GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 02.03.2016

IFA-Studie

Mehr Erträge durch junge Gebrauchte

IFA-Studie
Mehr Erträge durch junge Gebrauchte
Durch die Eigenzulassungen der Hersteller und Händler ist das Angebot im Alterssegment unter zwei Jahren in den letzten Jahren stark gestiegen.
© Foto: Dekra

Im Segment der jungen Gebrauchtwagen stecken für Händler noch interessante Möglichkeiten. Aktive Betriebe können überdurchschnittliche Bruttoerträge erzielen, sagt eine aktuelle Studie.

Junge Gebrauchtwagen bieten dem Automobilhandel ein großes Potenzial. Das zeigt das Zwischenergebnis einer Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) im Auftrag der Dekra, das am Rande des Genfer Automobilsalons vorgestellt wurde. Demnach können Händler, die das Alterssegment der maximal zwei Jahre alten Gebrauchtwagen aktiv bearbeiten, überdurchschnittliche Bruttoerträge erzielen.

Durch die Eigenzulassungen der Hersteller und Händler ist das Angebot im Alterssegment unter zwei Jahren bekanntlich stark gestiegen. Gleichzeitig sehen immer mehr Autokäufer junge Gebrauchtwagen als eine attraktive Alternative zum Kauf eines Neuwagens an.

Händler könnten von dieser Entwicklung profitieren, wenn sie das Geschäft professionell betreiben, hieß es. So konnten diejenigen Händler, deren verkaufte Gebrauchtwagen zu mehr als 25 Prozent aus jungen Fahrzeugen bestanden, einen durchschnittlichen Bruttoertrag in diesem Bereich von 7,0 Prozent erreichen. Demgegenüber erzielten die Händler mit weniger als 20 Prozent jungen Gebrauchtwagen einen durchschnittlichen Bruttoertrag von lediglich 6,2 Prozent.

Preissensible Kunden erreichen

"Mit jungen Gebrauchtwagen können Hersteller und Händler die wachsende Zahl von markenbewussten, aber gleichzeitig preissensiblen Kunden erreichen", erklärte IFA-Direktor Professor Willi Diez. "Anstatt auf Neuwagen hohe Rabatte geben zu müssen, bieten junge Gebrauchtwagen die Chance, Fahrzeuge mit geringen Nachlässen auf den Angebotspreis verkaufen zu können." Allerdings nutzten viele Händler die Chancen in diesem Alterssegment noch nicht richtig; die Spannweite im Hinblick auf die erzielten Bruttoerträge sei sehr groß. So erzielten 22,7 Prozent der Händler bei jungen Gebrauchtwagen Bruttoerträge von über acht Prozent, während gleichzeitig 29,8 Prozent der befragten Händler nur maximal 4,9 Prozent erzielten.

Das IFA will nun genauer untersuchen, welche Strategien und Maßnahmen die erfolgreichen von den weniger erfolgreichen Händlern im Segment der jungen Gebrauchtwagen unterscheidet. Die vollständigen Ergebnisse der Studie werden im Juni 2016 präsentiert. (se)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten