Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 20.03.2017

Umstrukturierung

Neuer Händlernetzentwickler bei Volvo

Umstrukturierung
Neuer Händlernetzentwickler bei Volvo
Rüdiger Hüttemann rückt in die VCG-Geschäftsleitung auf.
© Foto: Volvo Car Germany

Rüdiger Hüttemann übernimmt zum 1. April den Bereich Network Development in der VCG-Geschäftsleitung. Vorgänger Thomas Weber soll den Schulungsstandort Dietzenbach ausbauen.

Volvo Car Germany (VCG) stellt die Geschäftsführung ab 1. April 2017 in Teilbereichen neu auf. Hintergrund ist eine bauliche und personelle Erweiterung des zweiten Firmenstandorts im hessischen Dietzenbach. Wie der Importeur am Montag in Köln mitteilte, wird Rüdiger Hüttemann im Zuge der Umstrukturierung neues Mitglied der Geschäftsleitung und übernimmt den Bereich Network Development. Sein Vorgänger Thomas Weber wird neuer Geschäftsführer der VCG-Tochter AGS Immobilien Leasing. In dieser Funktion soll der 51-jährige Kfz-Meister den Ausbau des Kompetenzstandorts Dietzenbach vorantreiben.

"Unser Unternehmen wächst derzeit sehr stark. Dies wirkt sich nun insbesondere auch auf unseren Standort in Dietzenbach aus", erklärte VCG-Chef Thomas Bauch. Dort leistet das Unternehmen alle technischen Trainings für die deutsche Volvo-Organisation und die technische Unterstützung für die Vertragswerkstätten in derzeit zehn Ländern.

Hüttemann war bisher Leiter Vertrieb Großkunden und Behörden innerhalb des Geschäftsbereichs Vertrieb. Bauch: "Mit Rüdiger Hüttemann übernimmt eine kompetente Führungskraft die Händlernetz-Entwicklung, die mit der Umsetzung der Volvo Retail Experience den Markenauftritt der Handelsorganisation bis 2020 auf ein völlig neues Niveau bringt." Wer künftig den Großkunden-Vertrieb steuert, ist noch nicht bekannt.

Auf Wachstumskurs

Volvo hat sich kontinuierliches Wachstum auf die Fahnen geschrieben. Das globale Verkaufsziel bis 2020 liegt bei 800.000 Fahrzeugen. In Deutschland will die schwedische Premiummarke bis zum Ende des Jahrzehnts rund 60.000 Neuzulassungen jährlich erreichen – zuletzt waren es ca. 40.000 verkaufte Fahrzeuge. Basis dafür ist eine Produktoffensive, die im Juli mit der nächsten XC60-Generation und zum Jahresende mit dem neuen XC40 fortgesetzt wird. Derzeit verteten 134 Unternehmer mit 259 Verkaufsstandorten Volvo auf dem deutschen Markt. Hinzu kommen 70 Service-Werkstätten. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Volvo
Mehr zu Volvo
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten