Rennsport: Begeisterung in der DNA angelegt

© Foto: Motul

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gehört zu den prestigeträchtigsten Langstreckenrennen der Welt. Seit nunmehr 60 Jahren ist auch Motul hier am Start.

Anzeige von

Datum:
07.03.2022
Lesezeit: 
5 min



Es gibt nicht viele Motorsportveranstaltungen im Automobilbereich, die eine ähnliche Faszination und Begeisterung auslösen wie das 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Seit 1923 wird jeden Juni das traditionsreiche Event für Sportwagen ausgetragen und genau wie in den Anfängen ist es besonders reizvoll, dass ein Großteil des Rennens auf Streckenabschnitten stattfindet, die sonst als normale Landstraßen genutzt werden.

Damals wie heute dient das anspruchsvolle Langstreckenrennen den teilnehmenden Herstellern, Fahrern und Entwicklungspartnern vor allem dazu, Mensch und Maschine 24 Stunden rund um die Uhr auf dem heute ca. 13,9 km langen Kurs mit nahezu Dauervolllast (und früher zum Teil 400 km/h) bis an die Grenzen der Ausdauer und Haltbarkeit zu bringen, um die Zuverlässigkeit und Qualität der Fahrzeuge unter Beweis zu stellen. Jeder Sieg bedeutet zugleich einen honorigen und unumstößlichen Platz in den stetig fortgeschriebenen Geschichtsbüchern des Motorsports.

Maximale Belastungen und Anstrengungen für Auto, Fahrer und das gesamte Team.
© Foto: Motul

Tradition verbindet
Es ist quasi obligatorisch, dass Motul als weltweit bekannte französische Schmierstoffmarke eine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem legendärsten Lang­streckenrennen der Welt verbindet, Motul als offizieller Schmierstoff-Partner der „24 Heures du Mans“ beliefert mehrere Fahrzeuge und Teams – in den letzten Jahren kamen bei fast der Hälfte aller teilnehmenden Fahrzeuge Motul-Schmierstoffe zum Einsatz! Zudem ist 2019 das Motul Racing Lab wieder an die Motorsport- Front zurückgekehrt. Dort werden die Renningenieure aller Teams während der gesamten Veranstaltung mit Schmierstoffanalysen unterstützt.

Sarah Petschel, bei Motul Deutschland für Motorsport Partnerschaften und Events verantwortlich: „Unsere mittlerweile über sechzig Jahre währende Partnerschaft mit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist uns eine echte Herzensangelegenheit, zahlt aber natürlich gleichzeitig direkt in die Entwicklung unserer Produkte ein. Die Leidenschaft für den Motorsport liegt bei Motul in der DNA. Bis heute ist der Vorreiter neuer Produkte und Entwicklungen der Einsatz im Rennsport. Nur was sich im Rennsport und den extremen und langen Belastungen bewährt, hat bei uns eine Chance, auch in das fertige Kundenprodukt übernommen zu werden. So ist bei allen Sponsorings vor allem das Feedback aus der Praxis der Teams, Fahrer und Partner zu unseren Produkten das Wichtigste und nicht die Logo-Größe auf einem Trikot oder Bike-Dekor. Motul steht traditionell für ein großes Herz für den Motorsport, starkes Engagement, Produkte mit Premium-Qualität und das zugleich mit dem Bewusstsein für Miteinander, soziale und auch ökologische Verantwortung.“


Neues Motul 300V

Zum 24-h-Rennen 2021 feierte das neue Motul 300V seine Premiere. Der Name steht für die 300 Rennsiege (V = Victories), die mit Motul-Motoren­ölen bis zur Markteinführung bereits errungen wurden. Bis heute ver­helfen Motul-300V-Produkte den weltweiten Motorsport-Topteams zu zahlreichen Rennsiegen.
50 Jahre nach der ersten Markteinführung ist Motul sehr stolz auf die neueste Entwicklung seines Benchmark-Schmierstoffs auf Esterbasis, das viele Verbesserungen bereit hält:

  • Verbesserte Performance: Leistungsverbesserung durch Reduzierung der inneren Reibung im Ölkreislauf, an Laufflächen und innerhalb des Ölfilms. Die neue Formulierung sorgt für nachweisliche Performance- und Drehmomentsteigerungen über das gesamte Leistungsband.
  • Bessere Zuverlässigkeit: Motul 300V bietet eine hohe Scherstabilität für maximale Ölfilmbeständigkeit und schützt den Motor, ohne die Performance zu beeinträchtigen.
    Verbesserte Kompatibilität: Motul 300V erfüllt die Anforderungen moderner Motoren: kompatibel mit Abgasnachbehandlungssystemen wie Partikelfiltern, kompatibel mit Biokraftstoffen und schützt vor LSPI (unkontrollierter Frühzündung des Kraftstoff-Luft-Gemisches bei niedriger Drehzahl unter hoher Last).
  • Nachhaltiger: Motul 300V besteht aus organischen Basisölen, die aus nicht fossilen, erneuerbaren Materialien hergestellt werden. Dadurch werden Umweltauswirkungen reduziert. Außerdem verringert Motul den CO2-Fußabdruck während des Herstellungsprozesses um 25 %.
  • Das Motul-300V-Sortiment ist in drei Hauptsegmente unterteilt und deckt die Viskositätsklassen, von 0W-8 bis 5W-30 (Power-Linie), 0W-40 bis 15W-50 (Competition-Linie) sowie 10W-60 und 20W-60 (Le Mans-Linie) ab und ist je nach Land seit dem vierten Quartal 2021 auf den Märkten erhältlich.


HASHTAG


#Motul


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.