21.02.2013
Share |
Früherer Mini-Chef
 

Wolfgang Armbrecht führte von 2008 bis 2011 Mini zum Erfolg.

Trauer um Wolfgang Armbrecht

Wolfgang Armbrecht ist tot. Der frühere Mini-Chef verstarb am 12. Februar 2013 unerwartet im Alter von 55 Jahren. Das teilte die Universität St. Gallen auf ihrer Internetseite mit. An der Schweizer Hochschule war der Branchenmanager zuletzt tätig. Seit dem vergangenen Jahr war er Führungsmitglied der "Forschungsstelle für Customer Insight".

Die Universität St. Gallen würdigte Armbrecht als einen "erfahrenen und visionären Unternehmer, der die Forschungsstelle durch sein großes Wirtschaftswissen insbesondere im Bereich der Automobilindustrie entscheidend geprägt und bereichert hat". BMW teilte mit, dass Armbrecht "mit großem Einsatz und ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung" des Unternehmens geleistet habe.

Armbrecht stieß 1985 zu dem weiß-blauen Autobauer. Er arbeitete in zahlreichen Führungspositionen, unter anderem als Marketingleiter in Deutschland. Von 2005 bis 2008 war er für die Niederlassung München, den größten BMW-Handelsstandort, verantwortlich. Danach wechselte er an die Spitze von Mini. (rp)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS Controllingkongress

Branchenexperten und Fachkollegen widmen sich in Vorträgen und Workshops den wichtigsten Themen im Autohaus-Controlling. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 11. April

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: Neues Audi-Terminal, ATU-Mache, VW-Billigversicherung, Fragwürdige BMW-Attacke, Werbeszenerie mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr