GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 01.04.2014

AUTOHAUS IT-Symposium

"Es wird nicht einfacher"

AUTOHAUS IT-Symposium
"Es wird nicht einfacher"
AUTOHAUS IT-Symposium 2014
AUTOHAUS lud am Dienstag die EDV-Anbieter zum IT-Symposium nach München.*
© Foto: AUTOHAUS

Herausforderungen und Trends in der Branche: Beim AUTOHAUS IT-Symposium 2014 tauschten sich die Systemanbieter unter anderem über Kundenbeziehungsmanagement und Schnittstellenpolitik aus.

In innovative, zukunftsweisende IT-Systeme zu investieren, das scheuen den Aussagen der IT-Dienstleister zufolge die meisten Händler. Die Gründe dafür liegen in der schlechten Renditesituation. "Wenn die Rendite bei durchschnittlich einem Prozent liegt, dann ist einfach kein Geld da, um in EDV zu investieren", sagte Alexander Jeromin, Sales- und Marketingdirector von Cardis Reynolds, beim diesjährigen AUTOHAUS IT-Symposium.

Zu dem Expertengespräch waren am Dienstag zahlreiche EDV-Anbieter der Einladung von AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat nach München gefolgt, um sich über die aktuellen Herausforderungen sowie Trends in der IT-Branche auszutauschen.

Die Schnittstellenproblematik bleibt dabei ein Dauerbrenner. "Die Hersteller haben hohe Anforderungen an ihre Händler, machen es uns aber oftmals schwer, die erforderlichen Schnittstellen bereitzustellen und detaillierte Beschreibungen dazu herauszugeben", sagte Volker Holthaus von Procar Informatik.

Zu wenig Schulungen

Auch werde das Thema Schulungen weiterhin stiefmütterlich behandelt. "Viele Anwender nutzen oft nur 50 Prozent des Dealer-Management-Systems und wissen gar nicht um die weiteren möglichen Funktionalitäten", bemängelte Thomas Doll, Vertriebsleiter beim Systemhaus Freicon. Idealerweise sollten Schulungen von Herstellern und Importeuren gefördert werden, schließlich sei es auch im Interesse der Industrie, dass die Händler gut funktionierende Tools im Einsatz haben.

Weiteres Thema war die fortschreitende Digitalisierung in der Werkstatt. Hier gebe es mittlerweile zwar Lösungen zur digitalen Dialogannahme, oftmals seien diese aber noch nicht voll in das DMS integriert. Die Hersteller sind dabei, entsprechende Konzepte umzusetzen. Allerdings seien die Kosten hierfür recht hoch, sodass der Handel noch zögerlich auf das Angebot reagiere.

Einig waren sich die Anbieter darin, dass die Marktsituation für Systemleister insgesamt schwierig ist. "IT ist schwieriges Terrain in der Branche und es wird wegen der Verdrängungssituation nicht einfacher für die die vielen Anbieter, die es aktuell auf dem Markt gibt", sagte hierzu Sieglinde Walz, Leiterin Automotive Handel bei der T-Systems. (ok)

Ausführliche Informationen zu diesen, aber auch zu den Themen SKR 51, Big Data und Chancen eines guten Customer-Relationship-Managements lesen Sie im Sonderheft AUTOHAUS IT-Spezial 2014, das am 2. Juni erscheint! 


*v.l.: Sven Kalus (MHP), Wolfgang Börsch (Loco-Soft), Robert Battenstein (RC Mid-market Solutions), Rainer Fräbel (HRF), Axel Symancyk (Data Saldo Plus), Volker Holthaus (procat informatik), Philipp Posselt (Veact), Alexander Jeromin (Cardis Reynolds), Karolina Ordyniec (Redakteurin AUTOHAUS), Jochen Ademes (Audatex), Sieglinde Walz (T-Systems), Dietmar Weinforth (ADP), Klaus Meier (attribut), Jörg Sommer (Attribut), Stefan Schmeink (Evosec), Christoph Reichert (ASC), Clemens Betzemeier (betzemeier automotive software), Harald Pfau (Werbas), Thomas Doll (Freicon), Ralph Landwehr (soft-nrg), Tanja Heyn (Mediaberaterin AUTOHAUS), Jörg Saße (T-Systems), Prof. Hannes Brachat (Herausgeber AUTOHAUS)

Dealer Management System
Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten