Anmelden
Kennwort vergessen
Nachrichten
Nachrichten
17.09.2012

Fachmesse

Weniger Besucher auf der Automechanika

Fachmesse
Weniger Besucher auf der Automechanika
Automechanika: Das wachsende Interesse in Osteuropa konnte den Rückgang der Besucherzahl aus Südeuropa nicht kompensieren.

Die Wirtschaftskrise in Südeuropa hat die Bilanz der Fachmesse in Frankfurt getrübt. Mit 148.000 Besuchern kamen fast 6.000 Menschen weniger als bei der vorherigen Ausgabe 2010.

Die Wirtschaftskrise in Südeuropa hat die Besucherbilanz der am Sonntag beendeten Fachmesse Automechanika in Frankfurt getrübt. Mit 148.000 Besuchern aus 174 Ländern seien fast 6.000 Menschen weniger gekommen als bei der vorherigen "Automechanika" 2010, teilte die Messe Frankfurt mit.

"Mit Besucherzuwächsen aus Osteuropa und Russland und schwächeren Beteiligungen aus den südeuropäischen Ländern spiegelt die Automechanika die aktuelle Lage in der Weltwirtschaft wider", erklärte Messe-Geschäftsführer Detlef Braun. Die Ergebnisse der Ausstellerbefragung hätten aber ergeben, dass die Besucherqualität auf der Automechanika im Vergleich zu 2010 weiter gestiegen ist.

Demnach waren 70 Prozent aller Aussteller mit der Qualität der Besucher außerordentlich zufrieden bis zufrieden gewesen. Bei der Automechanika vor zwei Jahren seien es noch 64 Prozent gewesen. Vor allem die deutschen Aussteller hätten mehr Neukontakte verzeichnen können als 2010 (von 62 auf 67 Prozent), hieß es.

Kfz-Gewerbe zufrieden

Das Deutsche Kfz-Gewerbe (ZDK) zeigte sich mit dem Verlauf der Automechanika zufrieden. Die internationale Leitmesse habe ihre wichtige Funktion als Impulsgeber für die Automobilwirtschaft nachdrücklich unter Beweis gestellt, sagte ein Verbandssprecher in Bonn. Der ZDK habe eine hohe Besucherfrequenz an seinem neuen Messestand mit der Sonderschau "Wir können Auto" registriert.

Die weltweit größte Fachmesse der Automobilwirtschaft hatte am Dienstag begonnen. 4.593 Unternehmen – so viele wie noch nie – zeigten Neuheiten aus den Bereichen Autoteile, Werkstatt- und Tankstellenausrüstung, IT, Fahrzeugwäsche, Zubehör und Tuning.

Einen Tag kürzer

Die nächste Automechanika Frankfurt findet vom 16. bis 20. September 2014 statt. Damit verkürzt sich die Messe um einen Tag. Der Wegfall des Sonntags sei ein langer Wunsch vieler Aussteller und des Messebeirats gewesen, dem man nun nachgekommen sei, sagte Pressesprecherin Ann-Katrin Klusak gegenüber unserem Partnerdienst "asp-Online". (dpa/ng/rp)

Die Highlights der Automechanika 2012 finden Sie unter http://ww.autohaus.de/automechanika

Bildergalerie
Automechanika 2012Automechanika 2012
Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten