GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 05.05.2015

Hagel-Akademie 2015

Hagel-Community, die Neunte

Hagel-Akademie 2015
Hagel-Community, die Neunte
Wenn Karl-Heinz "Hagel"-Fuchs ruft, dann folgt die "Dellen-Drücker-Szene" zur alljährlichen Hagel-Akademie-Veranstaltung nach Esslingen.
© Foto: Dr.-Ing. Holger Enge - Presse +PR Pfauntsch

Im Esslinger Kongresszentrum "Neckar-Forum" kamen vor kurzem rund 200 Hagel-Experten zur sogenannten "Hagel-Akademie 2015" des Göppinger Kfz-Sachverständigen Karl-Heinz Fuchs zusammen, um sich über Branchenthemen auszutauschen und neueste Entwicklungen zu informieren.

Wenn Karl-Heinz Fuchs in Sachen Hagel einlädt, dann trifft sich alljährlich im Frühjahr die gesamte "Hagel-Community", um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich auf den Beginn der neuen "Saison" einzustimmen. Zur diesjährigen "Hagel-Akademie"kamen erneut rund 200 Teilnehmer. Neben den traditionell vertretenen Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten zudem Gäste aus Frankreich begrüßt werden.

"Nach dem extremen Hagel-Jahr 2013 ist in der Branche wieder Ruhe eingekehrt – für einige Beteiligte leider zu viel", so Fuchs in seiner Begrüßungsrede. Denn das Jahr 2014 war überdurchschnittlich ruhig. Gebannt schaut deshalb die "Szene" bereits auf die ersten Ereignisse in diesem Jahr.

Facetten der Hagelabwehr

Frank Kasparek von FK-Aviation gab einen Einblick in die Aktivitäten seines Unternehmens, das mit Spezial-Flugzeugen in die Entstehungskerne der Hagelwolken fliegt, um den Großraum Stuttgart möglichst vor entsprechenden Massenschäden zu schützen. Beauftragt werden die Hagelflieger unter anderem von der regional starken WGV-Versicherung. Deren Abteilungsleiter Bernhard Vrana referierte ebenfalls zur Hagelprävention in der Versicherungswirtschaft sowie den dadurch entstehenden Aufwand und Nutzen. Dem Fachpublikum gab er mit seinem Vortrag dadurch interessante Einblicke.

Hagelscanner zur Unterstützung des Sachverständigen

Im zweiten Vortragsblock stand die Einführung neuer Technologien zur automatischen Hagelschadenerfassung im Fokus. Hier stellten Michael Bojarzyn, Abteilungsleiter Kfz-SV bei der Westfälischen Provinzial Versicherung, und René Franke, Geschäftsführer von ADOMEA, nochmals ihr gemeinsam im vergangenen Jahr gestartetes Pilotprojekt und zwischenzeitlich erfolgte Weiterentwicklungen vor. Kern der Aussagen war, dass die automatische Hagelschadenerfassung kommen und ein "probates Mittel zur Unterstützung" der Kfz-Sachverständigen sein werde – besonders in "Hagel-Epi-Zentren".

Welchen Wert haben hagelbeschädigte Fahrzeuge (noch)?

Restwerte sowie deren schnelle und zuverlässige Ermittlung sind immer wieder Themen in der Hagelbranche. Dazu stellte Lothar Rabeneik, Vertriebsleiter Sachverständige bei Audatex AUTOonline, die neuesten Weiterentwicklungen aus seinem Hause zur Unterstützung bei besonders großen Hagel-Kumul-Ereignissen vor. Bei dieser "Speed-Restwert-Ermittlung" genannten Variante soll seiner Ansicht nach eine deutlich beschleunigte Bestimmung bei noch geringeren Abweichungen möglich sein.

Dauerbrenner Beilackieren

Für Gesprächsstoff und lebhafte Diskussionen sorgt nach wie vor das partielle Beilackieren – und das nicht nur aus technischer, sondern vielmehr aus rechtlicher Sicht. Dazu gab Norbert Hermann vom Allianz-Zentrum für Technik (AZT) einen aktuellen Statusbericht. Ergänzend ging er auf die gegtenständlichen Resolutionen zu des 53. Verkehrgerichtstages in Goslar ein. Dabei versuchte er den Fachleuten die Sichtweise und die (abweichenden) Standpunkte der Verkehrsanwälte darzulegen. Hermann zeigte sich überzeugt, dass auf diesem Gebiet noch "sehr viel Aufklärungsarbeit besonders in der Rechtsprechung notwendig" sei. Die sensible Thematik werde nach seinem Dafürhalten auch mit den bevorstehenden Entwicklungen im Lackbereich – wie Drei- und Mehrschichtlacke – oder dem Einsatz von höherfesten Blechen in der Karosserieaußenhaut nicht einfacher werden.

Nach jedem Vortragsblock sowie in den zahlreichen Pausen fanden zu den jeweiligen Themen teils sehr lebhafte Diskussionen statt. Dabei kam auch die Netzwerkpflege der Hagel-Experten untereinander nicht zu kurz. Zum Abschluss der Veranstaltung erfolgte die traditionelle Einlösung der Hagelwetten aus den verschiedenen Regionen bzw. Ländern.   (he)  

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Passende Bilder & Videos
Bilder & Videos
Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten