GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
20.02.2013

Absatzflaute

Jobabbau bei Volvo

Absatzflaute
Jobabbau bei Volvo
Volvos Sportkombi V60
Volvo Cars will wegen sinkender Absatzzahlen bis Jahresende tausend Stellen streichen.
© Foto: Volvo

Der schwedische Autohersteller will wegen sinkender Absatzzahlen bis Jahresende tausend Stellen streichen - und dabei ohne Entlassungen auskommen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter.

Der schwedische Autohersteller Volvo will wegen sinkender Absatzzahlen bis Jahresende tausend Stellen streichen. Pressesprecher Per-Ake Froberg sagte am Mittwoch im Rundfunksender SR, man wolle dabei ohne Entlassungen auskommen. Das zum chinesischen Geely-Konzern gehörende Unternehmen war im vergangenen Jahr in die Verlustzone gerutscht.

Der deutsche Vorstandschef Stefan Jacoby musste deshalb seinen Stuhl räumen und wurde den früheren MAN-Chef Hakan Samuelsson ersetzt. Volvo hat in dieser Woche mehrere neue Autos aus seiner Modellreihe vorgestellt. Das Unternehmen beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter. In der Vorwoche gab Volvo bekannt, dass der frühere Opel-Spitzenmanager Carl-Peter Forster Sitz und Stimme im Aufsichtsrat der Geely-Tochter bekommt. (dpa)

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten