GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 05.01.2016

Personalie

Karsten Crede verlässt Allianz

Personalie
Karsten Crede verlässt Allianz
Mit Karsten Crede verliert die Allianz einen erfahrenen Branchenmanager.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Die Allianz Versicherung und das Vorstandsmitglied, verantwortlich für das weltweite Automotive-Geschäft, gehen seit dem Jahreswechsel getrennte Wege.

Die Allianz Versicherung hat zu Jahresbeginn Veränderungen im Vorstand bekannt gegeben. Zum 31. Dezember 2015 habe Karsten Crede das Unternehmen verlassen, teilte der Konzern in München mit. Die Trennung erfolge "im gegenseitigen Einvernehmen". Sein Ressort betreue bis auf weiteres Vorstandschef Alexander Vollert zusätzlich zu den bisherigen Aufgaben. Über die Gründe des Ausscheidens wurde zunächst nichts bekannt.

Crede war 2009 vom Volkswagen Versicherungsdienst (VVD) zum Allianz-Konzern gewechselt. Dort leitete er als CEO Allianz Global Automotive das weltweite Versicherungsgeschäft mit der Automobilindustrie. Seit August 2010 war der 47-Jährige Vorstandsmitglied der Allianz Versicherungs-AG.

In seiner Amtszeit stärkte Crede unter anderem die Partnerschaften mit Ford, BMW und Daimler. Der Allianz-Vorstand und -Aufsichtsrat dankten dem Branchenmanager in knappen Worten für "die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit". (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Passende Bilder & Videos
Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten