GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 21.01.2016

Ichwillmeinautoloswerden.de

Im Höhenflug

Ichwillmeinautoloswerden.de
Im Höhenflug
Ichwillmeinautoloswerden.de hat sein bislang stärkstes Wachstumsjahr hinter sich.
© Foto: Screenshot

Mehr Neukunden, mehr Händler, mehr vermittelte Kaufverträge – die Gebrauchtwagen-Plattform Ichwillmeinautoloswerden.de hat 2015 kräftig zugelegt.

Das Gebrauchtwagen-Portal Ichwillmeinautoloswerden.de hat sein bislang stärkstes Wachstumsjahr hinter sich. Wie der Betreibergesellschaft Dealerdirect in Neuss mitteilte, stieg die Zahl der Neukunden 2015 um 153 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Pool der Händlerpartner legte um fast 50 Prozent zu. Die starke Nachfrage spiegelt sich auch in den vermittelten Kaufverträgen wider, deren Zahl sich um 61 Prozent erhöhte. Absolute Zahlen veröffentlichte das Unternehmen nicht.

Für Dealerdirect-Geschäftsführer Jeroen Oelen ist das "faire Vermittlungskonzept" von Ichwillmeinautoloswerden.de ein wichtiger Erfolgsfaktor: "Viele Gebrauchtwagenportale auf dem deutschen Markt kaufen die Fahrzeuge selbst an, um sie gewinnbringend an Händler weiterzuverkaufen. Dabei werden nicht nur die Kaufpreise bei den privaten Verkäufern gedrückt, die avisierte Monopolstellung dieser Portale schadet auch den Autohändlern in Deutschland."

Dagegen vermittle Ichwillmeinautoloswerden.de Gebrauchtfahrzeuge lediglich auf Basis einer Provision vom privaten Anbieter an den Händler. So könne ein dem Wert des Wagens angemessenen Kaufpreis erzielt werden, der beiden Parteien helfe. Für Privatpersonen bleibe der Service kostenlos und bis zu einer erfolgreichen Vermittlung eines Kaufvertrages auch unverbindlich, so Oelen.

Deutsche Modelle gefragt

Die beliebtesten Marken der Gebrauchtwagenhändler auf Ichwillmeinautoloswerden.de waren nach den Angaben VW, Opel, Ford, Mercedes-Benz und BMW. Zu den Top-Modellen 2015 gehörten VW Golf, BMW 3er, Opel Corsa und Astra sowie Audi A4. Jedes zweite vermittelte Fahrzeug hatte einen Kilometerstand von unter 145.000 Kilometern und ein Drittel unter 115.000 Kilometern. Ein Viertel der Autos hatte sogar weniger als 100.000 gefahrene Kilometer auf der Uhr.

Dealerdirect war 2006 in Holland gestartet, seit Mai 2013 ist das Unternehmen mit seinen Ankauf-Services auch in Deutschland aktiv. Der Fahrzeugbroker hat Standorte in Neuss und Hamburg. Dort werden noch Mitarbeiter für Kundenberatung, Vertrieb und Verkauf gesucht. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten