04.02.2013
Share |
"Meister-HU"
Werkstatt Reparatur Motor
 

In den Niederlanden werden schon jetzt 99 Prozent der Hauptuntersuchungen von Mechanikern in Autohäusern gemacht.

Strenge Kontrolle in Holland

25.000 Mechaniker in 9.414 Kfz-Betrieben in den Niederlanden führen pro Jahr ca. 6,8 Millionen Hauptuntersuchungen an Pkw durch. Fehler passieren dabei relativ selten: Nur in rund neun Prozent der Stichproben gibt es Beanstandungen. Etwa 250 Betriebe pro Jahr verlieren wegen Vergehen ihre Zulassung für mindestens sechs Wochen.

Das Wichtigste ist aber, dass 70 Prozent der Hauptuntersuchungen im Nachbarland im Rahmen einer normalen Wartung durchgeführt werden und dem Kunden mit ca. vier Euro nur geringe zusätzliche Kosten entstehen. Die Überwachungsorganisation stellt den Betrieben ein gutes Zeugnis aus. Große neue Verdienstchancen für den Handel bieten sich aber auch nicht. (dp)

Wie die Hauptuntersuchung in einer niederländischen Werkstatt genau vor sich geht, zeigt die aktuelle AUTOHAUS Ausgabe 3/2013, die am 4. Februar erscheint!

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS Controllingkongress

Branchenexperten und Fachkollegen widmen sich in Vorträgen und Workshops den wichtigsten Themen im Autohaus-Controlling. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 11. April

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: Neues Audi-Terminal, ATU-Mache, VW-Billigversicherung, Fragwürdige BMW-Attacke, Werbeszenerie mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr