19.02.2013
Share |
Kurz gemeldet

Branchensplitter

Die Auer-Gruppe mit Sitz in Stockach am Bodensee investiert in Ravensburg. Nach einem Bericht der Online-Plattform "Schwäbische.de" plant der BMW/Mini-Händler den Neubau eines großen Autohauses im Gewerbegebiet Erlen. Auf einem 30.000-Quadratmeter-Areal soll ein neuer Showroom für BMW- und Mini-Neuwagen, eine Gebrauchtwagenhalle, eine Aufbereitungshalle sowie eine 50 Meter lange Waschstraße entstehen. Die Kosten für das Gesamtprojekt liegen laut Auer-Prokurist Erwin Duscher zwischen 6,5 und zehn Millionen Euro. Das Unternehmen will in Erlen künftig 70 bis 80 Menschen beschäftigen. (rp)


Nach Informationen der "Nordthüringer Online-Zeitungen" hat die Autohaus Reisner GmbH (Opel, Ford) in der vergangenen Woche beim Amtsgericht Mühlhausen Insolvenzantrag gestellt. Allerdings sei bislang noch nicht über die Eröffnung des Verfahrens abschließend entschieden worden, hieß es. Auch sei noch kein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. (rp)


Grammer hat 2012 von der weltweit ungebrochenen hohen Nachfrage nach hochpreisigen Fahrzeugen profitiert und erneut einen Rekordumsatz verbucht. Der Umsatz des Spezialisten für Auto-Innenausstattungen und -Sitze kletterte um vier Prozent auf 1,14 Milliarden Euro, wie der Konzern am Dienstag im oberpfälzischen Amberg mitteilte. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) blieb der Gewinn nach vorläufigen Zahlen mit rund 47 Millionen Euro leicht unter dem Ergebnis des Vorjahres (49,4 Millionen Euro). Für dieses Jahr erwartet der Zulieferer eine stabile Entwicklung in den Kernmärkten. (dpa)


Christoph Wolf hat mit Beginn des Jahres die Vertriebsleitung bei der Dekra Austria Automotive GmbH übernommen. In der neu geschaffenen Position verantwortet der Autoexperte den Vertrieb der Dienstleistungspalette des Prüfkonzerns. Wolf war bisher Geschäftsführer der Euromobil Autovermietung sowie Generalsekretär des VW/Audi/Seat/Skoda-Händlerverbandes in Österreich. Er berichtet an Martin Ruß, Chef von Dekra Austria Automotive. (rp)


Über 370.000 Pick-ups und SUV ruft Chrysler jetzt in Nordamerika in die Werkstätten. Grund ist laut Hersteller eine fehlerhafte Befestigung der Hinterachse, die sich lösen kann. Wenn dies geschieht, kann die Hinterachse sperren und der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Betroffen sind die Modelle Dodge Durango und Chrysler Aspen aus 2009, Dodge Dakota (2009 bis 2011) und Dodge Ram 1500 (2009 bis 2012). In Europa sind nach Angaben von Chrysler keine Fahrzeuge betroffen. Im Rahmen des Rückrufs bauen die Vertragshändler eine neue Halterung ein. Bereits im September 2012 hatte Chrysler 44.000 Fahrzeuge wegen des gleichen Problems in die Werkstätten beordert. Betroffen waren Dakota und Ram 1500 Pickups. (mid/ts)


Der Finanzchef von MAN verlässt den Lastwagenbauer mit sofortiger Wirkung. Frank Lutz habe sich mit dem Aufsichtsrat über die einvernehmliche Aufhebung seines Vertrages geeinigt, teilte MAN am Montagabend mit. Sein Verantwortungsbereich wird vom Vorstandssprecher Georg Pachta-Reyhofen übernommen. Laut "Süddeutscher Zeitung" wollte Lutz nicht abwarten, bis der Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag durch den Volkswagen-Konzern in Kraft tritt. "Damit würde sein Bereich mit Aufgaben wie Investor Relations, Finanzierungen und Jahresabschlüssen wegfallen und zentral über Wolfsburg laufen", zitierte das Blatt Konzernkreise. (dpa)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

Prof. Hannes Brachat

23. SommerAkademie
mit Prof. Hannes Brachat

Verbinden Sie persönliche mit fachlicher Weiterbildung in entspannter Atmosphäre. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 25. Juli

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: GM & Co. – Rückrufaktionen, Deutsches Autowunder wackelt, CSU-Baby Pkw-Maut, Schwarzarbeit im Gewerbe, Juli-Werbetrommel mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr