04.12.2012
Share |
Untersuchung
E-Carsharing bei DriveNow
 

Als Projektpartner des Forschungsprojekts "WiMobil" stellt BMW Autos von "DriveNow" zur Verfügung.

Carsharing mit E-Autos unter der Lupe

Mit dem neuen Forschungsprojekt "WiMobil" wird die Nutzung von Carsharing mit Elektroautos in München und Berlin untersucht. Ab dem zweiten Quartal 2013 sollen Nutzerbefragungen und Aufzeichnungen von Nutzerverhalten mit Hilfe von Apps darüber Aufschluss geben, wie und von welchen Zielgruppen elektrisch angetriebene Teilzeitautos genutzt werden. Es werden auch Daten darüber gesammelt, in welchen Gebieten es eine Nachfrage gibt, welche Umweltwirkungen die Systeme sowie die Ladeinfrastruktur haben und welche Entwicklungsszenarien sich daraus für E-Carsharing-Systeme ergeben.

Das Projekt der Universität der Bundeswehr wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Projektträger ist der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Für die wissenschaftlichen Analysen und die Auswertung der Daten sind die Universität der Bundeswehr und das Institut für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) verantwortlich.

Als Projektpartner stellt die BMW Group und ihr Partner, die Sixt AG, die Flotte des Carsharing-Joint-Ventures "DriveNow" zur Verfügung. Dazu gehören ab 2013 in Berlin und München auch 60 vollelektrische BMW ActiveE-Fahrzeuge. Projektpartner Deutsche Bahn mit der DB Rent GmbH steuert das System Flinkster bei, das bereits 60 Elektrofahrzeuge in Berlin betreibt und derzeit plant, die Flotte in München um E-Fahrzeuge zu erweitern. Durch die Einbindung der Städte Berlin und München soll auch deren Rolle bei der Einführung von E-Carsharing analysiert werden.

Während in der Bundeshauptstadt die Schwerpunkte der Untersuchung bei den Themen Parken und Laden liegen, wird in der Isarmetropole der Frage nachgegangen, über welche Einflussfaktoren die Kommunen verfügen. Als Ergebnis des Forschungsprojekts soll ein Leitfaden entstehen, wie Carsharing in die städtische Mobilität integriert werden kann und welche Auswirkungen sich auf Mobilität und Umwelt ergeben. (mid/ld)

 
 
 
Zurück Artikel bookmarken Kommentar abgeben Artikel drucken Heft-Abo
 

Kommentar verfassen


Frage der Woche

Akademie aktuell

AUTOHAUS Controllingkongress

Branchenexperten und Fachkollegen widmen sich in Vorträgen und Workshops den wichtigsten Themen im Autohaus-Controlling. mehr

Download

AUTOHAUS-Bildschirmschoner

Ob Autopremiere, Politdebatte oder Promi-Schnappschuss – mit dem "I Saver" sind Sie immer auf dem Laufenden. mehr

HB ohne Filter-Blog vom 11. April

DER Wochenkommentar von Prof. Hannes Brachat

Heute: Neues Audi-Terminal, ATU-Mache, VW-Billigversicherung, Fragwürdige BMW-Attacke, Werbeszenerie mehr

Bildergalerien

Branchenrecht


Händlerbefragung

AUTOHAUS pulsSchlag

Daten, Fakten, Trends – das einzigartige Konjunkturbarometer der Automobilbranche mehr

Marktplatz

Frische Ware

Auf dem neuen AUTOHAUS Marktplatz finden Sie alle Spezialisten und Dienstleister für ein erfolgreiches Kfz-Geschäft. mehr

Social Media

Besuchen Sie AUTOHAUS auf Facebook!

"Gefällt mir" – jetzt am virtuellen Stammtisch über bunte Branchenthemen diskutieren! mehr