GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
30.01.2013

TÜV Süd

Neues Testlabor für Airbags

TÜV Süd
Neues Testlabor für Airbags
Airbag-Test unter definierten Umwelteinflüssen: An den Standorten Mlada Boleslav und Nymburk prüft TÜV Süd Prallkissen-Systeme
© Foto: TÜV Süd

Der TÜV Süd erweitert die eigenen Testkapazitäten in Tschechien. Neben dem Prüflabor in Mlada Boleslav kontrolliert das Unternehmen Airbags in Nymburk.

TÜV Süd unterzieht bereits seit 2004 Airbags in der Tschechischen Republik den so genannten Confirmity-of-Production-Tests (CoP). Dabei werden standardisierte Kontrollen an den im Fahrzeug verbauten Aufprallkissen durchgeführt. Mit der Erweiterung der Prüfkapazitäten am neuen Standort Nymburk will der Prüfdienstleister ab sofort 1.000 zusätzliche Tests pro Jahr durchführen, hieß es in einer Mitteilung. Das neue westlich von Prag beheimatete Untersuchungszentrum ergänzt das bereits bestehende im unweit entfernten Mlada Boleslav. An beiden Standorten beschäftigt TÜV Süd zehn Mitarbeiter.

Beim CoP testen die Sicherheitsexperten wöchentlich eine festgelegte Anzahl von Airbag-Systemen pro Fahrzeugmodell. Diese werden den Abgaben zufolge aus der Serienproduktion entnommen und unter realen Umweltbedingungen getestet. Insbesondere die Faktoren Auslöse-Geschwindigkeit, Resistenz gegenüber hohen und niedrigen Temparaturen sowie Luftfeuchtigkeit der Sicherheitssysteme kommen auf den Prüfstand.

Jiří Socha, Divisionsleiter von TÜV SÜD Automotive Tschechien zum neuen Prüflabor: "In unserer neuen Anlage testen wir zunächst Airbag-Systeme des ortsansässigen Kunden Magna Bohemia. Durch die räumliche Nähe ist sichergestellt, dass schnell auf Qualitätsschwankungen reagiert werden kann." In dem ansonsten Hersteller-unabhängigen Labor biete TÜV Süd darüber hinaus Entwicklungs- und Produktionstests. (msh)

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten