10.01.2013
Share |
Elektroauto
 

Bislang wurde der Nissan Leaf nur in Japan gebaut. Jetzt startet die US-Produktion.

Nissan baut Leaf jetzt auch in den USA

In den USA läuft ein weiteres Elektroauto vom Band: Der japanischer Hersteller Nissan kündigte am Mittwoch an, dass in dieser Woche die Produktion des Modells Leaf im Werk Smyrna im Bundesstaat Tennessee anlaufe. Die bislang weltweit verkauften 50.000 Wagen stammen aus japanischer Fertigung, wobei 19.500 Stück auf US-Highways fahren.

Dank staatlicher Förderung arbeiten mehrere Hersteller in den Vereinigten Staaten an Elektroautos. General Motors produziert den Elektrowagen Chevrolet Volt bzw. dessen Schwestermodell Opel Ampera. Zudem sitzen in den USA mit Tesla und Fisker zwei der bekanntesten Elektroauto-Spezialisten.

Nissan wird den Leaf auf der gleichen Produktionslinie herstellen wie seine herkömmlichen Modelle Altima und Maxima. Rein technisch sei das kein Problem, erklärten die Japaner. Auch die Batterien und der Elektromotor stammen aus US-Fertigung. Der große Boom bei den Elektroautos ist bislang allerdings ausgeblieben. (dpa)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS/DEKRA GW-Forum 2014

Making Money: mit älteren Fahrzeugen gute Margen erzielen! Alle Informationen und Anmeldung HIER

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr