GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 05.02.2016

Hannover

Neues VW-Zentrum für 21 Millionen Euro

Hannover
Neues VW-Zentrum für 21 Millionen Euro
© Foto: VW Immobilien
Zum Themenspecial Bauen

Größer, urbaner, nachhaltiger: Volkswagen Automobile Hannover eröffnet seinen neuen Hauptsitz in der niedersächsischen Landeshauptstadt und verspricht einen noch besseren Kundenservice.

Startschuss für ein 21-Millionen-Projekt: Volkswagen Automobile Hannover hat am Donnerstagabend die symbolische Schlüsselübergabe für seinen neuen Hauptsitz in der Podbielskistraße 295 gefeiert. Dazu waren nicht nur Vertreter des Herstellers, der Projektverantwortlichen und der Stadt Hannover geladen, sondern auch zahlreiche Kunden und Geschäftspartner.

Geschäftsführer Mike Altmann verspricht sich von dem modernen Autohaus in urbaner Lage eine Steigerung der Vertriebsaktivitäten und einen noch besseren Service: "Mit diesem Betrieb werden wir den Ansprüchen, die unsere Kunden an uns stellen, gerecht und können neue Maßstäbe in Sachen Kundenzufriedenheit setzen", sagte er laut einer Mitteilung. Zudem sei der Standort ein "E-Mobilitätszentrum".

Das zweigeschossige VW-Zentrum wurde nach Unternehmensangaben in 14 Monaten errichtet. Es verfügt über eine Bruttogrundfläche von über 11.000 Quadratmetern – mehr als doppelt so viele wie der bisherige Standort in der Podbielskistraße 306. Im Erdgeschoss sind Ausstellungsraum und Werkstattbereich mit Direktannahmeplätzen zusammengelegt. Hinzu kommt eine Waschanlage. Auch die Fahrzeugauslieferung und Büroflächen des Kundenservice sind hier angesiedelt. Im Obergeschoss befinden sich weitere Büros, Besprechungs- und Sozialräume.

Entwickelt und realisiert hat das Bauprojekt auf dem rund 19.000 Quadratmeter großen Grundstück Volkswagen Immobilien (VWI), als Generalplaner fungierte die Planungs-Ring GmbH. "Bei den Händlerimmobilienprojekten, die wir für die unterschiedlichen Marken des Konzerns verantworten dürfen, wird eine nachhaltige und ressourcenschonende Bauweise immer wichtiger", betonte VWI-Geschäftsführer Roland Stöckigt.

Holz-Lamellen als architektonisches Highlight

Auch das neue Autohaus in der niedersächsischen Landeshauptstadt sei mit dem VWI eigenen "Blue Building Standard" konzipiert, so Stöckigt weiter. Es verfüge über ein energieeffizientes Blockheizkraftwerk, LED-Beleuchtung, eine innovative Belüftungsanlage sowie Photovoltaik-Module auf dem Dach. Effizient genutzt wird auch die Dachfläche über der Werkstatt: Dort befindet sich ein Parkdeck mit rund 120 Plätzen. Optische Akzente setzt eine hochwertige Holz-Lamellenfassade.

Volkswagen Automobile Hannover gehört zur konzerneigenen Retail-Sparte VGRD GmbH. An sechs Standorten in Hannover, Lehrte, Langenhagen und Burgwedel sind rund 620 Mitarbeiter, davon ca. 100 Auszubildende beschäftigt. 2015 verkaufte das Unternehmen mehr als 11.000 Fahrzeuge verkauft und leistete fast 190.000 Kundendienststunden. (rp)

Bildergalerie
VW-Zentrum in HannoverVW-Zentrum in HannoverVW-Zentrum in Hannover
Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu VW
Mehr zu VW
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten