GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 19.02.2013

Niedersachsen

SPD-Politiker werden neue VW-Aufseher

Niedersachsen
SPD-Politiker werden neue VW-Aufseher
Niedersachsens neuer Ministerpräsident Stephan Weil am Dienstag im Landtag.
© Foto: Ronny Hartmann/dapd

Niedersachsens neuer Ministerpräsident Stephan Weil und sein Wirtschaftsminister Olaf Lies werden mit sofortiger Wirkung in das Kontrollgremium des Autobauers entsendet.

Niedersachsens neuer Ministerpräsident Stephan Weil und sein Wirtschaftsminister Olaf Lies werden neue Aufseher bei Europas größtem Autobauer Volkswagen. Nach der Wahl Weils am Dienstag im Landtag in Hannover ermächtigte die neue rot-grüne Landesregierung das Finanzministerium, die beiden SPD-Politiker mit sofortiger Wirkung in das Kontrollgremium zu entsenden. Die Vorgänger David McAllister (CDU) und Jörg Bode (FDP) sollen zugleich ausscheiden. Dies teilte die Staatskanzlei nach einer ersten Sitzung des Kabinetts mit.

Das Land Niedersachsen hat als Eigentümer von knapp einem Fünftel der VW-Anteile zwei Mandate im Aufsichtsrat inne. Es gehört neben den Familien Porsche und Piëch sowie dem Emirat Katar zu den größten Aktionären des Unternehmens.

Beobachter rechnen damit, dass Weil und Lies bereits zum nächsten Treffen der Kontrolleure an diesem Freitag (22.) in die Wolfsburger VW-Zentrale kommen. Dort soll unter anderem eine Neuregelung der umstrittenen Vorstandsgehälter beschlossen werden. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten