Mit freundlicher Unterstützung von

14. AUTOHAUS-Schadenforum

Branchenweit einzigartig: LIVE-Reparatur vor Ort mit Versicherungen, Schadenslenkern und allen Dienstleistern - Eine kleine Vorschau liefert das aktuelle Video von Siegbert Müller unter www.carbon.ag/schadenforum, in dem die Journalistin und Moderatorin Petra Bindl einen ersten Einblick in die bisherigen Vorarbeiten zu Potsdam gibt.

Alles wird vernetzt und digitalisiert, jeder spricht von Schadenprozessen, automatisierten Abläufen, höchstmöglicher Effizienz – und was es sonst noch alles zu optimieren gilt.

Parallel dazu sollen freie K&L-Fachbetriebe und mit Unfallreparaturen befasste Autohäuser auch allerneueste technologische Errungenschaften in Handwerksarbeit jederzeit zur „höchsten Zufriedenheit“ der Auftraggeber und Kunden sicherstellen.

Aber geht das in Zukunft überhaupt noch? Schon heute sind die Stundenverrechnungssätze kaum mehr auskömmlich! Hinzu kommen oft viel zu knappe AW-Vorgabezeiten, neuerdings auch erste Versuche, den K&L-Werkstätten die Margen beim Ersatzteilegeschäft wegzunehmen.

Klar ist: Ohne wirtschaftlich gesunde Instandsetzungsbetriebe, die in vernünftige Werkzeuge, gute Mitarbeiter und deren Schulung auch investieren können, funktioniert künftig keine Unfallreparatur und auch kein Schadenmanagement mehr! Und wer über eine Optimierung von Prozessen und einen hohen Digitalisierungsgrad in der Unfallschadenregulierung nachdenkt, muss zwingend zuvor auch die Abläufe in einer Werkstatt gesehen und verstanden haben. Karosserie & Lack (K&L) wird in der Reparatur immer Handwerk bleiben und erfahrene Fachkräfte mit individuellen Fähigkeiten brauchen.

Die Innovation Group, Deutschlands größter unabhängiger Schadensteuerer, geht genau deshalb auf dem 14. AUTOHAUS-Schadenforum gemeinsam mit wichtigen Dienstleistern rund um den Schaden einen völlig neuen Weg. In einer eigens in Potsdam aufgebauten Reparaturhalle werden zwei identische und vorab gecrashte Fahrzeuge wieder aufgebaut. Beide streng nach Herstellervorgabe, aber mit unterschiedlichen Verfahren.

Alle Versicherer, K&L-Betriebe, Flotten und Hersteller können dabei mit eigenen Augen verfolgen, wie eine technisch wesentlich höherwertigere Reparatur zur Senkung von Schadenkosten beitragen kann, ohne dass die Werkstatt dabei auch nur einen einzigen Euro an Rendite einbüßt.

Beide Reparaturwege werden gutachterlich durch die DEKRA von Anfang bis Ende begleitet, weitere Dienstleister liefern belastbares Zahlenmaterial aus einer Vielzahl von bereits verglichenen und unterschiedlich reparierten Unfallschäden.

Exklusiv auf dem AUTOHAUS-Schadenforum wird die Innovation Group zudem ihre neuen Leistungsbausteine präsentieren, die sie künftig im Markt mit ihren Partnerbetrieben in die Schadenpraxis umsetzen möchte. Lassen Sie sich überraschen! Es warten noch viele weitere Highlights und fachliche Topthemen in Potsdam auf Sie. Schauen Sie in dieses Programm und seien Sie gerne als Kongress-Teilnehmer und Aussteller mit dabei, solange es freie Plätze gibt.

TOPTHEMEN
  • Praxistest: Gleiche Autos, gleiche Schäden, unterschiedliche Hersteller-Reparaturwege
  • Neue Leistungsbausteine im gesteuerten Schaden – was müssen Betriebe können?
  • Mess- und Skalierbarkeit von Qualität aus Werkstatt- und Versicherungssicht
  • Schadenkostensenkung ja – aber nicht über Teilemargen und Verrechnungssätze!
  • Fahrzeug-Neuprogrammierung: Was bedeutet (EU) 2018/858 für freie K&L-Betriebe?
  • Telematik: Das Unfallauto gibt alle Ablaufprozesse selbst vor!
  • Schadenmanagement 4.0: Wer hat künftig welche Wertschöpfung?
  • OEM-Konzepte für das K&L-Geschäft bis 2025: Was wird anders?
  • Allianz und Volkswagen Autoversicherung: Neue Schadenprozesse für den Markenhandel
  • Podiumsdiskussion mit BVdP, ZDK/ZKF, Versicherern und Schadenslenkern
IHR PROGRAMM

MONTAG, 22. OKTOBER 2018

Ab 8:30 Uhr // Check-in und Beginn der Fachausstellung mit Begrüßungskaffee

9:45 Uhr // Begrüßung der Teilnehmer sowie Eröffnung der Tagung und der K&L-Live-Werkstatt

Walter K. Pfauntsch, Chefredakteur, AUTOHAUS-Medienfamilie SchadenBusiness, Moderator Patrick Neumann, stellv. Chefredakteur AUTOHAUS; Petra Bindl, Moderatorin in der Live-Reparaturwerkstatt

10:00 Uhr // Vorstellung der Akteure in der K&L-Live-Reparaturwerkstatt

  • Klassisches versus zukunftsorientiertes Instandsetzungsverfahren in der Praxis
  • Benefits für Autohäuser, K&L-Fachbetriebe, Schadensteuerer und Versicherer
  • Schadenkosten, Reparaturqualität, technische Bewertung, Werkzeuge, Renditen

Matthew Whittall (Vorstandsvorsitzender, Innovation Group AG); Ullrich Bechmann (Direktor Werkstattmanagement Innovation Group AG); Michael Breuch (Fachabteilungsleiter Gutachten, DEKRA Automobil GmbH, NL Koblenz)

10:15 Uhr // Aktives Schadenmanagement bei der ANAG

  • Abwicklung und Liquidität - wie kommt das Konzept an?

Christian Hegel (Vorstand, Automobilgruppe Nord AG) im Gespräch mit Patrick Neumann

10:45 Uhr // TALKRUNDE: OEM-Konzepte für ein digitales Schadenmanagement 2025

  • Wohin geht die Reise und wie sehen die Ansätze der Hersteller aus?
  • Wie verändern neue digitale Prozesse das Geschäft?

Christoph Keller (Leiter Service-Entwicklung, AUDI AG); Jens Brech (Direktor Aftersales, Toyota Deutschland GmbH)

11:30 Uhr // Schadenmanagement 4.0 - alles anders durch Telematik und Digitalisierung

  • Daten-Verfügbarkeit in der Sekunde des Unfalls
  • Digital Drive - neue Wertschöpfungsmöglichkeiten für Versicherungen, Aftermarket und Flottenmanagement
  • Nutzung von Fahrzeugdaten und automatischer Schadensmeldung für Gutachtenprodukte
  • Das Auto als Elementarbaustein des Internet of Things (IoT)

Wolfgang Ahrens (CEO, Spearhead AG); Joachim Klink (Head of Fleet, Transport & Logistics, T-Systems International GmbH)

12:00 – 13:30 Uhr // Mittagessen, Fachausstellung und K&L-Live-Werkstatt

13:30 Uhr // Erste Praxis-Erfahrungsberichte

  • Schadenbilder und Fortschritte bei der Instandsetzung

Moderatorin Petra Bindl im Gespräch mit: Ralph Rathmann, Klaus Luz und Siegbert Müller (CARBON GmbH); Karsten Grötecke (Horn & Bauer); Manfred Bäurer und Stephan Paschke (Wieländer + Schill GmbH); Mirko Eichner (MIRKA GmbH); Sebastian Scholz (SATA GmbH); Richard Wolfrum (Spanesi Dld./Karosseriecenter Wolfrum); Thomas Melzer, Stephan Ortmann, Dirk Sauer und Frank Forst (AXALTA); Tiemo Sehon (SEHON GmbH); Michael Breuch (DEKRA Automobil GmbH)

14:30 Uhr // Neue Schadenprozesse für den Markenhandel

  • Schnelle Wiederherstellung der Mobilität
  • Effiziente Prozesse durch partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Markenwerkstatt und im Interesse des Kunden

Jochen Dokter (Leiter Schaden, Allianz Versicherungs-AG Automotive Deutschland und Volkswagen Autoversicherung AG); Thomas Brüggemann (Leiter Schaden- und Dienstleistungsmanagement, Volkswagen Leasing GmbH)

15:00 Uhr // Wo bleiben der Kfz-Sachverständige und das Gutachten?

  • Neue Aufgaben, neue Produkte, neues Rollenverständnis

Arndt Hüsges (geschäftsführender Gesellschafter. Hüsges-Gruppe)

15:30 Uhr // Fahrzeug-Neuprogrammierung und -initialisierung

  • Was bringt die Typgenehmigungsverordnung (EU) 2018/858?
  • Reparatur- & Wartungsinfos – Herstellerpflichten ab 9/2020
  • Ist die Zukunft Freien Werkstätten jetzt gesichert?

Dr. Neofitos Arathymos (Geschäftsführer Abteilung Technik, Sicherheit, Umwelt ZDK)

 16:00 Uhr // Zusammenfassung des Tages und der Fortschritte in der K&L-Live-Werkstatt

Patrick Neumann, Petra Bindl, Walter K. Pfauntsch

16:15 Uhr // Gemeinsamer Besuch der Fachausstellung und der K&L-Live-Werkstatt

  • Anfassen, erkennen, fragen: Fachdialog mit allen Ausstellern im Hotelfoyer sowie an den Fahrzeugen mit Versicherungsexperten und den Instandsetzungs-Dienstleistern

Petra Bindl, Patrick Neumann, Walter K. Pfauntsch

18:00 Uhr // Preisverleihung 10. AUTOHAUS VersicherungsMonitor
powered by TÜV NORD Mobilität

19:00 Uhr // Begrüßung zur Abendveranstaltung mit anschließendem Gala-Abend im Veranstaltungshotel und Verlosung von 20 Elektro-Hybridfahrzeugen

20 HYBRIDE FÜR 20 JUNGE FACHKRÄFTE

Als Highlight der Abendveranstaltung am ersten Kongresstag werden 20 Elektro-Hybridfahrzeuge an 20 junge Gesellen und Meister, die mindestens 18 Jahre alt sind und deren Abschlussprüfung nicht länger als 24 Monate zurückliegt, verlost. AXALTA und seine Lackmarken Spies Hecker, Standox und Cromax würdigen im Rahmen ihrer gemeinsamen Offensive „Nachwuchskräfte-Förderung im K&L-Betrieb“ zusammen mit Schadenslenker Innovation Group das Engagement engagierter Mitarbeiter in den Fachbetrieben. Die Fahrzeuge können durch die Nachwuchskräfte ein ganzes Jahr lang kostenlos genutzt werden.

DIENSTAG, 23. OKTOBER 2018

Ab 09:00 Uhr // Fachausstellung und Live-Werkstatt

9:30 Uhr // TALKRUNDE: Was muss jetzt passieren, damit K&L-Betriebe morgen noch eine Zukunft haben?

  • Die Probleme: Fachkräftemangel, neue Technologien, Margendruck, Digitalisierung usw.
  • Lösungen: Mitarbeiter-Qualifikation, Schulungen, Werkzeuge, neue Reparaturwege, Arbeitsplatz-Attraktivität
  • Senkung von Schadenkosten, innovative Reparaturwege
  • Sicherung von ET-Margen und notwendiger Renditen
  • Mehr Qualität, mehr Geld: Der leistungsgerechte(re) SVS

Peter Börner (ZKF/ZDK); Robert Paintinger (Geschäftsführer, Bundesverband der Partnerwerkstätten); Ullrich Bechmann (Innovation Group); Uwe Cremerius (Leiter Kraftfahrt Schaden, Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH); Jörg Nigges (Abteilungsleiter, Kfz-Sachverständige Zurich Gruppe Dld.)

10:30 Uhr // Künftige Leistungsbausteine im gesteuerten Schaden der Innovation Group

  • Zufriedene Kunden, Reparaturqualität, Werte, Partnerschaft
  • Stornoquoten, Erscheinungsbild, Fahrzeugannahme und -rückgabe, Internetauftritt
  • Elektronikkompetenz, Elektromobilität, Außenhautinstandsetzung, Exklusiv-Dienstleistungen
  • Ausbildungsbetrieb, Handwerksrolle
  • Was bedeuten die neuen Leistungsbausteine für Versicherer und Werkstätten?

Matthew Whittal, Ullrich Bechmann (Innovation Group)

11:00 Uhr // Mess- und Skalierbarkeit ausgewerteter Daten aus Werkstatt- und Versicherungssicht

  • Strukturierte, digitale Kalkulationsdaten
  • ClaimsGuard-Regelwerk als Basis spezifizierter Auswertungen
  • Gesamtheitlicher Prüfprozess im Partner-Werkstattnetz
  • Werkstattscoring – Instandsetzungsquoten als Möglichkeit einer Beurteilung
  • Reparaturkosten-Beispiele: Entwicklung und Verlauf

Uwe Schmortte (Leiter ICAM-Systems, ICAM-Systems GmbH)

11:30 Uhr // Intelligente Vernetzung der Schadenwelt

  • Online-Strategie für Versicherungen, Werkstätten und Sachverständige
  • Schadenerfassung der nächsten Generation – intuitiv,browserbasiert und in 3-D mit Qapter

Erik Jahn, Leiter Operations & Customer Care, Audatex AUTOonline GmbH

12:00 – 13:30 // Mittagessen und Fachausstellung

13:30 Uhr // Optimaler Workflow in der K&L-Werkstatt

  • Wie setze ich meine Mitarbeiter durch optimale Planung der Arbeitsabläufe am effizientesten ein?

Tiemo Sehon (geschäftsführender Gesellschafter, SEHON Innovative Lackieranlagen GmbH)

14:00 Uhr // Direktschaltung in die K&L-Live-Werkstatt

  • Sachstandsbericht aller an der Instandsetzung Beteiligten: Was wurde bisher getan?
  • Bewertung des DEKRA-Experten zu den unterschiedlichen Reparaturverfahren
  • Pro und Kontra beider Instandsetzungsverfahren für Kunden, Werkstatt, Versicherer/Schadensteuerer, Flottenmanager

Peter Börner (ZKF/ZDK); Michael Breuch (DEKRA); Siegbert Müller (CARBON); Jörg Nigges (Zurich); Uwe Cremerius (Generali), Ullrich Bechmann (Innovation Group)

15:00 Uhr // Fragen aus dem Plenum, Abschlussdiskussion und Zusammenfassung der Tagung

Referenten, Experten und Moderatoren der Veranstaltung

ca. 16:00 Uhr // Ende der Veranstaltung und individuelle Abreise

PREISVERLEIHUNG DES 10. AUTOHAUS VERSICHERUNGSMONITOR

Der AUTOHAUS Versicherungsmonitor feiert Jubiläum. Bereits zum 10. Mal verleiht AUTOHAUS in Kooperation mit dem TÜV NORD Mobilität den begehrten Preis, für den 1.000 Händler telefonisch über die Zufriedenheit mit ihren Versicherungspartnern befragt wurden.

Erstmalig erfolgt die Preisverleihung und die Präsentation der Ergebnisse auf dem AUTOHAUS-Schadeforum - Beginn um 18.00 Uhr am 22. Oktober 2018.

IHRE REFERENTEN

Fachliche Leitung
Walter K. Pfauntsch, Presse + PR Pfauntsch und AUTOHAUS SchadenBusiness

Moderation
Patrick Neumann, stellv. Chefredakteur AUTOHAUS

Moderation K&L-Werkstatt
Petra Bindl, Moderatorin und Journalistin

Referenten und K&L-Reparaturexperten

  • Wolfgang Ahrens, CEO, Spearhead AG
  • Dr. Neofitos Arathymos, Geschäftsführer Abteilung Technik, Sicherheit, Umwelt, ZDK
  • Manfred Bäurer, Geschäftsführer, Wieländer + Schill
  • Ullrich Bechmann, Dir. Werkstattmangement Innovation Group AG
  • Peter Börner, ZKF-Präsident und ZDK-Vorstand
  • Jens Brech, Dir. Aftersales, Toyota Deutschland GmbH
  • Michael Breuch, Ltr. Fachabt. Gutachten, DEKRA Automobil GmbH, NL Koblenz
  • Thomas Brüggemann, Ltr. Schaden- und Dienstleistermanagement, VW Leasing GmbH
  • Uwe Cremerius, Leiter Kraftfahrt Schaden, Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH
  • Jochen Dokter, Ltr. Schaden, Allianz Vers.-AG und VW Autoversicherung AG
  • Mirko Eichner, Gebietsleiter Berlin-Brandenburg, MIRKA GmbH
  • Frank Forst, Technical Manager, Axalte Coating Systems
  • Karsten Grötecke, stv. Vertriebsleiter Aftermarket, Horn & Bauer
  • Christian Hegel, Vorstand, Automobilgruppe Nord AG
  • Arndt Hüsges, geschäftsführender Gesellschafter, Hüsges-Gruppe
  • Erik Jahn, Leiter Operations & Customer Care, Audatex AUTOonline GmbH
  • Christoph Keller, Ltr. Service-Entwicklung, AUDI AG
  • Joachim Klink, Head of Fleet, Transport & Logistics, T-Systems International GmbH
  • Klaus Luz, Miracle-Techniker, CARBON GmbH
  • Thomas Melzer, OEM & FLI KAM, AXALTA Coating Systems
  • Siegbert Müller, Leiter Vertrieb, CARBON GmbH
  • Jörg Nigges, Abteilungsleiter, KFZ-Sachverständige Zurich Gruppe Deutschland
  • Stephan Ortmann, FLI-Manager, AXALTA Coating Systems
  • Robert Paintinger, Geschäftsführer, BVdP e.V.
  • Stephan Paschke, Wieländer + Schill
  • Ralph Rathmann, Techniker, CARBON GmbH
  • Dirk Sauer, Technischer Service-Manager, Axalta Coating Systems
  • Gerhard Schimanski, Geschäftsführer, Hagelschaden-Zentrum Karosseriefachbetrieb
  • Uwe Schmortte, Leiter ICAM-Systems, ICAM Systems GmbH
  • Sebastian Scholz, Vertriebsleiter, SATA GmbH & Co. KG
  • Tiemo Sehon, geschäftsführender Gesellschafter, SEHON GmbH
  • Markus Troche, GF, Zurich Service GmbH und Bereichtsleiter Kraftfahrtschaden, Zurich Gruppe Dld.
  • Matthew Whittall, Vorstandsvorsitzender, Innovation Group AG
  • Richard Wolfrum, Geschäftsführer, Karosseriecenter Wolfrum
FACHAUSSTELLUNG

Im Rahmen der Fachausstellung präsentieren die marktführenden Unternehmen aus der gesamten Branche sowohl im Hotelfoyer, als auch in der aufgebauten K&L-Live-Reparaturwerkstatt neueste Produktlösungen, Partnerkonzepte und Dienstleistungen.

Haben Sie Interesse Aussteller zu werden, dann melden Sie sich jetzt an. Zur Ausstelleranmeldung

Dienstleister bei der Live-Instandsetzung in der Reparatur-Halle:

  • AXALTA Coating Systems GmbH & Co. KG, Spies Hecker, Standox, Cromax
  • CARBON GmbH, Außenhautinstandsetzung
  • DEKRA Automobil GmbH, Gutachten & Bewertung
  • Hagelschaden-Zentrum Karosseriefachbetrieb GmbH & Co. KG / KARISMA
  • Horn & Bauer GmbH & Co. KG, Folientechnik
  • Karosseriecenter Wolfrum GmbH, Messtechnik
  • MIRKA GmbH, Schleifmitteltechnik
  • SATA GmbH & Co. KG, Spritztechnik & Atemschutz
  • SEHON Innovative Lackieranlagen GmbH, Spritz- und Trocknungstechnologien
  • WS Wieländer+Schill GmbH & Co. KG, Schweißtechnik, Professionelle Karosserie-Spezialwerkzeuge

Eine kleine Vorschau liefert zudem das aktuelle Video von Siegbert Müller unter www.carbon.ag/schadenforum, in dem die Journalistin und Moderatorin Petra Bindl einen ersten Einblick in die bisherigen Vorarbeiten zu Potsdam gibt.

Weitere Aussteller:

  • Akzo Nobel Coating GmbH
  • Audatex AUTOonline GmbH
  • AUTOHAUS next
  • azo Anlagen zur Oberflächenbeschichtung GmbH
  • Carviso GmbH
  • Catastrophe Solutions International GmbH
  • Dellfix GmbH
  • EUROGARANT AutoService AG
  • Hagelschaden-Centrum Douteil GmbH
  • Hagelschaden Zentrum Deutschland GmbH
  • HPI Zentrum GmbH & Co. KG
  • Hüsges GmbH - ein Unternehmen der Hüsges Gruppe
  • IcamSystems GmbH
  • Innovation Group AG, Schadensteuerung
  • Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
  • KHS Know How Systems GmbH
  • KTI GmbH & Co. KG
  • net.casion GmbH
  • Orbix Repair GmbH
  • Spanesi S.p.A.
  • SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH
  • TÜV NORD Mobilitäts GmbH & Co. KG
  • WinValue GmbH
ZIELGRUPPE

Inhaber, Geschäftsführer und Schadenmanager aus freien und markengebundenen Kfz-Betrieben sowie K&L-Fachwerkstätten, Verantwortliche aus Automobilhandel, Kfz-Sachverständigenwesen, von Herstellern, Importeuren sowie der Versicherungswirtschaft, Fuhrpark-/Flottenmanager, Leasinggesellschaften, Verkehrsrechtsanwälte, Assistancen sowie weitere Dienstleister rund um den Unfallschaden-Abwicklungsprozess

TERMIN - ORT - ÜBERNACHTUNG

Veranstaltungstermin: 22. und 23. Oktober 2018

Akkreditierung und Fachausstellung beginnen am 22. Oktober um 8.30 Uhr.

Kongressbeginn ist um 09:45 Uhr. 
Das Ende der Veranstaltung ist am 23. Oktober um ca. 16:00 Uhr.

Dorint Hotel Sanssouci Berlin/Potsdam
Jägerallee 20
14469 Potsdam
https://hotel-potsdam.dorint.com/de

Die Zimmer im Dorint sind leider ausgebucht. Bitte buchen Sie in den vielen umliegenden Hotels.

TEILNAHMEGEBÜHR

Normalpreis579,- Euro zzgl. MwSt.
Sonderpreis für Autohäuser und K&L-Betriebe: 479,- Euro zzgl. MwSt.

Alle Preise beinhalten die Abendveranstaltung mit Abendessen am 22.10., sowie Speisen und Getränke zur Tagung am 22. und 23.10.

 

RÜCKBLICK 2017

13. AUTOHAUS-Schadenforum - Im Zeichen der Kommunikation

Bericht 2017
Bildergalerie 2017

Informationen kompakt
Termine Veranstaltungen
  • 22.10.2018 Potsdam
Gebühren Gebühren
Normalpreis:579,- Euro zzgl. MwSt.
Sonderpreis für Autohäuser und K+L-Betriebe: 479,- Euro zzgl. MwSt.

Alle Preise beinhalten die Abendveranstaltung mit Abendessen am 22.10., sowie Speisen und Getränke zur Tagung am 22. und 23.10.