GuidedTour GuidedTour GuidedTour
Nachrichten
Nachrichten
Kommentare (2) 18.02.2013

Zeitung

Audi siegt im Namenstreit mit Qoros

Zeitung
Audi siegt im Namenstreit mit Qoros
Quoros will in diesem Jahr erstmals Modelle aus eigener Produktion auf den Markt bringen.
© Foto: Qoros

Die für Markenfragen zuständige Zivilkammer am Landgericht Hamburg hat dem chinesischen Automobilhersteller die Verwendung des Kürzels "Q" für eine Limousine untersagt.

Audi hat im Namensstreit mit dem chinesischen Automobilhersteller Qoros einen ersten Erfolg erzielt. Die für Markenfragen zuständige Zivilkammer am Landgericht Hamburg habe Qoros die Verwendung des Kürzels "Q" für eine Limousine untersagt, berichtet die "Welt" (Montagausgabe).

Ein Audi-Sprecher bestätigte am Sonntag, dass gegen Qoros eine einstweilige Verfügung beantragt und auch erlassen wurde. Zum Inhalt äußerte er sich aber nicht.

Qoros will in diesem Jahr erstmals Modelle aus eigener Produktion auf den Markt bringen. Die Weltpremiere der ersten Limousine ist Anfang März auf dem Genfer Autosalon, der ersten großen Automesse des Jahres in Europa, geplant. Das Auto sollte den Namen GQ3 bekommen. Dies hat Audi nun im ersten Anlauf verhindert. Die so genannten SUV-Modelle von Audi, die das "Q" als Namen tragen, sind eine der erfolgreichsten Produktreihen im VW-Konzern. (dpa)

Bildergalerie
Qoros GQ3Qoros GQ3
Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2014 AUTOHAUS online

2 Kommentare
1
Jables
18.02.2013

da kann ich mich meinem vorredner nur anschließen. ich bin mir sicher das keine verwechslungsgefahr besteht, eher das der vw-konzern da wohl einen kurs aller apple fahren möchte um alles was nach konkurrenz riecht sofort zu zerschlagen. ich habe auch noch nicht davon gehört das ford gegen den namen isuzu d-max vorgeht, schließlich könnte der ja auch zu verwirrung führen im rahmen von b-max, c-max und s-max. anstatt geld in solche verfahren zu stecken sollte audi lieber mal versuchen seinem slogan gerecht zu werden und mal etwas anderes als led-beleuchtung zu entwicklen. die anderen hersteller sind gerade dabei die marke mit den ringen zu überholen, mir soll es jedoch recht sein denn ich werde niemals etwas aus wolfsburg oder ingolstadt fahren.

2
Micha
18.02.2013

Ich frag mich immer was das soll! Als ob ein Audi Q3 oder Q5 mit einem Quoros GQ5?? verwechselt wird...*kopfschüttel! Vor zig Jahren musste Ford wg. der Namensgebung Focus an die gleichnamige Zeitschrift eine "Spende " zahlen, die dann an eine gemeinnützige Organsiation weitergeleitet wurde. Wann zahlt Fiat für seinen "Bravo" an die Jugendzeitschrift? Oder noch besser: Wann zahlt Audi an den Staat wg. A1, A2, A4 usw.? Sicherlich lassen sich hier ähnlich gelagerte Beispiele aufzählen.... aber ich versteh nicht, warum gerade die großen sich hier "in die Hose machen"....

Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten