Wertermittlung: Vertrauen ist die Basis von Werten

© Foto: stock.adobe.com - Auremar

Im Autohaus werden fast minütlich Entscheidungen rund um den Zustand und Wert von Pkw getroffen. Das ist Alltag, aber auch Herausforderung: Ein „Bauchgefühl“ reicht dafür nicht, wenn Geschäftsentscheidungen darauf basieren sollen. Treffsichere Wertermittlungen sind mitunter der entscheidende Faktor für Erfolg oder Misserfolg eines Betriebes.

Anzeige von

Datum:
03.05.2021
Lesezeit: 
4 min



Schnell mal über den Daumen zu peilen kann sich heute eigentlich niemand mehr leisten“, das sagt Marco Schmickler. Er muss es als Leiter Sachverständigenwesen bei TÜV SÜD Auto Partner wissen, denn sein Geschäft ist unter anderem die präzise und neutrale Ermittlung des Werts und Zustands eines Fahrzeugs. Dabei geht es ihm aber bei Weitem nicht nur um finanzielle Risiken und die Renta­bilität des Geschäfts: „Die Wertermittlung befasst sich natürlich mit Summen wie etwa dem Restwert eines Gebrauchtwagens, einer Fahrzeughereinnahme oder der Wertminderung eines Leasing­rückläufers durch Schäden“, sagt Schmickler. Aber: Mindestens genauso wichtig sind ihm Aspekte rund um eine Werter­mittlung, die sich nicht als Summe notieren lassen: Dazu zählen für ihn das  Vertrauen der Kunden auf eine faire Bewertung, die problemlose Abwicklung und Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen.  „Es ist dieses Gesamtbild aus unmittelbaren und ergänzenden Vorteilen, das dem Thema Wert- und Zustands­ermittlung so viel ­Potenzial im Tagesgeschäft gibt“, ist er überzeugt.

Wertermittlung ist ganzheitlich
Laut Marco Schmickler liegt es in der Natur der Sache, dass der Zustand eines Fahrzeugs im Auge des Betrachters liegt: „Autohäuser können sich immer weniger den Anreiz für einen Neuwagenverkauf auf Kosten einer mittelprächtigen GW-Hereinnahme  leisten, dafür sind der Margendruck und die Preistransparenz im Neuwagengeschäft einfach zu groß.“ Umgekehrt bietet die realistische Einschätzung von Werten für einen Autohausbetrieb viel Wertschöpfungspotenzial – um die Rendite im Gebrauchtwagenbereich zu steigern, aber auch um Ärger und Zusatzkosten zu vermeiden.


"Autohäuser können sich immer weniger den Anreiz für einen Neuwagenverkauf auf Kosten einer mittelprächtigen GW-Hereinnahme  leisten, dafür sind der Margendruck und die Preistransparenz im Neuwagengeschäft einfach zu groß."

Marco Schmickler, Mitglied der Geschäftsleitung bei TÜV SÜD Auto Partner


Werte basieren auf Vertrauen
Damit kommt er sozusagen zur zweiten Währung eines Zustands- oder  Wertgutachtens: nämlich Vertrauen.  „Alle Beteiligten an diesem Prozess – seien es GW-Käufer, Leasinggesellschaften, Neuwagenkunden, die eine Inzahlungnahme wünschen, Geschäftskunden am Ende eines Leasings oder Oldtimerliebhaber – müssen und wollen darauf vertrauen können, dass ihre ganz individuelle Wertermittlung fair und transparent verläuft“, weiß Schmickler.  „Das ist geradezu die Paraderolle für  TÜV SÜD als neutrale Instanz, auf die sich alle einigen können.“
 
Wertgutachten sind die Kür
Es ist diese Vielschichtigkeit, die für Schmickler den Reiz – und das Potenzial – einer Wert­ermittlung ausmacht. „Die Wertermittlung kann persönlich oder immer häufiger auch mit digitalen Hilfsmitteln stattfinden, vor Ort beim Kunden oder beim Händler, zum Zeitpunkt der Hereinnahme oder schon vorgelagert Wochen vor dem Leasingende. Kurz: Eine gelungene Wertermittlung ist die Kür für eine Sachverständigenorganisation wie TÜV SÜD.“

TÜV SÜD schafft (Mehr-)Wert

TÜV SÜD ermittelt Zustand und Wert bei Inzahlungnahmen und Leasingrückläufern bis hin
zur  Wertermittlung bei Oldtimern.

Eine solide Zustands- und Wertermittlung ist zeit- und personalintensiv. Es gilt, den Fahrzeugdurchlauf zu beschleunigen und Standzeiten zu reduzieren. Gezieltes Outsourcing von Aufgaben kann Engpässe vermeiden helfen und interne Ressourcen für Kernaufgaben wie Kundenberatung freisetzen.

Mit praxisnahen Tools rund um die Wertermittlung sparen Autohäuser Zeit, optimieren Prozesse und Verkaufschancen

Mehr Infos finden Sie hier.



HASHTAG


#TÜV Süd


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.