Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 16.02.2017

Personalie

Führungswechsel bei Subaru Deutschland

Personalie
Führungswechsel bei Subaru Deutschland
Christian Amenda
© Foto: Emil Frey Gruppe Deutschland

Der frühere Daihatsu-Manager Christian Amenda verantwortet künftig den Friedberger Importeur. Vorgänger Volker Dannath übernimmt neue Aufgaben beim Mutterkonzern Emil Frey.

Die Subaru Deutschland GmbH bekommt einen neuen Geschäftsführer. Wie die Emil Frey Gruppe Deutschland mitteilte, übernimmt Christian Amenda künftig die Unternehmensleitung von Volker Dannath. Dannath stand seit 1. Januar 2011 an der Spitze des Fahrzeugimporteurs mit Sitz in Friedberg.

Amenda gilt als Spezialist für das Importgeschäft mit japanischen Automarken. Lange Jahre war er für Daihatsu Deutschland in Tönisvorst, unter anderem als Manager Business Planning und Leiter Vertrieb, tätig. Mit dem Rückzug des Herstellers vom deutschen Markt wechselte Amenda zur Emil Frey Gruppe, die im Februar 2013 den Ersatzteilevertrieb und den Service für Daihatsu übernommen hatte (wir berichteten).

Vorgänger Dannath bleibt der Emil Frey Gruppe erhalten. Er werde zukünftig seine "weitreichenden Erfahrungen und Fähigkeiten in den deutschen Einzelhandel einbringen", sagte Deutschland-CEO Rudolf Wohlfarth. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Subaru
Mehr zu Subaru
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten