24.01.2013
Share |
Motoröle
 

Liqui Moly-Chef Prost: Wachstum im In- und Ausland.

Liqui Moly steigert Umsatz kräftig

Liqui Moly hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 17 Prozent erhöht. Dieser lag bei den angepeilten 400 Millionen Euro, wie der Motorenölhersteller am Donnerstag in Ulm mitteilte. Zum Gewinn machte das Unternehmen keine Angaben.

Wachstumstreiber waren 2012 die um 26 Prozent gestiegenen Exporte. Dieser Trend solle anhalten: "Unsere Produkte vertreiben wir in beinahe 110 Länder. Die weißen Flecken, die es noch auf der Landkarte gibt, werden zusehends weniger", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Ernst Prost. Im gesättigten Heimatmarkt Deutschland sei ein Umsatzplus von zehn Prozent verbucht worden.

Im saarländischen Dillingen an der Saar nahm Liqui Moly zudem ein neues Tanklager in Betrieb. Die Kosten für den Standort beliefen sich auf rund acht Millionen Euro."Ohne diese Investition können wir nicht in gewünschtem Maße weiter wachsen", betonte Prost. Ende 2012 beschäftigte der Mittelständler rund 590 Menschen. (dpa/rp)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

Prof. Hannes Brachat

23. SommerAkademie
mit Prof. Hannes Brachat

Verbinden Sie persönliche mit fachlicher Weiterbildung in entspannter Atmosphäre. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 25. Juli

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: GM & Co. – Rückrufaktionen, Deutsches Autowunder wackelt, CSU-Baby Pkw-Maut, Schwarzarbeit im Gewerbe, Juli-Werbetrommel mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr