GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 13.08.2010

Sieben-Monats-Rekord

VW verkauft vier Millionen Autos

Sieben-Monats-Rekord
VW verkauft vier Millionen Autos
Klingler: VW wird auch in den kommenden Monaten besser abschneiden als der Wettbewerb.
© Foto: Volkswagen

Europas größter Hersteller erzielt einen neuen Absatzbestwert für den Zeitraum Januar bis Juli, sieht aber bereits wieder dunkle Wolken am Auto-Konjunkturhimmel heraufziehen.

Europas größter Autobauer Volkswagen hat von Januar bis Juli weltweit über vier Millionen Autos verkauft und damit einen Sieben-Monats-Rekord erreicht. Das teilte VW am Freitag in Wolfsburg mit. Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betrug 13,7 Prozent. Insgesamt gingen 4,16 Millionen Autos an die Kunden.

Vor allem die Geschäfte in der Region Asien/Pazifik boomten. Dort verbuchte der Konzern ein Plus bei den Auslieferungen von mehr als 42 Prozent. Allein in China gingen in den ersten sieben Monaten mit mehr als einer Million Einheiten 42,2 Prozent mehr Autos an die Kunden. In Indien konnte VW seine Auslieferungen mehr als verdoppeln und verkaufte 21.300 Autos.

Auch in den USA war Volkswagen wieder erfolgreicher und verkaufte mit 207 100 Fahrzeugen 27 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. In Deutschland blieben die Auslieferungen um 18,7 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum, der durch die Abwrackprämie geprägt war.

Vor allem Volkswagen-Pkw, Audi und Skoda, aber auch VW-Nutzfahrzeuge erreichten weltweit hohe Zuwachsraten. Im Gesamtjahr 2010 will der Wolfsburger Autobauer den Absatz des Vorjahres von 6,3 Millionen Fahrzeugen deutlich übertreffen. Im Juli blieb der Zuwachs bei den Auslieferungen mit 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr allerdings deutlich hinter den zweistelligen Steigerungsraten der Vormonate zurück.

Klingler: "Gut in die zweite Jahreshälfte gestartet."

Vertriebsvorstand Christian Klingler sagte, VW sei nach einem sehr erfolgreichen ersten Halbjahr gut in die zweite Jahreshälfte gestartet. Volkswagen werde auch in den kommenden Monaten besser abschneiden als der Wettbewerb. "In einem wieder schwieriger werdenden Umfeld stellt dies aber eine Herausforderung dar." Für das zweite Halbjahr sei mit einem rückläufigen Welt-Automarkt zu rechnen. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten