GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
19.02.2013

Kleinwagen

Neuer Nissan Note debütiert in Genf

Kleinwagen
Neuer Nissan Note debütiert in Genf
Der neue Nissan Note wird auf dem Genfer Automobilsalon seine Premiere feiern. Auf den Markt kommt er ab Herbst 2013.
© Foto: Nissan

Der Kleinwagen kommt in seiner zweiten Generation mit viertüriger Steilheck-Karosserie, sparsamen Motoren, höherer passiver Sicherheit und einer Familie neu entwickelter Assistenzsysteme.

Europa und die Forderungen der europäischen Autokäufer haben Design und Technik des neuen Nissan Note definiert. Der Kompaktwagen wird in seiner zweiten Generation mit viertüriger Steilheck-Karosserie, neuen Motoren, höherer passiver Sicherheit und einer Familie neu entwickelter Assistenz- und Sicherheitssysteme auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März) Premiere feiern. Auf den Markt kommt der viertürige Fronttriebler ab Herbst 2013.

Mit exakten Angaben zu Preisen und Abmessungen hält sich Nissan noch zurück, aber der neue Note wird wohl in der 4,20-Meter-Klasse antreten und dank seines großen Radstands von rund 2,60 Metern viel Platz für Passagiere und Gepäck anbieten. Wie bisher gibt es die drei Ausstattungslinien "Visia", "Acenta" und "Tekna".

Im Mittelunkt der Neuentwicklung steht die Einführung des "Nissan Safety Shield": Darunter ist die Kombination von Sicherheitstechnologien zu verstehen, die bisher nur in höheren Klassen und zu deftigeren Preisen zu haben waren. So hält der Note für den Fahrer eine Tote-Winkel-Warnung, eine Spurhaltewarnung und ein System zur Erkennung beweglicher Objekte beim Rückwärtsfahren bereit. Dafür hat der Hersteller eine spezielle Kamera mit eingebautem Reinigungssystem entwickelt.

Kompakte und leichte Dreizylinder

Zur Wahl stehen drei Motoren, zwei Benziner und ein Diesel, der aus dem Verbund mit Renault stammt. Die beiden Benziner zeigen sich wegen ihrer Beschränkung auf drei Zylinder sehr kompakt und leicht und holen aus einem identischen Hubraum von 1.198 Kubikzentimetern 59 kW / 80 PS oder mit Abgasturbolader 72 kW / 98 PS. Die schwächere Maschine kommt nach Nissan-Angaben auf eine Kohlendioxidemission von 109 g/km, die stärkere DIG-S-Version emittiert 99 g/km mit manueller Schaltbox; mit stufenloser Automatik liegt sie bei 119 g/km. Die Versionen mit DIG-S-Triebwerk fahren mit einem speziell auf die höhere Leistung abgestimmten Fahrwerk.

Die sparsamste Motorvariante ist der 1,5-Liter-Vierzylinder Turbodiesel mit 66 kW / 90 PS und CO2-Emissionen von 95 g/km. Alle Note-Varianten werden im britischen Sunderland gebaut, wo Nissan seit 1986 produziert. Dort soll künftig auch der elektrisch betriebene Leaf vom Band laufen. (mid/wp)

Bildergalerie
Nissan NoteNissan NoteNissan Note
Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Mehr zu Nissan
Mehr zu Nissan
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten