Mit freundlicher Unterstützung von

© Foto: phanuwatnandee/stock.adobe.com

13. AUTOHAUS-Schadenforum

HUK-Coburg und Innovation Group bestimmten die Branchen-Diskussionen der letzten Jahre. Doch was leisten eigentlich die Hersteller und Importeure für ihre eigenen Autohäuser? Der gesamte OEM-Markt hüllt sich da seit geraumer Zeit in einen Mantel des Schweigens. Ein Vorzeichen auf das, was morgen mit eCall und Datenhoheit zur Marken-Allmacht in Sachen eigener Schadenslenkung werden kann?

Das 13. AUTOHAUS-Schadenforum am 23. und 24. Oktober in Dresden wird dieser Frage mit exklusiven Talkgästen aus der Automobilwirtschaft, der Kfz-Assekuranz und aus dem Flottenmarkt nachgehen! Unter anderem wird zu klären sein, ob Hersteller und Importeure überhaupt dem (guten)  Beispiel von Opel folgen und auch freie K&L Betriebe bei der Reparatur unterstützen. Schließlich schreiben Leasingfirmen und Schadensteuerer heute vielfach über ihr Weisungsrecht auch andere Werkstätten bei der Unfallinstandsetzung vor.

Wer gewinnt, wer verliert mit autonomen Fahrzeugen? 
Welchen Anspruch also haben die OEM, ihre Captive-Versicherungen und Leasinggesellschaften, welche Erwartungen herrschen im übrigen Versicherungs- und Flottenmarkt sowie in der freien Teile- und Werkstattwelt? Braucht man im „autonomen“ Zeitalter des (fast) unfallfreien Autos überhaupt noch „Fremdversicherer“ oder managen Hersteller künftig auch die Risiken selbst, wie es Volvo vorhat? Und werden in dem neu verteilten, in wenigen Jahren grundlegend veränderten Markt die Dienstleister rund um den Schaden noch eine Perspektive haben?

Das 13. AUTOHAUS-Schadenforum birgt also genügend Zündstoff – und jeder Besucher darf sich aktiv an den Talkrunden beteiligen!

 

IHR PROGRAMM

MONTAG, 23. OKTOBER 2017

Ab 09:00 Uhr // Check-in und Beginn der Fachausstellung im Congress Center mit Begrüßungskaffee

10:00 Uhr // Begrüßung der Teilnehmer und Eröffnung des Kongresses
Walter K. Pfauntsch, Chefredakteur, AUTOHAUS-Medienfamilie SchadenBusiness und Moderator Patrick Neumann, stellv. Chefredakteur AUTOHAUS.

10:10 Uhr // Auftakt-Interview I: Quo vadis Schadenmanagement?

  • Chancen und Herausforderungen für den markengebundenen Händler
  • Digitale Prozesse und Abläufe für mehr Erfolg

Werner Söcker, Geschäftsführer, WELLERGRUPPE GmbH & Co. KG

10:45 Uhr // Schadensteuerung aus Sicht eines Hersteller-Versicherers

  • Nutzen und Vorteile für Marke und Handelsorganisation
  • Absicherung der eigenen Markenhändler vor Schadens-Weglenkung
  • Absatzförderung und Renditesicherung

Thomas Brüggemann, Leiter Schaden- und Dienstleistungs-management, Volkswagen Leasing GmbH

11:20 Uhr // Die Kfz-Versicherung als Störfaktor im Autohaus

  • Ursachen und Auswirkungen auf alle Betriebsbereiche
  • Alternativen und digitale Komplettlösungen
  • Maximale Entlastung des Autohauses
  • Aktive Kundenbindung und Renditesicherung

Philipp Fey, Prokurist und Director Product, Marketing & Sales, AVS Automotive VersicherungsService GmbH

12:00 Uhr bis 13:30 Uhr // Mittagessen und Fachausstellung

13:30 Uhr // Können OEM und der Freie Markt auch den intelligenten Schaden?

  • Von der Blechbeschneidung zur sinnhaften IQ-Reparatur – 20-Jahres-Meilensteine
  • Struktur- und Werterhalt eines Unfallautos – Glücksmomente für den Kunden und die Werkstatt
  • Automobilhersteller, Netzwerke und Versicherer: Wer setzt aktiv auf die I- statt E-Philosophie?

Wolfgang Schüssler, Betreuung OEMs, Carbon GmbH

14:05 Uhr // Autonomes Fahren bei AUDI

  • Hochautomatisiertes Fahren in Serie: Der neue Audi A8
  • Audi Concept-Fahrzeuge weisen heute bereits den Weg für das Fahren von übermorgen

N.N., Technische Entwicklung AUDI AG, Ingolstadt

14:40 Uhr // Smart Repair und Profitabilität im K&L-Geschäft

  • Neue Prozesse und die digitale Entwicklung als Garant für Profitabilität im Autohaus
  • Cross-Selling bei Kleinschäden für mehr Umsatz im Markenbetrieb
  • Der Strukturschaden im Freien Karosserie-Fachbetrieb

Martina Fischer, BASF, Managerin Werkstattnetzwerk ColorMotion

15:15 Uhr bis 16:00 Uhr // Kaffeepause und Fachausstellung

16:00 Uhr // Wie Sie effizient Ihre Zielgruppen an Ihr Unternehmen binden

  • Monetäre Möglichkeiten für Arbeitgeber und Mitarbeiter
  • Universelles Prämienkonzept mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten

Axel Dietrich, Geschäftsleitung BONAGO Incentive Marketing Group

16:15 Uhr // DISKUSSIONSRUNDE
Wie gut läuft der Schaden bei OEM und Freien Werkstätten in der Praxis wirklich? Und wie regulieren Versicherer und Leasinggesellschaften?

  • Technische und organisatorische Prozesse
  • Garantien und Reparaturqualität
  • Rechnungskürzungen und Schaden-Streitkultur
  • Kfz-Sachverständige und Verkehrsanwälte

Peter Börner, Präsident Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik
Daniela Dux, Abteilungsleitung Unfallmanagement, LeasePlan Deutschland GmbH
Thomas Geck, Leiter Schaden Prozess-management HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Michael Jänchen, Geschäftsführer SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH, Hamburg
Christian Janeczek, Rechtsanwalt
Matthew Whittall, Vorsitzender des Vorstandes, Innovation Group

17:15 Uhr // Zusammenfassung des Tages und Fachausstellung

19:00 Uhr // Einlass zur Abendveranstaltung im Congress Center Dresden

19:30 Uhr // Beginn der Abendveranstaltung mit anschließendem Gala-Abend.
Verpassen Sie nicht um 19:30 Uhr „DIE Rednerin: Infoblüffend, dialogisch, strategierig!" Daniela A. Ben Said. Ihre Vorträge sind Gedankenrevolutionen in puncto Führung, Kundenverblüffung und Persönlichkeitsentwicklung.


DIENSTAG, 24. OKTOBER 2017

Ab 08:30 Uhr // Fachausstellung

09:00 Uhr // Kongressbeginn

09:00 Uhr // Auftakt-Interview II: Quo vadis Schadenmanagement?

  • Chancen und Herausforderungen für den Freien Kfz- und Karosserie-Fachbetrieb
  • Digitale Prozesse und Abläufe für mehr Erfolg

Pascal Dobberkau, Inhaber, Autowerkstatt Dobberkau

09:25 Uhr // Die Entwicklung von Unfallreparatur-Netzwerken mit internationalem Blickwinkel

  • Frühe Entstehung von K&L-Netzwerken im Ausland
  • Treiber dieser Konsolidierung und weitere Entwicklungsschritte
  • Ausblick auf zukünftige Partnerschaften in den Märkten

Roy de Lange, Geschäftsführer Fix Auto Deutschland

10:00 Uhr bis 10:45 Uhr // Kaffeepause und Fachausstellung

10:45 Uhr // Was können Netzwerke für K&L-Betriebe tun?

  • Markenunabhängiger K&L-Betrieb – Partner oder Wett-bewerber des Herstellers?
  • Netzwerke(n) – Kundenclub oder Leistungsgemeinschaft?
  • Beratungsleistungen – Handwerk oder Consulting?

Stephan Ortmann, FLI Manager DACH & BeNeLux, Axalta Coating Systems Germany und Karsten Stöcker, Netzwerkemanager Axalta Coating Systems Germany

11:20 Uhr // Next Level Smart Repair – Ertragssteigerung durch Professionalisierung der Kleinschadenreparatur

  • Ganzheitliches Werkstattkonzept
  • Tagesgleiche Reparatur
  • In- und Outdoorlösungen

Michael Wirth, Leiter Segment KFZ, Albert Berner Deutschland GmbH

11:55 Uhr bis 13:15 Uhr // Mittagessen und Fachausstellung

13:15 Uhr // OEM können auch Schaden! – Vorzeige-Marke Opel

  • Beherrschung von High-Tech-Materialien bei der Unfallreparatur
  • Zugang zu Herstellerinformationen & Kooperationen mit Audatex und DAT
  • Aktive Unterstützung auch Freier Fachbetriebe – Gründe, Sinnhaftigkeit & Nutzenaspekte
  • Unfall-Analyse, Verkehrssicherheit und die optimierte Reparaturmethode für den akuten Fall
  • Der schnelle Weg von Unfallwagen in die Restwertbörsen und der Bumerang-Eff ekt durch „Briefe-Handel" und nicht fachgerechte Hinterhof-Reparaturen

Jürgen E. Peitz, Leiter Versicherungseinstufung und Unfall-schaden/Reparaturtechnik, Opel Europa

13:50 Uhr // Parkassistenzsysteme mit Notbremsfunktion(Reverse AEB) – Relevanz, Beschreibung & Auswirkungen auf das Unfallgeschehen

  • Empirischer Hintergrund der Parkschäden für Versicherer und Werkstätten
  • Einordnung Parkassistenzsysteme im Rahmen ADAS & Autonomes Fahren
  • Vorstellung der RCAR-Testprozedur
  • Beispiele & Ergebnisse (VW Tiguan & BMW 5er) anhand von Videos
  • Ausblick und Adaption z.B. für EuroNCAP

Helge Kiebach, Unfall-, Schaden- und Reparaturforschung, KTI Kraftfahrzeugtechnisches Institut und Karosseriewerkstätte GmbH & Co. KG

14:25 Uhr // Auto und IT morgen – Wie funktioniert Digitalisierung wirklich?

  • Ein emotionaler Vortrag von der AUTOHAUS-Silicon-Valley-Tour

Dr. Steven Zielke, Geschäftsführer, Nebelhorn

15:00 Uhr // Zusammenfassung der Veranstaltung,Branchenausblick und Abschlussdiskussion
Walter K. Pfauntsch und Patrick Neumann

ca. 15:30 // Ende der Veranstaltung und individuelle Abreise

 

ABENDVERANSTALTUNG

19:00 Uhr // Einlass zur Abendveranstaltung im Congress Center Dresden

19:30 Uhr // Beginn der Abendveranstaltung mit anschließendem Gala-Abend.

Verpassen Sie nicht um 19:30 Uhr „DIE Rednerin: Infoblüffend, dialogisch, strategierig!" Daniela A. Ben Said. Ihre Vorträge sind Gedankenrevolutionen in puncto Führung, Kundenverblüffung und Persönlichkeitsentwicklung.

TOPTHEMEN
  • Übernehmen künftig die Captives das Geschäft der klassischen Autoversicherer?
  • Wie sichert man Markenhändler vor der Schadens-Weglenkung?
  • Wie gut funktioniert der Zugang zu Reparaturinformationen für Freie Werkstätten?
  • OEM können Schaden – aber nicht alle gleich gut und mit großer Qualitätsspreizung!
  • Die IQ-Reparatur: Das Beste vom Besten für alle und das Fahrzeug!
  • Fingerzeige aus Ingolstadt: Autonomes Fahren bei Audi
  • Neue digitale Prozesse und Smart Repair für profi table K&L-Geschäfte
  • Rechnungskürzungen und Streitkultur in der Schadenwelt
  • Markenunabhängige K&L-Betriebe – Partner oder Wettbewerber des Herstellers?
  • Werkstatt-Netzwerke: Entstehung, Weiterentwicklung und Leistungen für Reparaturbetriebe

IHRE REFERENTEN

FACHLICHE LEITUNG 

  • Walter K.Pfauntsch, Presse + PR Pfauntsch und AUTOHAUS-SchadenBusiness

MODERATION 

  • Patrick Neumann, stellv. Chefredakteur AUTOHAUS

REFERENTEN

  • Thomas Brüggemann, Leiter Schaden- und Dienstleistungsmanagement, Volkswagen Leasing GmbH
  • Axel Dietrich, Director Sales und Mitglied der Geschäftsleitung, Bonago
  • Pascal Dobberkau, Geschäftsführer, Autowerkstatt Dobberkau GmbH & Co. KG
  • Philipp Fey, Prokurist und Director Product, Marketing & Sales, AVS Automotive VersicherungsService GmbH
  • Martina Fischer, BASF, Managerin Werkstattnetzwerk ColorMotion
  • Helge Kiebach, Unfall-, Schaden- und Reparaturforschung, KTI GmbH und Co. KG
  • Roy de Lange, Geschäftsführer, Fix Auto Deutschland
  • Wolfgang Schüssler, Betreuung OEMs, Carbon GmbH
  • Stephan Ortmann, FLI Manager DACH & BeNeLux, Axalta Coating Systems Germany
  • Jürgen E. Peitz, Leiter Versicherungseinstufung und Unfallschaden/Reparaturtechnik, Opel Europa
  • Werner Söcker, Geschäftsführer, WELLERGRUPPE GmbH & Co. KG
  • Karsten Stöcker, Netzwerkemanager, Axalta Coating Systems Germany
  • Michael Wirth, Leiter Segment KFZ, Albert Berner Deutschland GmbH
  • Dr. Steven Zielke, Geschäftsführer, Nebelhorn


DISKUSSIONSRUNDE

  • Peter Börner, Präsident Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik
  • Daniela Dux, Abteilungsleitung Unfallmanagement, LeasePlan Deutschland GmbH
  • Thomas Geck, Leiter Schaden Prozess-management HUK-COBURG Versicherungsgruppe
  • Michael Jänchen, Geschäftsführer SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH, Hamburg
  • Christian Janeczek, Rechtsanwalt
  • Matthew Whittall, Vorsitzender des Vorstandes, Innovation Group

FACHAUSSTELLUNG

Im Rahmen der Fachausstellung präsentieren die marktführenden Unternehmen aus der gesamten Branche neueste Produktlösungen, Partnerkonzepte und Dienstleistungen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen und Erläuterungen zu informieren.

SPONSOREN


AUSSTELLER

  • AUTOHAUS next / VKU
  • Albert Berner Deutschland GmbH
  • Akzo Nobel Coatings GmbH
  • Audatex AUTOonline GmbH
  • Axalta Coating Systems Germany
  • BASF Coatings GmbH (Glasurit)
  • Catastrophe Solutions International GmbH
  • Carbon GmbH
  • Car Service Portal GmbH
  • EUROGARANT AutoService AG
  • Fix Auto Deutschland
  • Innovation Group AG
  • KHS Know How Systems GmbH
  • KTI GmbH & Co. KG
  • Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
  • LOGICHECK GmbH
  • SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH
  • WinValue GmbH 


Klicken Sie an für mehr Informationen!
Haben Sie Interesse Aussteller zu werden, dann melden Sie sich jetzt an. Zur Ausstelleranmeldung

ZIELGRUPPE

Entscheider aus Automobil- und Versicherungswirtschaft, Politik, Handel, Flotten- und Leasinggesellschaften, Autovermietern, Anwaltskanzleien, Instandsetzungs-Werkstätten, Marken-Autohäusern, Sachverständigen- und Ingenieurbüros. Thematisch angesprochen sind im Besonderen auch Prüfingenieure und Sachverständige von technischen Überwachungs-Organisationen und Prüfstellen, Assistance-Gesellschaften, Hagelschaden-Dienstleister, Schadensteuerungsgesellschaften sowie weitere Dienstleister rund um die Unfallprävention und den Unfallschaden-Abwicklungsprozess.

TERMIN - ORT - ZIMMERBUCHUNG

23. und 24. Oktober 2017
Eröffnung am 23. Oktober um 09:00 Uhr mit der Fachausstellung, Kongressbeginn um 10:00 Uhr, Ende am 24. Oktober um ca. 15.30 Uhr

Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden
Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden
Hotelreservierung: Tel. 0049 (0) 351 216 1018

Kategorie inkl. Frühstück und MwSt.
Superior, EZ 129,00 €, DZ 167,00 €

Zimmerbuchung über Anmeldeformular

Alternativen:
art‘otel Dresden, 450 m entfernt
Holiday Inn Dresden – Am Zwinger, 400 m entfernt
Leonardo Hotel, 550 m entfernt
The Western Bellevue Dresden, 2,4 km entfernt

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt 891,31 Euro brutto (netto 749,- Euro zzgl. 142,31 Euro MwSt.)  inklusive Abendveranstaltung mit Abendessen am 23.10., Mittagessen am 23. und 24.10., Kaffeepausen, Tagungsgetränken und Tagungsunterlagen.
Für AUTOHAUS-Abonnenten sowie Partner der Sponsoren reduziert sich die jeweilige Teilnehmergebühr um 100,– Euro auf den Nettopreis.

RÜCKBLICK 2016

Branchenexperten gewährten Einblicke in ihre Digitalisierungs-Strategie und stellten Lösungen vor.

Impressionen 2016
Bildergalerie 2016

ALLGEMEINE HINWEISE

Bei gegebenem Anlass werden wir Ihre E-Mail-Adresse nutzen, um Sie über ähnliche Waren bzw. Dienstleistungen zu informieren. Sie können dieser Nutzung jederzeit durch eine E-Mail an adressmanagement@springer.com widersprechen.

Informationen kompakt
Termine Veranstaltungen
  • 23.10.2017 Dresden
Gebühren Gebühren
brutto 891,31 Euro / netto 749,– Euro zzgl. 142,31 Euro MwSt.

Für AUTOHAUS-Abonnenten sowie Kunden der Sponsoren: abzgl. 100 Euro Rabatt auf den Nettopreis.

Preise inklusive Abendveranstaltung mit Abendessen am 23.10, Mittagessen am 23.10. und 24.10., Kaffeepausen, Tagungsgetränke und Tagungsunterlagen.