Anmelden
Kennwort vergessen
Nachrichten
Nachrichten
04.02.2013

Besucherplus auf der Bremen Classic Motorshow

Besucherplus auf der Bremen Classic Motorshow
Bremen Classic Motorshow
Bei der diesjährigen Bremen Classic Motorshow hat laut Veranstalter besonders der beim Fachpublikum beliebte Freitag zugelegt.
© Foto: Messe Bremen / Jan Rathke

Besonders der beim Fachpublikum beliebte Freitag hat laut Veranstalter zugelegt. Zudem habe die Messe erneut mehr Besucher aus skandinavischen Ländern angezogen.

Die Bremen Classic Motorshow 2013 hat einer Mitteilung der Messe Bremen zufolge gegenüber der Ausgabe 2012 zugelegt. Demnach kamen 40.377 Menschen von Freitag bis Sonntag in die sieben Hallen, rund 1.700 mehr als im Vorjahr. Die Bremen Classic Motorshow habe sich als Treffpunkt der Branche etabliert, erklärte der Geschäftsführer der Messe Bremen, Hans-Peter Schneider. "So hat auch der vor allem beim Fachpublikum beliebte Freitag zugelegt."

Auffallend sei zudem bezogen auf die Erstbesucher die abermals gestiegene überregionale Ausstrahlung der Messe. Zum Beispiel habe sie erneut mehr Besucher aus skandinavischen Ländern angezogen. In Bremen finde man nicht nur Klassiker in der Gunst der Oldtimer-Fans wie Vorkriegsmodelle von Mercedes-Benz oder Bentley oder Sportwagen wie der Jaguar E-Type. "Mit unserem Handelsforum Junge Klassiker setzten wir einen viel beachteten Akzent, denn wir sehen hier ein kommendes Sammlerthema", so Schneider.

Der Termin für die nächste Bremen Classic Motorshow steht schon: Sie ist für den 31. bis 2. Februar 2014 angesetzt. (ng)

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten