GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 09.10.2015

Mercedes-Händler

Karl Russ eröffnet Wasserstoff-Werkstatt

Mercedes-Händler
Karl Russ eröffnet Wasserstoff-Werkstatt
Das Autohaus Karl Russ hat jetzt eine Wasserstoff-Werkstatt eingeweiht.
© Foto: Karl Russ

Die über 70.000 Euro teure Werkstattausrüstung und Überwachungstechnik ermöglicht alle Reparaturarbeiten an Brennstoffzellen-Fahrzeugen, die mit Wasserstoff betrieben werden.

Das Autohaus Karl Russ hat jetzt eine Wasserstoff-Werkstatt eingeweiht. Wie der Mercedes-Händler mit Sitz in Dettingen am Freitag mitteilte, ermöglicht es die über 70.000 Euro teure Werkstattausrüstung und Überwachungstechnik, alle Reparaturarbeiten an Brennstoffzellen-Fahrzeugen, die mit Wasserstoff betrieben werden, entsprechend den deutschen Sicherheitsauflagen durchzuführen.

Die speziell ausgebildeten Mitarbeiter arbeiten künftig sicher an den hochkomplexen Anlagen von F-Cell Fahrzeugen. Im Falle eines Wasserstoffaustrittes wird ein Alarm ausgelöst der sofort den Strom in der Werkstatt abschaltet um elektrische Funkenbildung zu vermeiden. Große Lüftungsanlagen und aufspringende Frischluftöffnungen sorgen binnen Sekunden für einen kompletten Austausch der kontaminierten Luft in der Werkstatt.

Das Projekt wurde im Rahmen der "E-Mobil BW"-Veranstaltung "Werkstattgespräch: Chancen innovativer Antriebe im Omnibus und Aftersales" eingeweiht. Vor Ort waren Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter Peter Hofelich, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft BW, Karl Zimmermann von der CDU-Landtagsfraktion, Andreas Schwarz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag, Gustav Tuschen, Leiter Entwicklung Daimler Buses, Franz Loogen, Geschäftsführer "E-Mobil BW", sowie Wolfgang Arnold, Technischer Vorstand und Sprecher der Stuttgarter Straßenbahn AG.

"Gut vorbereitet"

"Wir sind mit dieser Werkstatt für die kommenden Generationen von F-Cell Fahrzeugen gut vorbereitet", sagte Stefan Russ, geschäftsführender Gesellschafter und zuständig für den Aftersales Bereich. "Wir sind dank unserer Kunden, heute schon in der Lage, F-Cell Fahrzeuge gemäß Herstellervorgaben zu betreuen." Das Autohaus betreibt am Standort in Nürtingen seit über zehn Jahren eine "Bus World" der Daimler Evobus Marken, Mercedes und Setra, in der jetzt auch die in Stuttgart laufenden Brennstoffzellen-Busse gewartet und repariert werden können.

Das Autohaus Karl Russ mit den Filialbetrieben im schwäbischen Dettingen-Teck und Nürtingen wird heute in dritter Generation geleitet. An den beiden Standorten bieten heute 169 Mitarbeiter und 35 Auszubildende einen umfassenden Service rund um Pkw, Nutzfahrzeug und Omnibus an. Die gesamte Unternehmensgruppe hat 230 Mitarbeiter und macht einen Jahresumsatz von 120 Millionen Euro. (se)

Bildergalerie
Karl Russ eröffnet Wasserstoff-WerkstattKarl Russ eröffnet Wasserstoff-WerkstattKarl Russ eröffnet Wasserstoff-Werkstatt
Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mercedes-Benz
Mehr zu Mercedes-Benz
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten