren" ohne Mittelsäule und einen variablen Innenraum.

© Foto: VW
2 von 5

Das Blechkleid fällt durch kurze Überhänge auf, die Radhäuser tragen prägnante Einfassungen, die einzelnen Bereiche der Karosserie gehen fast nahtlos ineinander über. 

© Foto: VW
3 von 5

Je ein Motor pro Achse machen den Roomzz zu einem Allradler. Zusammen leisten die kompakten Triebwerke 225 kW/306 PS, beziehen ihre Energie aus einem 82 kW/h-Batterie, die im Unterboden montiert ist. Je nach Messmethode kommt der SUV zwischen 450 und 475 Kilometer weit,

© Foto: VW
4 von 5

Das Lenkrad zieht sich in Ruhestellung zurück, was mehr Platz im Cockpitbereich schafft.

© Foto: VW
5 von 5

Viele Komponenten der Technik können natürlich für das teilweise autonome Fahren genutzt werden.

© Foto: VW
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!