05.04.2013
Share |
8    
Marke
Autobianchi Bianchina
 

Die itaienische Marke Autobianchi startete 1958 mit dem Vertrieb des ersten Modells Bianchina.

Fiat will Autobianchi wiederbeleben

Fiat will am Erfolg von Billigautos teilhaben. Wie die Zeitschrift "Autobild" in ihrer aktuellen Ausgabe ohne Angabe von Quellen schreibt, planen die Italiener, die Marke Autobianchi wiederzubeleben. Auf Basis des alten Fiat Punto solle eine in Polen und Russland gebaute, kompakte Stufenhecklimousine vor allem für osteuropäische Märkte entstehen, hieß es.

Sollten die Pläne für Autobianchi verwirklicht werden, könnten bereits Ende 2014 die ersten Autos auf den Markt kommen. Die Preise würden bei 5.000 Euro beginnen.

1958 mit dem ersten Modell Bianchina gestartet gehörte Autobianchi ab 1967 zu Fiat. Mit der vierten Serie 1977 begann die Umstellung auf die Marke Lancia, 1995 kam das Ende von Autobianchi. (se)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

Prof. Hannes Brachat

23. SommerAkademie
mit Prof. Hannes Brachat

Verbinden Sie persönliche mit fachlicher Weiterbildung in entspannter Atmosphäre. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 4. Juli

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: Urlaubscheck, Taxi, Carsharing und autonomes Fahren, WM-Werbung, Maut, Emeritierung in Geislingen. mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr