10.01.2013
Share |
3    
Medien
 

Reifen: Der BRV setzt auf erhöhten Ersatzbedarf bei den mit Umweltprämie gekauften Autos.

Reifenbranche hofft auf Trendwende

Die Reifenbranche rechnet nach einer Flaute 2012 in diesem Jahr mit einer Trendwende. "Für 2013 erwarte ich ein kleines Marktwachstum in Europa. Das gilt sowohl für Pkw- wie für Lkw-Reifen", sagte Continental-Vorstand Nikolai Setzer dem "Handelsblatt" (Donnerstag). Setzer ist Chef der Conti-Reifensparte. Der Umsatz der deutschen Reifenindustrie war im vergangenen Jahr um rund fünf Prozent gesunken, wie der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (WdK) der Zeitung bestätigte.

Angesichts der konjunkturellen Talfahrt durch die Schuldenkrise ist der Auto-Absatz in Westeuropa stark zurückgegangen, dies traf auch den Markt für Pkw-Reifen. Für dieses Jahr aber zeigte sich der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) optimistisch. "Wir rechnen mit einem erhöhten Ersatzbedarf bei den Autos, die 2009 aufgrund der Abwrackprämie verkauft wurden", sagte BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler der Zeitung. Der Verkauf von Pkw-Reifen soll laut Prognose um 5,4 Prozent steigen. (dpa)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS/DEKRA GW-Forum 2014

Making Money: mit älteren Fahrzeugen gute Margen erzielen! Alle Informationen und Anmeldung HIER

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr