23.11.2012
Share |
1    
Kurz gemeldet
Lang Lang wird VW-Botschafter
 

Lang Lang, zukünftig Kulturbotschafter des Volkswagen Konzerns im Volkswagen Showroom in New York City

Branchensplitter

Die Fahrezugflotte des Aufzug- und Rolltreppen-Herstellers Kone wird ab 2013 zum großen Teil mit emissionsarmen Autos und Nutzfahrzeugen von Renault bestückt. Das vereinbarten beide Unternehmen jetzt in einem Rahmenvertrag über 10.000 Fahrzeuge für mehrere europäische Länder. Die höchsten Stückzahlen werden in Frankreich, Russland, Spanien, Belgien und Schweden erwartet. Der Vertrag zwischen Kone und Renault läuft bis Ende 2015. (mid/roe)


Im Rahmen der weltweiten Neustrukturierung des Nutzfahrzeuggeschäftes wird Volvo die Organisation von Renault Trucks und Volvo Trucks in Deutschland neu aufstellen. Während der Vertrieb weiterhin getrennt erfolgt, will der Konzern die administrativen Aufgaben für beide Lkw-Marken in der Zentralorganisation "Volvo Group Trucks Central Europe GmbH" zusammenzuführen. Die Schließung des Standortes Brühl als Unternehmenszentrale der Renault Trucks Deutschland GmbH ist geplant. (rp)


Volkswagen und der chinesische Künstler Lang Lang haben eine mehrjährige Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Der Pianist vertritt künftig als Kulturbotschafter den Konzern. Im Rahmen der Partnerschaft wird Lang Lang bei seinen Konzerten in aller Welt zukünftig in Automobilen von Volkswagen vorfahren. Die Kooperation mit Lang Lang ist eingebettet in das VW-Kulturengagement, in dessen Rahmen der Autobauer führende Kunst- und Kultureinrichtungen unterstützt. Zu den Partnern zählen unter anderem auch das Museum of Modern Art (MoMA) und MoMA PS1 in New York sowie die Documenta. (se)


Bei Ford wird gefeiert: Bei dem Autobauer ist jetzt der 500.000ste Ecoboost-Motor vom Band gelaufen. 2009 war die Motorenfamilie eingeführt worden. Die Triebwerke mit Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und variabler Ventilsteuerung gibt es mittlerweile mit 1,0 Liter, 1,6 Liter, 2,0 Liter und 3,5 Liter Hubraum. Der Jubiläumsmotor wurde im Werk in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky in einen Escape eingebaut. In Europa plant Ford die Produktion von Fahrzeugen mit Ecoboost-Motor von aktuell 141.000 auf 480.000 Einheiten pro Jahr zu erhöhen. Über 300.000 Motoren davon sollen mit dem mehrfach ausgezeichneten Einliter-Dreizylinder ausgerüstet werden. (mid/tm)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS Controllingkongress

Branchenexperten und Fachkollegen widmen sich in Vorträgen und Workshops den wichtigsten Themen im Autohaus-Controlling. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 11. April

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: Neues Audi-Terminal, ATU-Mache, VW-Billigversicherung, Fragwürdige BMW-Attacke, Werbeszenerie mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr