11.02.2013
Share |
Neue Generation
Mercedes-Benz E-Klasse
 

Die runderneuerte E-Klasse soll laut Mercedes Maßstäbe in ihrem Segment setzen.

Mercedes-Benz gibt mit E-Klasse Vollgas
Von Bernd Dohrmann

Am 13. April startet die neue E-Klasse von Mercedes-Benz auf den deutschen und europäischen Märkten. Nach den Vorstellungen von Vertriebschef Joachim Schmidt soll das Fahrzeug neue Maßstäbe setzen: "Mit der neuen E-Klasse setzen wir klare Zeichen in den Bereichen Sicherheit, Design und Effizienz. Sie bringt viele technische Innovationen auf die Straße und ist zweifellos die beste E-Klasse, die es je gab."

Die neue Generation tritt dabei ein großes Erbe an, denn mit weltweit mehr als 13 Millionen Kunden hat die E-Klasse eine Spitzenstellung in diesem Segment. 2012 wurden über 700.000 Limousinen und über 100.000 T-Modelle abgesetzt. Seit vielen Jahren ist die E-Klasse, so Schmidt, "­­einer der wichtigsten Leistungsträger der Marke und ein zentraler Baustein" des Programms. 

Mehr Ausstattungs-Möglichkeiten

Die E-Klasse ist laut Hersteller "noch effizienter, noch intelligenter und noch emotionaler" gewordenen und starten mit zwei Gesichtern. Die Modelle der Avantgarde-Ausstattung sind nun am zentralen Stern im Kühlergrill zu erkennen, Basis-Version und Elegance-Linie verfügen weiterhin über den drei-Lamellen-Grill und den Stern auf der Motorhaube. Zudem ist die neue E-Klasse das erste Großserien-Auto mit serienmäßigen LED-Scheinwerfern. Ein weiteres Highlight des Neulings ist das "Splitview" im zentralen Display, das für Fahrer und Beifahrer gleichzeitig unterschiedliche Medien zur Ansicht bietet.

Neu im Mercedes-Ausstattungskonzept ist, dass alle Ausstattungen frei wählbar unabhängig von den Versionen Basis, Elegance und Avantgarde sind. Eine zentrale Neuheit ist auch das "Intelligent Drive", bei dem die unterschiedlichen Sensoren im Fahrzeug intelligent vernetzt sind. Damit sind neue Funktionen wie der Kreuzungsassistent "BAS PLUS", Fernlicht-Assistent, "PRE-SAFE"-Bremse und "PRE-SAFE-Plus" als Sicherheits-Feature bei Heckauffahr-Unfällen möglich geworden. Mittlerweile stehen auch fünf Varianten der Fahrwerkstechnik zur Wahl – vom serienmäßigen "Direct Control"-Fahrwerk über sportliche und tiefergelegte Versionen bis zu der "AIRMATIC"-Luftfederung bei den V8-Triebwerken und beim T-Modell inklusive Niveauregulierung.

Große Auswahl an sparsamen Motoren

Je sechs Benziner und Diesel stehen zur Wahl. Bei den Benzinern gibt es den E 200 (135 kW/184 PS), den erstmals in der E-Klasse angebotenen "BlueDIRECT"-Vierzylinder-E 250, der mit 211 PS und nur 135 Gramm CO2 die Effizienzklasse A schafft, die V6-Aggregate im E 300 und E 350, die auch mit "4matic" zu haben sind, sowie die V8-Triebwerke im E 500 und dem AMG E63. Die Dieselpalette startet mit den Vierzylindern in E200 CDI, E220 CDI, E 250 CDI und dem Dieselhybrid E 300 "BlueTEC HYBRID", der nur 4,1 Liter Diesel je 100 km verbraucht und damit die Effizienzklasse A+ erreicht. Abgerundet wird das Angebot von den V6-E 300 BlueTEC-Motoren.

Die Preise

Die Preise für die neue E-Klasse Limousinen starten für die Benziner-Modelle mit 41.918 Euro für den E 200, der Dreiliter-Sechszylinder ist im E 300 ab 51.230 Euro zu haben (mit 4MATIC: 53.967 Euro) und der E 500 V8 wird in der Preisliste ab 70.656 Euro notiert. Die mit Ottomotoren angetriebenen Kombi-Versionen werden ab 45.130 Euro (E 200 T-Modell) offeriert.

Die E-Klasse mit Dieselmotor (E 200) ist ab 40.430 bzw. 43.643 Euro (T-Modell) erhältlich. Sechszylinder-Komfort gibt es 51.973 Euro im E 300 BlueTEC (55.186 Euro). Der vierzylindrige E 300 BlueTEC HYBRID steht zu Preisen ab 52.449 Euro (55.662 Euro) bei den Mercedes-Partnern und -Niederlassungen.

 
 

BILDERGALERIE

Mercedes-Benz E-Klasse
Mercedes-Benz E-Klasse
Mercedes-Benz E-Klasse
Mercedes-Benz E-Klasse
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Gebrauchtwagen-News

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

  • 23.04.2014 | Elektroautos

    Gabriel hofft auf Batterie-Comeback Deutschlands

    nicam meint: da ist der deutsche minister bei den deutschen herstellern in China auf der automesse..........mehr

  • 23.04.2014 | Elektroautos

    Gabriel hofft auf Batterie-Comeback Deutschlands

    K. Wempe meint: Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Transrapid lässt grüßen, Herr Minister. Auch dort wurde mit Mrd....mehr

  • 23.04.2014 | Infrastruktur

    Einhellige Kritik an Schlagloch-Soli

    Michael Kühn meint: @ Dr. August Iner, Ihr letzter Kommentar (23.04.14 um 16:05 h) bestätigt mir ausschließlich, welch...mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

Datenbank

Rückruf- und Serviceaktionen

Die wichtigsten Maßnahmen der Hersteller seit 2002.

Zur Übersicht

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Werkstattsysteme

Anbieter von Werkstattsystemen

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel oder wollen als freie Werkstatt Unterstützung bei der täglichen Arbeit?

Systemüberblick

Flottenlösungen

Die Marktübersicht

Das Who's who der Dienstleister für Fuhrparkprofis. Mit der komfortablen Suchfunktion verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick. Zur Suche

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr