GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten

Fiat will Autobianchi wiederbeleben

Marke
Fiat will Autobianchi wiederbeleben
Autobianchi Bianchina
Die itaienische Marke Autobianchi startete 1958 mit dem Vertrieb des ersten Modells Bianchina.
© Foto: imago/CHROMORANGE

Nach dem Erfolg Renaults mit seiner Billigmarke Dacia plant nun auch Fiat eine ähnliche Strategie: Einem Medienbericht zufolge wollen die Italiener Autobianchi wiederauferstehen lassen.

Fiat will am Erfolg von Billigautos teilhaben. Wie die Zeitschrift "Autobild" in ihrer aktuellen Ausgabe ohne Angabe von Quellen schreibt, planen die Italiener, die Marke Autobianchi wiederzubeleben. Auf Basis des alten Fiat Punto solle eine in Polen und Russland gebaute, kompakte Stufenhecklimousine vor allem für osteuropäische Märkte entstehen, hieß es.

Sollten die Pläne für Autobianchi verwirklicht werden, könnten bereits Ende 2014 die ersten Autos auf den Markt kommen. Die Preise würden bei 5.000 Euro beginnen.

1958 mit dem ersten Modell Bianchina gestartet gehörte Autobianchi ab 1967 zu Fiat. Mit der vierten Serie 1977 begann die Umstellung auf die Marke Lancia, 1995 kam das Ende von Autobianchi. (se)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten