21.12.2012
Share |
Korruption
 

Vier Männer haben Ford mit Scheinrechnungen um 2,5 Millionen Euro geprellt.

Männer nach Millionenbetrug an Ford verurteilt

Weil sie Ford mit Scheinrechnungen um 2,5 Millionen Euro betrogen haben, sind vier Männer zu Haft- und Geldstrafen verurteilt worden. Zwei 64 und 58 Jahre alte Ford-Mitarbeiter müssen wegen Bestechlichkeit und Untreue für jeweils drei Jahre ins Gefängnis, wie das Landgericht Saarbrücken am Freitag mitteilte.

Ein 46-jähriger Ford-Mitarbeiter erhielt ein Jahr Haft auf Bewährung und muss 94.000 Euro Schadensersatz an den Autobauer sowie 10.000 Euro an die Landeskasse zahlen. Ein saarländischer Stahlbauunternehmer wurde wegen Bestechung und Beihilfe zur Untreue zu zwei Jahren Haft auf Bewährung, 250.000 Euro Schadensersatz und Zahlung von 100.000 Euro an die Landeskasse verurteilt. (dpa)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS/DEKRA GW-Forum 2014

Making Money: mit älteren Fahrzeugen gute Margen erzielen! Alle Informationen und Anmeldung HIER

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr