GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 07.05.2013

AUTOHAUS IT-Symposium

Schnittstellen gefordert

AUTOHAUS IT-Symposium
Schnittstellen gefordert
Die Teilnehmer des AUTOHAUS IT-Symposiums 2013*
© Foto: Christian Frederik Merten/AUTOHAUS Online

Die Forderung an Hersteller und Importeure, benötigte Schnittstellen bereitzustellen, um neue Systeme besser an bestehende Software anzubinden, stand im Mittelpunkt der Diskussion beim IT-Symposium 2013.

Grundsätzlich besteht eine gute Nachfrage nach IT-Systemen im Autohandel. Kopfzerbrechen bereitet den Dienstleistern aber, dass einige Hersteller und Importeure erforderliche Schnittstellen entweder gar nicht oder erst nach langem Warten zur Verfügung stellen. "Damit können wir nicht so schnell reagieren, wie wir es uns wünschen und wie es der Handel erwartet", sagte Karl-Heinz-Schlapp, Procar Infomatik AG, beim diesjährigen IT-Symposium von AUTOHAUS. Hierzu waren am Dienstag zahlreiche EDV-Anbieter der Einladung von Herausgeber Prof. Hannes Brachat nach München gefolgt, um sich über die aktuellen Herausforderungen in der IT-Branche auszutauschen.

Im Zuge der Diskussion bemängelten die Anbieter die schwierige Schnittstellenpolitik in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern. "Die vielen unterschiedlichen Auffassungen von Hersteller und Händlerverbänden machen eine einheitliche Vorgehensweise sehr schwierig. Wir müssen uns damit leider arrangieren", sagte Rudolf Resch von Cardis Reynolds.

"Hersteller, Händler und IT-Anbieter sollten gemeinsam EDV-Konzepte angehen, dann könnte man sicherstellen, dass die Systeme ausgereift und funktionsfähig sind", erklärte Sieglinde Walz, T-Systems. Udo Herrmann, ASC AG, beobachtet, dass die Händler oftmals über gut funktionierende Systeme verfügen, und der Fokus bei den Anbietern deswegen darauf liege, die Nutzungstiefe der bestehenden Software zu verbessern. "Unsere Kunden wollen Systeme, die schnell laufen, perfekt angebunden sind und eine gute Unternehmenssteuerung ermöglichen", betonte Walz.

CRM muss gelebt werden

Einig waren sich die Teilnehmer des Symposiums darüber, dass das Thema Customer-Relationship-Management (CRM) im Handel eine große Bedeutung habe, allerdings nur so gut funktionieren könne, wenn es auch wirklich gelebt wird. "Dafür ist es wichtig, dass die Geschäftsführung dahinter steht", unterstrich Jürgen Hasselbrink von RC Mid-market Solutions.

Beim Thema Innovationen spielt mittlerweile der Einsatz von mobilen Endgeräten in der Direktannahme eine zentrale Rolle. "Die Hersteller sind dabei solche Lösungen zu entwickeln, und das Interesse des Handels ist grundsätzlich sehr groß. Allerdings muss hier die Integration ins DMS stimmen, nur dann wird der gewünschte Mehrwert erreicht", unterstrich Schlapp. (ok)

Ausführliche Informationen zu diesen und weiteren Themen wie dem aktuellen Stand bei der Umsetzung des einheitlichen Branchenkontenrahmens SKR 51 lesen Sie im Sonderheft AUTOHAUS IT-Spezial 2013, das mit AUTOHAUS 11 am 3. Juni erscheint.

*v.l.: Udo Herrmann (ASC AG), Klaus Meier (Attribut), Sieglinde Walz (T-Systems), Rainer Fräbel (HRF), Ralf Koke (Loco-Soft), Michael Harms (Springer Automotive Media), Ralph Landwehr (soft-nrg), Karl-Heinz Schlapp (procar informatik AG), Volker Holthaus (procar informatik AG), Rudolf Resch (Cardis Reynolds), Ralf Kaimann (KaiTech IT-Systems), Doris Aschenbrenner (Mediaberaterin AUTOHAUS), Jürgen Hasselbring (RC Mid-market Solutions), Prof. Hannes Brachat (Herausgeber AUTOHAUS), Harald Pfau (Werbas), Christoph Reichert (ASC AG), Florian Giday ( DAD GmbH), Karolina Ordyniec (Redakteurin AUTOHAUS) und Clemens Betzemeier (betzemeier automotive software)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten