GETTYGO gibt Gas im Kfz-Teilemarkt: Qualität geht vor Quantität

GETTYGO bietet nicht nur Reifen: 2,5 Millionen Teile beträgt das Kernsortiment an Kfz-Teilen bei GETTYGO, allesamt OE-Aftermarket-Teile von Marken, die den Güteanforderungen von GETTYGO entsprechen. Insgesamt deckt das Kfz-Teileportfolio im Online-Portal von GETTYGO 22.000 Fahrzeugtypen ab.
© Foto: stock.adobe.com - chaiyasit (bearbeitet)

Nicht zuletzt durch die Beschleunigung des Online-Handels aufgrund von Corona ist der Markt für Kfz-Teile ziemlich in Bewegung. GETTYGO hat seinen Teilebereich bereits vor vier Jahren freigeschaltet und nun weiter ausgebaut, wobei nach wie vor höchste Qualität Vorrang vor großer Masse hat.

Anzeige von

Datum:
07.10.2021
Lesezeit: 
5 min



Die Erweiterung um Ersatzteile war ein logischer Schritt, denn mehr Produkte aus einer Hand zu bieten, ist ein Mehrwert für den Kunden. Dabei hat man beim Servicekonzept auf die bestehende Infrastruktur aufgebaut und die Kompetenzen ausgebaut. Zuständig für den Bereich Kfz-Teile ist bei GETTYGO Gregor Knosala. Er ist seit 14 Jahren in der Automotive-Branche tätig. Er kennt das Reifen- sowie das Teilebusiness und weiß, wie das Online-Geschäft funktioniert. „Der stationäre Handel verliert schon seit einiger Zeit zunehmend Umsatz an den E-Commerce, Corona hat diese Entwicklung nun noch verstärkt“, sagt er. Das liegt zum einen an der preislichen Attraktivität. Aufgrund der Online-Struktur können auch bei GETTYGO Teile von guter Qualität bis zu 40 % günstiger angeboten werden. Zum anderen haben sich aber auch die Werkstätten neu aufgestellt. „Viele Reparaturen werden nicht mehr unmittelbar durchgeführt. Etwa in 60 % der Fälle reicht es, wenn die Teile auch erst in ein paar Tagen getauscht werden“, sagt er. Da bleibt dann etwas Zeit, um nach dem besten Angebot zu suchen.

Innovatives Auto-Service-Tool
Das hat GETTYGO in seinem Shop nun weiter ausgebaut. Das Sortiment im Teile-Bereich des Bruchsaler Reifengroßhandels wurde durch neue Lieferanten sowohl in der Breite wie auch in der Tiefe erweitert. „Dabei haben wir stets darauf geachtet, dass die neuen Partner die Qualifikation und Leistungsstärke mitbringen, um die Qualität des Angebots insgesamt zu steigern“, erklärt Knosala, der bei der Integration neuer Zulieferer mit den Unternehmen Audits durchgeführt hat, um den gemeinsamen Qualitätsanspruch sicherzustellen. Bei dieser neuen Lieferantenstruktur wurde außerdem Wert auf volle Transparenz bei maximaler Verfügbarkeit gelegt. So werden auch die Unternehmen gekennzeichnet, die eine 24-Stunden-Lieferung anbieten, wenn es eben doch mal schnell gehen muss. Insgesamt kann im Shop von GETTYGO nun in einem Kernsortiment von über 2,5 Millionen Teilen gesucht werden, allesamt OE-Aftermarket-Teile von Marken, die den Güteanforderungen von GETTYGO entsprechen. Mit diesem Portfolio können über 22.000 Fahrzeugtypen abgedeckt werden.

Gregor Knosala, Kfz-Teilebereich bei GETTYGO: "Der Preis ist bei der Teilebeschaffung zentral, bester Service aber auch. GETTYGO hat beides im Blick, zum Beispiel mit unserer ganz neuen Warenkorbfunktion, die automatisch die beste Wahl aus gewünschten Produkten und idealer Kombination aus Zulieferer und Frachtkosten wählt."
© Foto: GETTYGO


Zeitersparnis durch Verknüpfung

Durch die Anbindung von mehreren neuen Lieferanten hat man das Sortiment deutlich verbessert, was Verfügbarkeit, Lieferzeiten und Preise angeht. Und auch die Suche selbst wurde unter den Gesichtspunkten Komfort und Zeitersparnis konzipiert. Die Artikel werden mit Hilfe des bekannten und etablierten TecDoc-Baums dargestellt. Gesucht wird dort über HSN und TSN, über OE-Nummern, die Artikelnummern des Herstellers, die Produktkennzeichnung EAN oder auch manuell, aber zielführend über vordefinierte Auswahl-Boxen. Die Ersatzteile für das definierte Fahrzeug werden dann übersichtlich aufbereitet und mit allen relevanten Informationen dargestellt.

Mehr als Teilebeschaffung
Auch was die Prozessoptimierung betrifft, wurde der Service insbesondere durch eine neue Warenkorbfunktion ergänzt, mit welcher in der Teilebeschaffung unter Einbeziehung der Lieferantenstruktur und der Frachtkosten das günstigste Gesamtpaket ermittelt wird, gerade vor dem Hintergrund der frachtfreien Lieferung. Ab einer Bestellung von 100 Euro bei einem Lieferanten entfallen nämlich die Frachtkosten, sodass es nicht immer vorteilhaft ist, ausschließlich nach dem günstigsten Preis zu suchen. Diese Abwägung übernimmt für den Kunden aber am Ende das System, er bekommt dann das für ihn optimierte Gesamtpaket angezeigt. „Dieses Feature stellt für den Kunden zweifellos einen echten Mehrwert dar, allerdings nur, wenn es zuverlässig funktioniert. Entsprechend haben wir gemeinsam lange getüftelt und getestet, damit wir es als ausgereifte Lösung freischalten konnten. Das ist uns pünktlich zum Wintergeschäft 2021 gelungen“, so Knosala.

TecDoc-Baum: Suche leicht gemacht – mit Hilfe des bewährten TecDoc-Baums werden die Produkte übersichtlich dargestellt.
© Foto: GETTYGO


All-in-One-Lösung

Im Zuge der Neuaufstellung auf Lieferantenseite wurden auch die Preise neu kalkuliert. „Preisliche Attraktivität spielt in diesem Geschäft immer eine Rolle, aber wir bieten unseren Kunden auch einen passenden Service, denn wir verstehen uns auch als Partner, der dem Kunden Arbeit
abnimmt und ihn im Alltagsgeschäft unterstützt“, erklärt Knosala. Nun ist man neben Reifen und Rädern auch für das Teilegeschäft bestens aufgestellt und hat einiges zu bieten.


Neue Services im Kfz-Teile Shop von GETTYGO

  • Neue Lieferanten aufgenommen
  • Kernsortiment mit 2,5 Millionen Teilen
  • Verfügbarkeit und Lieferzeiten verbessert
  • Neue Suchfunktion: schneller, einfacher
  • Nutzung des bewährten TecDoc-Prinzips
  • Neue Warenkorbfunktion: ermittelt automatisch das günstigste Gesamt­paket aus gewünschten Produkten, idealer Zuliefererwahl und optimierten Frachtkosten


22.000 Fahrzeugtypen deckt das Kfz-Teileportfolio von GETTYGO ab, das Kernsortiment umfasst 2,5 Millionen Kfz-Teile.
© Foto: stock.adobe - Oleksandr Delyk (bearbeitet)

HASHTAG


#Gettygo


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.