GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten

Neuer Ford Mondeo kommt später

Medien
Neuer Ford Mondeo kommt später
Ford Mondeo
Medien: Die Werkschließung in Genk macht Ford beim neuen Mondeo einen Strich durch die Rechnung.
© Foto: Ford

Die Schließung des Werks Genk in zwei Jahren bringt die Einführung der neuen Modellgeneration durcheinander. Nach Medieninformationen soll der Mittelklässler erst Ende 2014 an den Start gehen.

Den geplanten Marktstart für die neue Generation des Mondeo im kommenden Jahr muss Ford um mindestens ein Jahr verschieben. Das berichtet "Auto Motor und Sport" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Der Grund liegt in der Schließung des Werks im belgischen Genk im Jahr 2014, wo der neue Mittelklässler gebaut werden sollte. Die Umrüstung der Anlagen für nur ein Produktionsjahr bis zur Schließung lohne sich nicht, hieß es.

Um die geplanten Modelleinführung im Herbst 2013 zu halten, müssten die Bänder am neuen Mondeo-Produktionsstandort im spanischen Valencia schon im kommenden Frühjahr 2013 anlaufen. Dort wird jedoch noch mit dem Betriebsrat über die Produktionsbedingungen verhandelt – und eine Einigung ist laut dem Magazin noch in weiter Ferne. (mid/tm)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten