GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 22.09.2015

Winterreifen-Test

Manche mögen keinen Regen

Winterreifen-Test
Manche mögen keinen Regen
Auf nasser Piste zeigten zahlreiche Prüflinge Schwächen.
© Foto: ADAC Wolfgang Grube

Beim Thema Winterreifen denkt man zunächst an schneebedeckte Straßen. Doch im Großteil Deutschlands ist der Asphalt die meiste Zeit eher nass als weiß. Billigpneus sind darauf häufig nicht eingerichtet.

Bei Schnee und auf trockener Fahrbahn sind fast alle Winterreifen stark. Bei Nässe sieht das häufig anders aus, wie ADAC und Stiftung Warentest herausgefunden haben. Von 35 überprüften Pneus erhielten lediglich fünf die Note "Gut".

Qualitätsunterschiede zwischen guten und schlechten Winterreifen zeigten sich besonders eindrucksvoll beim Bremsen auf nasser Fahrbahn. Zwischen dem besten und dem schlechtesten Modell lagen 13 Meter Bremsweg – oder drei Kleinwagen-Längen. Deutliche Unterschiede stellten die Tester auch bei Kurvenfahrten fest: Während die guten Reifen noch ausreichend Führung boten, rutschten einige Billigheimer bereits aus der Spur.

Getestet wurden in diesem Winter sowohl Kleinwagenreifen (Dimension 165/70 R 14 T) als auch Pneus für Kompakt- und Mittelklasse-Pkw (205/55 R 16 H). In der ersten Kategorie überzeugten die Marken-Reifen Goodyear Ultragrip 9, Michelin Alpin A4 und Dunlop SP Winter Response 2 mit der Note "Gut". Mit einem mittleren Preis von 320 bis 335 Euro pro Satz zählen die Premiummodelle zu den teuersten im Test. Ordentliche Ergebnisse und die Bewertung "befriedigend" erreichten aber auch Modelle aus dem mittleren Preissegment wie der Fulda Kristal Montero 3 (271 Euro), der Falken Eurowinter HS449 (265 Euro) oder der Uniroyal MS plus 77 (277 Euro).

Ordentliche Qualität in der Mitte

Bei den größeren Reifen schnitten der Continental Contiwintercontact TS 850 (473 Euro) und der Yokohama W.drive V905 (419 Euro) am besten ab. Auch in dieser Dimensions-Klasse bieten neben den Premiummarken die Mittelpreis-Anbieter ordentliche Qualität. Die Modelle von Falken, Barum und Fulda zählten zu den "befriedigenden" Exemplaren.

Finger weg heißt es bei vier der in beiden Größenklassen getesteten Reifenmodelle. Die Billigpneus Aeols Snowace AW02, Linglong Green-Max Winter HP, Mentor M200 und Avon Ice Touring zeigten sich im Test "mangelhaft". Vor allem beim Bremsen auf nasser Fahrbahn erzielten sie schwache Ergebnisse. (sp-x)

Weitere Infos unter diesem Artikel zum Download!

Artikel jetzt ...

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2016 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten