19.02.2013
Share |
Kleinwagen
Nissan Note
 

Der neue Nissan Note wird auf dem Genfer Automobilsalon seine Premiere feiern. Auf den Markt kommt er ab Herbst 2013.

Neuer Nissan Note debütiert in Genf

Europa und die Forderungen der europäischen Autokäufer haben Design und Technik des neuen Nissan Note definiert. Der Kompaktwagen wird in seiner zweiten Generation mit viertüriger Steilheck-Karosserie, neuen Motoren, höherer passiver Sicherheit und einer Familie neu entwickelter Assistenz- und Sicherheitssysteme auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März) Premiere feiern. Auf den Markt kommt der viertürige Fronttriebler ab Herbst 2013.

Mit exakten Angaben zu Preisen und Abmessungen hält sich Nissan noch zurück, aber der neue Note wird wohl in der 4,20-Meter-Klasse antreten und dank seines großen Radstands von rund 2,60 Metern viel Platz für Passagiere und Gepäck anbieten. Wie bisher gibt es die drei Ausstattungslinien "Visia", "Acenta" und "Tekna".

Im Mittelunkt der Neuentwicklung steht die Einführung des "Nissan Safety Shield": Darunter ist die Kombination von Sicherheitstechnologien zu verstehen, die bisher nur in höheren Klassen und zu deftigeren Preisen zu haben waren. So hält der Note für den Fahrer eine Tote-Winkel-Warnung, eine Spurhaltewarnung und ein System zur Erkennung beweglicher Objekte beim Rückwärtsfahren bereit. Dafür hat der Hersteller eine spezielle Kamera mit eingebautem Reinigungssystem entwickelt.

Kompakte und leichte Dreizylinder

Zur Wahl stehen drei Motoren, zwei Benziner und ein Diesel, der aus dem Verbund mit Renault stammt. Die beiden Benziner zeigen sich wegen ihrer Beschränkung auf drei Zylinder sehr kompakt und leicht und holen aus einem identischen Hubraum von 1.198 Kubikzentimetern 59 kW / 80 PS oder mit Abgasturbolader 72 kW / 98 PS. Die schwächere Maschine kommt nach Nissan-Angaben auf eine Kohlendioxidemission von 109 g/km, die stärkere DIG-S-Version emittiert 99 g/km mit manueller Schaltbox; mit stufenloser Automatik liegt sie bei 119 g/km. Die Versionen mit DIG-S-Triebwerk fahren mit einem speziell auf die höhere Leistung abgestimmten Fahrwerk.

Die sparsamste Motorvariante ist der 1,5-Liter-Vierzylinder Turbodiesel mit 66 kW / 90 PS und CO2-Emissionen von 95 g/km. Alle Note-Varianten werden im britischen Sunderland gebaut, wo Nissan seit 1986 produziert. Dort soll künftig auch der elektrisch betriebene Leaf vom Band laufen. (mid/wp)

 
 

BILDERGALERIE

Nissan Note
Nissan Note
Nissan Note
Nissan Note
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Gebrauchtwagen-News

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

Datenbank

Rückruf- und Serviceaktionen

Die wichtigsten Maßnahmen der Hersteller seit 2002.

Zur Übersicht

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Werkstattsysteme

Anbieter von Werkstattsystemen

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel oder wollen als freie Werkstatt Unterstützung bei der täglichen Arbeit?

Systemüberblick

Flottenlösungen

Die Marktübersicht

Das Who's who der Dienstleister für Fuhrparkprofis. Mit der komfortablen Suchfunktion verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick. Zur Suche

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr