Mit freundlicher Unterstützung von

© Foto: istockphoto.com| hxdyl

12. AUTOHAUS-Schadenforum

Schaden 4.0

Der komplette Kraftfahrzeugmarkt und die Schadenwelt geraten durch die digitale Revolution nachhaltig unter Druck. Hocheffiziente Prozesse werden insbesondere für Kfz-Versicherer in einem schwierigen Marktumfeld zu einem Muss! Klappt das nicht, werden etliche kleine und mittlere Versicherungsunternehmen – auch im Kfz-Markt – bis zum Jahr 2030 auf der Strecke bleiben. Für Jürgen Thiele, Partner von Roland Berger und Key Note Speaker des 12. AUTOHAUS-Schadenforums, ist Schaden 4.0 auch die "digitale Anbindung aller Prozessbeteiligten". Die Telematik werde in diesem Kontext digitale Prozesse ebenfalls neu definieren.

Auch Fahrzeughersteller, Autobanken, Flotten-, Reparaturbetriebe, Sachverständige und Anwälte stehen bei der "digitalen Schadenwelt" vor völlig neuen Herausforderungen. Was leisten hier große Verbünde? Welche digitalen Kalkulationswerkzeuge liefert die IT? Welche Gutachten(formen) wird es morgen noch geben? Was haben die neuen Hagelscanner bisher im Schadensabwicklungsprozess gebracht, was kommt in naher Zukunft? Oder das Themenfeld Augmented Reality, auf Deutsch "computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung":  Beim Stichwort Pokémon-Jagd weiß jeder, was gemeint ist – hier steht den Service- und K&L-Werkstätten die nächste, große Revolution erst noch bevor!

Frage der Verantwortung, der Chancen und vor allem Risiken stellt sich selbst beim "autonomen Fahren" völlig neu. Kaum minder bedeutsam ist der Einstieg von klassischen K&L-Betrieben in mechanische und elektronische Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie Inspektionen. Ein Weg, den mit der HUK-COBURG in diesem Jahr erstmals ein Versicherer geht, der gleich auch noch zum Autohändler werden möchte. Digitale Transformation ist also nicht zuletzt eine Abkehr von Bekanntem und alten, normativen Grundsätzen!

Auf all diese spannenden Fragen liefert das 12. AUTOHAUS-Schadenforum mit Topentscheidern der Branche unmissverständliche Antworten und wird sich zudem Diebstahlsfragen sowie der betriebswirtschaftlich sicheren Bauplanung von K&L-Zentren widmen. Wie immer bietet eine umfassende Fachausstellung marktführender Unternehmen zusätzlich ein breit gefächertes Dienstleisterwissen mit an.

IHR PROGRAMM

MONTAG, 24. OKTOBER 2016

Ab 08:00 Uhr // Check-in und Beginn der Fachausstellung im Congress Center

08:50 Uhr // Begrüßung der Teilnehmer und Eröffnung des Kongresses
Walter K. Pfauntsch, Chefredakteur, AUTOHAUS-Medienfamilie SchadenBusiness, und Moderator Stephan Pregizer

09:00 Uhr // Der Hagelscanner als Teil der digitalen Wertschöpfungskette

  • Die End-to-End-Betrachtung der Prozesse
  • Erfahrungen aus der Praxis und Wahrnehmung durch die Kunden
  • Ausblick auf die Schadenabwicklung der Zukunft

Rüdiger Hackhausen, Fachbereichsleiter Schaden der Allianz Versicherungs-AG

09:35 bis 10:40 Uhr // Kaffeepause und Fachausstellung

10:40 Uhr // Werkstattsteuerung als Instrument des strategischen Schadenmanagements bei der SV Sachsen

  • Kundenorientierung und Kosteneffizienz müssen sich nicht ausschließen
  • Prozesse bei Versicherern und Werkstätten werden digitaler – mit dem richtigen Partner kein Problem
  • Qualität der Werkstätten ist und bleibt das wichtigste Asset

Gerhard Müller, Vorstandsvorsitzender Sparkassen Versicherung Sachsen, und Michael  Schmidmeister, Versicherungskammer Bayern, Hauptabteilungsleiter Service Partner Netzwerk (SPN) und Geschäftsführer SPN GmbH

11:20 Uhr // 100 % Penetration beim Autohaus-Versicherungsgeschäft: Es ist möglich!

  • Das Erfolgsmodell des Toyota- und Lexus-Partners Auto Saxe
  • Was muss eine Partnerschaft mit dem Versicherer leisten?
  • Wie bringt man eine Strategie in die Köpfe aller Verkäufer?

Michael Franz, Geschäftsleiter Auto Saxe/Auto Weller, Leipzig

11:55 bis 14:00 Uhr // Mittagessen und Fachausstellung

14:00 Uhr // Wer übernimmt die Verantwortung bei der autonomen Fahrt?

  • Aktueller und (eigentlich) erforderlicher Rechtsrahmen
  • Chancen und Risiken Connected Cars
  • Wird der Fahrzeugbestand aufgrund rechtlicher Probleme und zunehmender Ängste weiter überaltern?

RA Bernd M. Höke, Geschäftsführer Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH

14:30 Uhr bis 15:30 // Kaffeepause und Fachausstellung

15:30 Uhr // Podiumsdiskussion, Teil 1: Digitale Kalkulationswerkzeuge für das Schadenmanagement von morgen

  • Erfordernisse und Lösungen für Versicherungen
  • Tools für Autohäuser, Werkstätten und Sachverständige
  • Welche Formen von Gutachten haben (noch) eine Zukunft?

Teilnehmer: Michael Bergmann, Geschäftsführer Audatex AUTOonline GmbH; Jens Dürasch, Geschäftsführer OnRex GmbH; Heiko Haasler, Geschäftsführer EurotaxSchwacke GmbH; Jens Nietzschmann, Geschäftsführer Deutsche Automobil Treuhand GmbH; Peter Ringhut; Geschäftsführer KSR-EDV Ingenieurbüro GmbH

16:30 Uhr // Podiumsdiskussion, Teil 2: Wird das Schadengutachten auch über große Entfernungen digital?

Beispiel Live-Expert-System und Sofort-Gutachten
Erweiterte Themenvorstellung und -bewertung durch
Ralf Graf, Präsident des ZAK e.V. und Andreas Schnur, Geschäftsführer Live-Expert GmbH

17:00 Uhr // Technische und wirtschaftliche Aspekte der Ausbeultechnik

  • Alternative Reparaturmethodik
  • Vorteile für Kunde, Werkstatt und Versicherung
  • Minderwert vs. Werterhalt bei der Instandsetzung

Wolfgang Schüssler, Leiter Vertrieb international, Carbon GmbH

17:30 Uhr // Zusammenfassung des Tages und Fachausstellung

19:45 Uhr // Abendveranstaltung im Congress Center Dresden

DIENSTAG, 25. OKTOBER 2016

Ab 08:30 Uhr // Fachausstellung

09:00 Uhr // Ortung und Wiederbeschaffung gestohlener Fahrzeuge und Maschinen

  • Vorgehensweise beim Diebstahl
  • Ortung unabhängig vom GPS
  • Wiederbeschaffung

Marcus Wellmann, Account Manager, Guard Systems Deutschland GmbH

09:35 Uhr // Key Note: Schaden 4.0 – E2E-Digitalisierung als Basis für weitere Entwicklungsstufen

  • Hocheffiziente Prozesse: Für Kfz-Versicherer im komplizierten Marktumfeld ein Muss!
  • Dienstleister müssen den Kundenerwartungen folgen – aber gleichzeitig Effizienz und Effektivität steigern!
  • Im K-Schadenprozess werden die Chancen der E2E-Digitalisierung unzureichend genutzt
  • Schadenmanagement zwischen Versicherung, Werkstatt und freien SV

Jürgen Thiele, Partner des Beratungsunternehmens Roland Berger und verantwortlich für den Bereich Kompositversicherung in Deutschland

10:20 bis 11:20 Uhr // Kaffeepause und Fachausstellung

11:20 Uhr // Aufbruch in die digitale Welt des Schadens

  • Was brauchen Versicherer, Automobilhersteller, Autobanken und Flotten?
  • Was muss der Sachverständige in der Zukunft leisten (können)?
  • Warum ist eine SV-Organisation morgen wichtiger denn je?

Michael Jänchen, Geschäftsführer SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH

11:55 Uhr // Die Digitalisierung des Lackgeschäfts mit Hilfe von Augmented Reality

  • Die digitale Sicht auf Werkstattabläufe, Schulungen, Trainings und technische Dokumentationen
  • Was bedeutet das für Werkstattinhaber, Lackierer und Werkstattkunden?
  • Künftige Chancen und Möglichkeiten

Clemens Bierig, BASF, Vertriebsleiter Autoreparaturlacke beim Unternehmensbereich Coatings, und Martina Fischer, BASF, Managerin Werkstattnetzwerk ColorMotion

12:30 bis 14:30 Uhr // Mittagessen und Fachausstellung

14:30 Uhr // Was muss heute bei Planung und Neubau eines K&L-Zentrums beachtet werden?

  • Erfordernisse zur betriebswirtschaftlichen Tragfähigkeit
  • Business Cases für Marken-Autohäuser und freie Betriebe
  • Einbindung von Kfz-Sachverständigen in die Schadensabwicklung

Prof. Dr. Stefan Reindl, stellv. Direktor, Institut für Automobilwirtschaft IFA

15:00 Uhr // Leistungsfähigkeit des freien Marktes

  • Freier Markt und Herstellervorgaben
  • Telematik auch im freien Markt
  • Auftragssteuerer in der Mechanik: Wichtig oder unwichtig?

Andreas Brodhage, Geschäftsführer Global Automotive Services GmbH

15:35 Uhr // Zusammenfassung der Veranstaltung, Branchenausblick und Abschlussdiskussion
Stephan Pregizer

 ca. 16:00 Uhr // Ende der Veranstaltung und individuelle Abreise

 

IHRE REFERENTEN

Fachliche Leitung
Walter K.Pfauntsch, Presse + PR Pfauntsch und AUTOHAUS-SchadenBusiness

Moderation
Stephan Pregizer, Business-Moderator aus Berlin

Referenten

  • Clemens Bierig, Vertriebsleiter Autoreparaturlacke, BASF
  • Andreas Brodhage, Geschäftsführer Global Automotive Services GmbH
  • Martina Fischer, BASF, Managerin Werkstattnetzwerk ColorMotion
  • Michael Franz, Geschäftsleiter Auto Saxe/Auto Weller, Leipzig
  • Rüdiger Hackhausen, Fachbereichsleiter Schaden der Allianz Versicherungs-AG
  • RA Bernd M. Höke, Geschäftsführer Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
  • Michael Jänchen, Geschäftsführer SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH
  • Gerhard Müller, Vorstandsvorsitzender Sparkassen Versicherung Sachsen
  • Prof. Dr. Stefan Reindl, stellv. Direktor, Institut für Automobilwirtschaft IFA
  • Michael Schmidmeister, Hauptabteilungsleiter Service Partner Netzwerk (SPN) und Geschäftsführer SPN GmbH
  • Wolfgang Schüssler, Leiter Vertrieb international, Carbon GmbH
  • Jürgen Thiele, Partner des Beratungsunternehmens Roland Berger
  • Marcus Wellmann, Account Manager, Guard Systems Deutschland GmbH

Teilnehmer Podiumsdiskussion

  • Michael Bergmann, Geschäftsführer Audatex AUTOonline GmbH
  • Jens Dürasch, Geschäftsführer OnRex GmbH
  • Ralf Graf, Präsident des ZAK e. V.
  • Heiko Haasler, Geschäftsführer EurotaxSchwacke GmbH
  • Jens Nietzschmann, Geschäftsführer Deutsche Automobil Treuhand GmbH
  • Peter Ringhut, Geschäftsführer KSR-EDV Ingenieurbüro GmbH
  • Andreas Schnur, Geschäftsführer Live-Expert GmbH
ABENDVERANSTALTUNG AUF EINLADUNG DER SSH

Begrüßung zur Abendveranstaltung durch die SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH mit anschließendem Galaabend und bester Unterhaltung durch Bauchredner Roy Reinker. Er sorgt mit trockenem Humor für feuchte Augen und unterhält sich "aus dem Bauch heraus" mit seinen eigenwilligen Bühnenpartnern.

FACHAUSSTELLUNG

Im Rahmen der Fachausstellung präsentieren die marktführenden Unternehmen aus der gesamten Branche neueste Produktlösungen,   Partnerkonzepte und Dienstleistungen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen und Erläuterungen, zu informieren.

HAUPTSPONSOR
SSH SchadenSchnell Hilfe GmbH

CO-SPONSOREN
Carbon GmbH
Glasurit

AUSSTELLER
Audatex AUTOonline GmbH
CarServicePortal GmbH
Catastrophe Solutions International GmbH
ColorMotion (Glasurit Autoreparaturlacke)
ControlExpert GmbH
Copart Deutschland GmbH
DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Dent Wizard GmbH
EUROGARANT AutoService AG
EurotaxSchwacke GmbH
Global Automotive Service GmbH
Guard Systems Deutschland GmbH
Hagelschaden-Centrum Douteil GmbH
Hagelschaden-Zentrum Karosseriefachbetrieb GmbH & Co. KG
Innovation Group AG
Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
KHS Know-How Systems GmbH
KTI GmbH & Co. KG
MPS Micropaint Deutschland GmbH
OnREX GmbH
Repanet e.V.

SECONTEC GmbH
TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

weitere folgen ... Klicken Sie auf die Links und holen Sie sich schon vorab Informationen.

Haben Sie Interesse Aussteller zu werden, dann melden Sie sich jetzt an.
Anmeldung Aussteller

ZIELGRUPPE

Entscheider aus Automobil- und Versicherungswirtschaft, Politik, Handel, Flotten- und Leasinggesellschaften, Autovermietern, Anwaltskanzleien, Instandsetzungs-Werkstätten, Marken-Autohäusern, Sachverständigen- und Ingenieurbüros.
Thematisch angesprochen sind im Besonderen auch Prüfingenieure und Sachverständige von technischen Überwachungs-Organisationen und Prüfstellen, Assistance-Gesellschaften, Hagelschaden-Dienstleister, Schadensteuerungsgesellschaften sowie weitere Dienstleister rund um die Unfallprävention und den Unfallschaden-Abwicklungsprozess.

TERMIN - ORT - ZIMMERRESERVIERUNG

24. und 25. Oktober 2016
Eröffnung am 24. Oktober um 08:00 Uhr mit der Fachausstellung,
Kongressbeginn um 10:00 Uhr, Ende am 25. Oktober um 16.30 Uhr

Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden
Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden
Hotelreservierung: Tel. 0049 (0) 351 216 1018

Kategorie inkl. Frühstück und MwSt.
Superior, EZ 129,00 €, DZ 165,00 €
Comfort/Classic, EZ 109,00 €, DZ 145,00 €

Das Kontingent im Maritim Hotel ist bereits ausgeschöpft, evlt. Verfügbarkeit anfragen.

Alternativhotels
art'otel Dresden
Ostra-Allee 33, 01067 Dresden, Tel. 0049 351 4922-0, www.artotels.com/dresden, 450 m entfernt
Holiday Inn Dresden - Am Zwinger
Ostra-Allee 25, 01067 Dresden, Tel. 0049 351 484 226-0, www.hihotelsdresden.com, 400 m entfernt
Leonardo Hotel
Magdeburger Str. 1a, 01067 Dresden, Tel. 0049 351 486 700, www.leonardo-hotels.de/leonardo-hotel-dresden-altstadt, 550 m entfernt
The Western Bellevue, Dresden
Große Meißner Str. 10, 01097 Dresden, Tel. 0049 351 805-0, www.westin-dresden.de, 2,4 km entfernt

Bitte beachten Sie auch das Formular Arbeitsgeberbestätigung und das Infoblatt zur Beherbergungssteuer!         

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt 891,31 Euro brutto (netto 749,- Euro zzgl. 142,31 Euro MwSt.)  inklusive Abendveranstaltung mit Abendessen am 24.10., Mittagessen am 24. und 25.10., Kaffeepausen, Tagungsgetränken und Tagungsunterlagen.

BERICHT UND BILDERGALERIE 2015

Experten aus unterschiedlichsten Disziplinen und Fachbereichen verdeutlichten auf dem 11. AUTOHAUS-Schadenforum, wohin sich die Versicherungs- und Automobilwirtschaft, Handel, Reparaturgewerbe und der Markt der "schadenbegleitenden" Dienstleister entwickeln wird.

zur Bildergalerie 2015
zum Bericht 2015

ALLGEMEINE HINWEISE

Bei gegebenem Anlass werden wir Ihre E-Mail-Adresse nutzen, um Sie über ähnliche Waren bzw. Dienstleistungen zu informieren. Sie können dieser Nutzung jederzeit durch eine E-Mail an adressmanagement@springer.com widersprechen.

Informationen kompakt
Termine Veranstaltungen
  • 24.10.2016 Dresden
Gebühren Gebühren
brutto 891,31 Euro / netto 749,– Euro zzgl. 142,31 Euro MwSt.

inklusive Abendveranstaltung mit Abendessen am 24.10, Mittagessen am 24.10. und 25.10., Kaffeepausen, Tagungsgetränke und Tagungsunterlagen.

Hotelkontingent im Maritim ausgeschöpft, bitte beachten Sie das Download PDF Alternativhotels Dresden.