präsentiert vonrealgarant
HB ohne Filter
HB ohne Filter
präsentiert vonrealgarant
Kommentare (0) 21. April 2017

HB ohne Filter - Yareto, Piëch, Weßner

Prof. Hannes Brachat

Heute: Yareto Autofinanzierung mit HU, Göttervater Ferdinand Piëch zum 80. Geburtstag, 20. Autoland in Berlin eröffnet, Dr. Konrad Weßner - eine "Perle" wird 60.

Steigen Sie ein in die Diskussion! Am Ende des Beitrags finden Sie den Button "Kommentare". Klicken Sie darauf und kommentieren Sie Prof. Brachats Standpunkte.

Real_Garant_Banner_Recruiting_11-2016_1

April
18.
Dienstag

Yareto: Autofinanzierung mit HU

Der absolute Branchenhammer der Woche steht: Die HU wird Bestandteil der Finanzierungsrate! Die Absatzfinanzierung im Neu- wie im Gebrauchtwagenbereich schafft mit dieser Neuerung Kundenbindung und Werkstattauslastung! Welch ein genialer Wurf, den der Disruptor Yareto als Erster in der Branche setzt. Personifiziert durch Andreas Finkenberg! Die Marke "Finkenberg" hat bislang an all ihren Wirkungsstationen ganz besondere Akzente gesetzt. Immer kreativ, immer originell und dem Prinzip "einfach" verhaftet. 

Nachstehende Abbildung – der HU-Gutschein – wird Branchenfurore machen. Das gibt die neue HU-Branchenwährung! Yareto offeriert dem Kunden eine kostenlose HU. Sie ist in der Finanzierungsrate enthalten und kann bei HU-Fälligkeit nur in dem Autohaus eingelöst werden, in dem der Kunde sein Auto gekauft hat. Der Kunde aktiviert auf Yareto.de den Gutschein in Höhe von 90 Euro und bringt ihn in sein Autohaus mit. Der Händler löst ihn bei Yareto ein. Dieser Service ist für den Handel kostenfrei. 

Machen sie den Selbsttest. Wie viele Kunden, die ihr Fahrzeug in ihrem Autohaus gekauft haben, lassen die nächste HU in ihrem Hause machen? Der Branchenschnitt liegt bei 30 (!) Prozent. Bei Marken mit hohem gewerblichen Zulassungsanteil bzw. Flottengeschäft sogar noch niedriger. Yareto wird mit dieser Innovation bei den Herstellerbanken wie bei den anderen Auto-Spezialbanken für rasche Nachahmer sorgen. Der gute Impuls für die Branche sitzt!  

HU-Gutschein von Yareto

HU-Gutschein von Yareto

April
19.
Mittwoch

Göttervater Ferdinand Piëch – zum 80. Geburtstag

Ferdinand und Hans Michel Piech
Ferdinand und Hans Michel Piech
© Foto: Uli Deck / dpa

Die ehrwürdigen Osterglocken im Salzburger Dom, wo Mozart einst als Domorganist wirkte und Audi mit der Audi Night jährlich unter persönlicher Teilnahme von Ferdinand Piëch maßgeblich die Festspiele finanziell unterlegt, werden ihren Nachhall bis zum Ostermontag gesetzt haben, nachdem der in Wien geborene Enkel des Käferentwicklers, Ferdinand Piëch, vermutlich einen eher ruhigen 80. Ehrentag gefeiert hat. Wie tragisch, dass sich ein derartig großes Lebenswerk so finalisiert. Das Tischtuch zur Konzernzentrale ist zerschnitten. Piëch verkaufte sein Aktienpaket. An seinen Bruder Hans Michel, der nun mit 75 Jahren der neue König von Wolfsburg wurde.

Ich hatte aus der Zeit, als Helmuth H. Lederer noch der Eigner von Eurotax-Schwacke war und Hans Michael Piëch dort als Verwaltungsrat fungierte, einige persönliche Begegnungen mit ihm. Wahrlich, eine Persönlichkeit von ganz anderem Zuschnitt als sein Bruder Ferdinand. Zugänglich, freundlich, nicht abgehoben, verständig. Seine Tochter Julia Kuhn-Piëch (36) sitzt bereits im Aufsichtsrat von Audi und MAN. Sein Sohn Stefan Piëch (46) im Aufsichtsrat von Seat. Im Klartext, der Generationenwechsel der Porsche-Piëch-Dynastie im Haus Volkswagen steht an. Ob damit auch ein Kulturwandel einhergeht?

Der Konzern brachte - bei allen Belastungen die aktuell noch durchzustehen sind - die hohe Wertschätzung für den Unternehmer wie Innovator Ferdinand Piëch in einer ganzseitigen Anzeige der SZ vom 18. April 2017 - siehe Abb. - zum Ausdruck. Möge das tiefe Tal im Hause Volkswagen, das im März 2015 seinen Anfang nahm, in naher Zukunft eine freudigere Perspektive erhalten. Grandios, im ersten Quartal 2017 wird bereits ein Gewinn von 4,4 Milliarden Euro ausgewiesen. Man erinnere sich gerade zur Osterzeit daran, dass das auserwählte Volk Israel damals vierzig Jahre durch die Wüste irrte. Es geht weiter!

 Geburtstagsanzeige von Volkswagen für Ferdinand Piëch

Geburtstagsanzeige von Volkswagen für Ferdinand Piëch

April
20.
Donnerstag

20. Autoland in Berlin eröffnet

Wilfried Wilhelm Anclam, der automobile "Aldi-Ost", schlägt wieder zu. Am Wochenende 8. und 9. April 2017 eröffnete er in Berlin auf 30.000 Quadratmetern Fläche seine 20. Autoland-Dependance. Deutschlands größter Autodiscounter setzt hier in der Hauptstadt strategisch besondere Akzente. 2016 schloss das Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von 250 Millionen Euro ab. Die 630 Mitarbeiter verkauften 20.000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge. Das soll weiter nach oben wachsen.

Anclam wird seine expansiven Überlegungen u.a. als Referent der AUTOHAUS-SommerAkademie 2017 vorstellen. Die SommerAkademie findet vom Mittwochabend 30. August bis Freitag, 1. September 2017 im Relais & Chateaux Hotel Burg Schwarzenstein, Rosengasse 32, 65366 Geisenheim – Johannisberg  (Rheingau) stattfinden. Prof. Dr. Willi Diez wird als Keynotspeaker wie als Referent für ein weiteres Highlight sorgen.

Autoland Berlin

Autoland Berlin

April
21.
Freitag

Dr. Konrad Weßner - eine "Perle" wird 60!

Mit Dr. Konrad Weßner ehren wir heute eine Persönlichkeit, die zum erlauchten Kreis der "Branchenperlen" zu zählen ist. Was er seit der Gründung seines Marktforschungsinstitus Puls in Schwaig/ Nürnberg von 1992 bis heute vorgelegt hat, ist mit großer substantieller Branchenbreicherung zu charakterisieren. Konrad Weßner geht es in seinem Metier nicht nur um systematische Informationssammlung. Sein spezielles Branchenwissen, das er mit seinem Team über Jahre angereichert und professionalisiert hat, schafft die Möglichkeit, dass er Befragungsergebnisse mit erforderlichen Maßnahmen auszustatten weiß und diese auch ganz bewusst in der Umsetzung begleitet. 

AUTOHAUS hat seine Studienserie mit Puls 1992 mit der ersten Kundendienststudie der Branche gestartet. Auftraggeber dafür war Castrol. Markant folgte 1998 zusammen mit IfA der "Markenmonitor", den AUTOHAUS ursächlich initiiert hat. Der jährliche AUTOHAUS BankenMonitor und AUTOHAUS VersicherungsMonitor haben heute ihren Branchensitz. Seit 2001 erscheint Monat für Monat der AUTOHAUS pulsSchlag. Und da tischt Dr. Weßner nicht nur die aktuelle Branchenkonjunktur für die einzelnen Leistungsbereiche im Autohaus auf, sondern kombiniert das jeweils mit individuellen, aktuellen Themenstellungen. Dies gilt auch für den monatlich erscheinenden Trendreport für profitablen Autoverkauf namens "Autokäuferpuls"

Immer wieder artikuliert der Jubilar über fundierte Fachbeiträge neue Erkenntnisse. Zu verschiedenen Anlässen ist er als gefragter Referent mit Vorträgen unterwegs. Aktuell gestaltete er im März an besonderer automobiler Stätte, im Dauphin Speed Event zu Hersbruck, seinen 13. (!) exklusiven Puls-Kongress. Dabei zeigte sich u.a., dass er sich im sportiven Bereich gerne mit Extremisten umgibt. Die Gattung: Hubert Schwarz, Joey Kelly und so. Laufen, Marathon, Skifahren sind seine Leidenschaften! Ferner Motorradtouren, weshalb ihm Ralph Meunzel, Verlagsleiter und Chefredakteur AUTOHAUS, für die nächste AUTOHAUS Motorradtour als Verlagsgeschenk einen Gutschein überreichte. 

Wer unter Puls Marktforschung den Internetauftritt des Jubel-Unternehmers auf sich wirken lässt, findet dort als Unternehmenskultur die Unternehmenswerte: effizient, leidenschaftlich, partnerschaftlich, einfühlsam, entscheidend. Diese Tugenden durfte AUTOHAUS in 25 Jahren gemeinsamen Zusammenwirkens in einmaliger Art und Weise erfahren. Wahrlich, welch ein Geschenk! Und das unter Geschäftspartnern. Eine weitere Besonderheit sei gleichermaßen an der "Perle" Weßner festgehalten: In 25 Jahren gab es in Sachen Methodenkompetenz - seien es Telefon-, Online-Befragungen, persönliche Interviews oder Mystery, seien es Studien und andere Publikationen - auch nicht einen einzigen fachlichen Vorbehalt auszumachen. Welch ein Geschenk, wenn man kontinuierlich auf höchste Qualität seines "Lieferanten" setzen kann! Gratulation und Dank! Nachdem der Jubilar das Prä hat, jünger als 50 auszusehen - siehe aktuelles Foto -, freuen wir uns bei dieser Konstitution noch auf ein weiteres langjähriges Zusammenwirken! For better decision(s)!

Konrad Weßner wird 60

Ralph Meunzel, AUTOHAUS Chefredakteur und Verlagsleiter, überbringt die Glückwünsche des Verlages an Dr. Konrad Weßner (re)

Konrad Weßner wird 60

Zu den weiteren Gratulanten aus der Branche gehören Volker Zweigler (li), Geschäftsführer von webmobil24, Ralph Meunzel und Peter Klingenmeier, Geschäftsführer von APZ CarMotion. Ein strahlender Jubilar mit seiner Frau Inge.

Spruch der Woche:

"Früher war das Alter das Vorbild der Jugend, heute ist es umgekehrt." (Norbert Stoffel)

Mit meinen besten Grüßen und Wünschen

Ihr

Prof. Hannes Brachat
Herausgeber AUTOHAUS

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten