Viel Service, schnelle Lieferung, günstige Preise: So hält GETTYGO Werkstätten den Rücken frei

Das starke Team rund um Thomas Rüenauver (Mitte) kümmert sich im Kreis Olpe um Service aus Meisterhand und setzt dabei auch auf GETTYGO.
© Foto: GETTYGO

Das Saisongeschäft – namentlich das Reifengeschäft – ist kein einfaches: Stoßzeiten managen, mit Online-Portalen mithalten und Margen im Blick behalten. GETTYGO hält Werkstätten genau hier den Rücken frei.

Anzeige von

Datum:
07.10.2021
Lesezeit: 
3 min



Im Kreis Olpe, genau gesagt in Attendorn-Repe, befindet sich die freie Werkstatt von Thomas Rüenauver. Normalerweise würde man von einem 4-Mann-Betrieb sprechen, doch das haut in diesem Fall nicht ganz hin. Inhaber Thomas Rüenauver und sein Kollege werden von zwei Frauen unterstützt, im Büro und in der Werkstatt. Dort bieten sie wahrlich Service aus Meisterhand, schließlich sind hier gleich zwei Kfz-Meister am Werk. Dazu gehört für sie auch, stets auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein und mit der neuesten Diagnose-Hardware zu arbeiten. Vor etwa fünf Jahren hat Thomas Rüenauver auch eine besonders praxis­taugliche Software für seine Firma entdeckt – das System von GETTYGO.

Kosten und Nutzen im Gleichtakt
Als er davon erfahren hat, machte ihn die kostenlose Nutzung neugierig. „Ich habe im Jahr vielleicht sechs bis acht Wochen, in denen es ein richtiges Reifengeschäft gibt, warum soll ich dann bei einer Plattform den Zugang für ein ganzes Jahr bezahlen, das macht keinen Sinn.“ Dann hat er angefangen, damit zu arbeiten, und stets alle Reifen dort gefunden, die er braucht – und das auch noch zu guten Preisen. Inzwischen bestellt er ausschließlich über GETTYGO. Oder er lässt bestellen, denn auch die intuitive Handhabung hat ihn überzeugt: „Man muss kein Kfz-Meister sein, um in dem Shop einzukaufen. Ich kann meiner Kollegin sagen, was ich brauche, und sie kann die Produkte mit den besten Konditionen dann suchen und ordern.“

Plankbarkeit ist das A und O
Zu den besten Konditionen zählen für ihn neben dem Preis auch die Lieferzeiten. „Zuverlässige Lieferungen sind wichtig für unsere Werkstattplanung, das funktioniert hervorragend, ich kann mich nicht erinnern, dass ein Reifen einmal nicht pünktlich kam“, sagt er. Trotz aller Automatisierung schätzt er aber auch den direkten Draht zu GETTYGO. „Ich weiß, wenn irgendetwas ist, dann kann ich dort anrufen und die regeln das für uns. Einmal hatte ich eine Falschbestellung und selbst darum haben sie sich gekümmert, obwohl es eigentlich mein eigener Fehler war“, erzählt er. So ist das, wo Menschen arbeiten, passieren auch mal Fehler – aber es ist dann gut, wenn man mit Menschen sprechen kann.

„Man muss kein Kfz-Meister sein, um in dem Shop einzukaufen“, sagt Inhaber Thomas Rüenauver und weist damit auf einen Pluspunkt von GETTYGO hin: Das System ist einfach zu bedienen und intuitiv zu verstehen – das erleichtert das Verteilen und Delegieren von ­Aufgaben im kleinen Team von Kfz Rüenauver.
© Foto: GETTYGO

_____________________________________________________

GETTYGO als Zündkerze

In Neuhausen im Erzgebirge betreibt Mario Schlegel seit 2008 eine freie Werkstatt, die unter dem passenden Namen „Zündkerze“ firmiert. Mit Reparaturen hat er gut zu tun, aber das Geschäft mit Reifen ist für ihn kein einfaches. „Die Leute bringen oft ihre eigenen Reifen mit. Und wenn sie welche über uns beziehen, sind das meistens durchlaufende Posten, das ist ein hart umkämpfter Markt“, sagt Schlegel. Also hat er nach einer Lösung gesucht, bei der er qualitativ gute Pneus auch zu einem guten Preis einkaufen kann. Ende 2019 hat ihn sein Teilelieferant daraufhin auf das Angebot von GETTYGO aufmerksam gemacht. Das hat für ihn gut funktioniert, heute bestellt er nur noch über diesen Shop. „Das ist preislich sehr attraktiv, sodass es für uns auch noch eine Marge gibt“, erklärt er.

GETTYGO rechnet sich – in Euro und in Minuten
Schlegel rechnet dabei aber nicht nur in Euro, er spart auch merklich Zeit beim Reifenkauf: „Mit den verschiedenen Suchoptionen kann man das Produkt schnell und genau definieren und bei dem großen Sortiment kommt auch immer ein gutes Ergebnis dabei raus.“ Er sieht das System mit dem zugehörigen Service als große Unterstützung in seinem Tagesgeschäft, weil es auf die Bedürfnisse seiner Branche ausgerichtet ist. Dass es ihm beispielsweise zu jedem Produkt auch zahlreiche weiterführende Informationen liefert, wie aktuelle Testergebnisse, Hinweise bei Mischbereifungen oder Schneekettentauglichkeit, reduziert seinen Rechercheaufwand erheblich.

Vorteile der Digitalisierung nutzen
Ebenso sieht er die Angebotsverwaltung als großes Plus. „Das Angebot kann direkt aus dem Shop heraus erstellt werden und sieht professionell aus. Und wenn es vom Kunden angenommen wird, können wir direkt aus diesem Angebot bestellen“, erzählt er. „Und weil das alles sehr benutzerfreundlich aufgebaut ist, kann ich das auch meiner Sekretärin übergeben.“ Er verlässt sich auf das System und das hat ihn über die Jahre noch nie enttäuscht: „Bei den Lieferzeiten haut das auch immer alles hin, wir können gut planen.“ GETTYGO war so etwas wie eine Zündkerze für Mario Schlegels Reifen­geschäft. Damit hat er seinen Partner in diesem Bereich gefunden.


"Die Bestellung über GETTYGO ist preislich sehr attraktiv, sodass es für uns auch noch eine Marge gibt."

Mario Schlegel, Freie Kfz-Werkstatt „Zündkerze“, Neuhausen


HASHTAG


#Gettygo


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.