Mit freundlicher Unterstützung von

4. AUTOHAUS Zukunftskongress

Liquidität und Existenzsicherung in unsicheren Zeiten 

Die Sicherstellung der Liquidität im Autohandel ist derzeit eine der größten Herausforderungen der Branche. Hier geht es in erster Linie um das Finanzmanagement. Darüber hinaus stehen aber auch neue Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle sowie die Digitalisierung der Prozesse im Fokus. 

Die Existenz des Unternehmens hängt also nicht allein von Aufträgen und Umsätzen ab. Das Management von Geschäftsmodellen, Prozessen und Liquiditätsmanagement ist Chefsache und erfordert Kontiunität. Für die Beurteilung, der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmen existieren Kriterien und Kennzahlen. Die Prozessvereinfachung, Automatisierung und Optimierung unterstützen hier hilfreich.

Wie man am besten vorgeht und welche Maßnahmen dafür notwendig sind, stellen Ihnen unsere Experten auf dem 4. AUTOHAUS Zukunftskongress in München exklusiv vor.

IHRE REFERENTEN

    Moderatoren:

    • Ralph M. Meunzel, Chefredakteur AUTOHAUS
    • Norbert Irsfeld, geschäftsführender Gesellschafter, Prudentes Management GmbH

    Referenten:

    • Maximilian Appelt, Rechtsanwalt / Steuerberater / Wirtschaftsmediator (CVM), Rath, Anders, Dr. Wanner & Partner mbB
    • Soner Catakli, Geschäftsführer, dealerdesk GmbH
    • Stefan Jenzowski, Co-Founder/CEO der Kopernikus Automotive GmbH und Co-Founder der 2bAHEAD Ventures GmbH
    • Norbert Irsfeld, Geschäftsführender Gesellschafter, Prudentes Management GmbH
    • Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb-Mobilität & Waren, Santander Consumer Bank
    • Philipp Posselt, Geschäftsführer, VEACT 
    • Manuela Reik, Unternehmensberaterin, Trainerin und Coach für Führungskräfte
    • Horst-Dieter Ries, Geschäftsführer, Autozentrum Ries
    • Prof. Dr. habil. Stefan Rostek, Rostek Consulting GmbH
    • Dr. Jörg von Steinaecker, Inhaber, Steinaecker Consulting
    • Roman Still, Vorstand (Sprecher), AVAG Holding SE
    • Saskia de Tschaschell,  Key Account Manager Automotive, Shell Deutschland Oil GmbH
    • Bernd Thöne, CEO von flowpilot.io, ex-Unternehmensberater im Bereich Management Accounting, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung
    • Prof. Dr. Tim Vogels, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
    • Constanze Weinkum, Account Manager Automotive, Shell Deutschland Oil GmbH

    IHR PROGRAMM

    DONNERSTAG, 10. Dezember 2020 ab 9:00 Uhr

    Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung der Sponsoren und Aussteller
    Ralph M. Meunzel, Chefredakteur AUTOHAUS und Norbert Irsfeld, geschäftsführender Gesellschafter, Prudentes Management GmbH

    Lead-Management Software im Autohaus: Nice-to-have oder Pflicht? 

    • Welche Grundfunktionalitäten beinhaltet ein effizientes Lead-Management System?
    • Manuell vs. Automatisierung: Was können Entwickler realisieren? 
    • Zahlen, Daten, Fakten
    • Praxisbeispiel Findlay Chevrolet, USA 

    Soner Catakli, Geschäftsführer, dealerdesk GmbH


    Zukunft JETZT! Wie Start-ups und autonomes Fahren Kosten sparen

    • Start-ups sparen bares Geld
    • Zukunft Jetzt!: Autonomes Fahren kommt ins Autohaus
    • Beispiel: Logistik von Neufahrzeugen durch künstliche Intelligenz und Robotik

    Stefan Jenzowski, Co-Founder/CEO der Kopernikus Automotive GmbH und Co-Founder der 2bAHEAD Ventures GmbH

     

    Mehrwerte durch mehr Werte

    • Finanzielle und operationale Exzellenz - zwei Seiten derselben Medaille
    • Echte Zahlen richtig lesen: Banken- versus Händlerperspektive
    • Bilanzausrichtung als Stakeholder-Management

    Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb-Mobilität & Waren, Santander Consumer Bank und Prof. Dr. habil. Stefan Rostek, Rostek Consulting GmbH

      

    Liquiditätssicherung durch nachhaltigen Aftersales – Schmierstoffe der Zukunft als Ertragsbringer

    • Zukunftsorientierte Preisstrategien im Aftersales
    • Niedrigviskose Motorenöle als Top-up Konzept
    • Aufdecken von Einsparungspotenzialen (CO2 und Kosten)

    Saskia de Tschaschell und Constanze Weinkum,  beide Account Manager Automotive, Shell Deutschland Oil GmbH


    Diskussionsrunde

     

    Zukunft aktiv gestalten: Meine Rolle als Führungskraft in disruptiven Zeiten

    • Das VUKA-Modell oder irgendwas ist immer
    • Hoffnung ist keine Strategie
    • V, U oder W-Formation: Wie gehen wir aus der Krise
    • Zukunftsfähigkeit als grundsätzliche Haltungsfrage für Führungskräfte

    Manuela Reik, Unternehmensberaterin, Trainerin und Coach für Führungskräfte

    So sichert der Handel seine Zukunft!
    Roman Still, Vorstand (Sprecher),  AVAG Holding SE

     

    Liquiditätsplanung 2021

    • Keine betriebswirtschaftliche Kür, sondern ein rechtliches Muss
    • Rechtliche Grundlagen
    • Streifzug ins Insolvenzrecht

    Maximilian Appelt, Rechtsanwalt / Steuerberater / Wirtschaftsmediator (CVM), Rath, Anders, Dr. Wanner & Partner mbB

    Vom Glaskugelblick zur strategischen Autohauszukunft!

    • Wichtige Impulse, das eigene Autohaus zukunftsfest zu machen.

    Norbert Irsfeld, Geschäftsführender Gesellschafter, Prudentes Management GmbH

    Liquidität transparent planen: Wunschdenke oder Wirklichkeit?

    • 80 % der Insolvenzen in Deutschland haben Ihre Ursache in mangelnder Cashflow-Planung.
    • Die klassischen Fehler in der Planung sind in deutschen KMU’s weit verbreitet
    • Und wenn es eng wird, ist es meist zu spät
    • Liquiditätsplanung macht doch der Steuerberater: Eine verbreitete aber riskante Annahme

    Bernd Thöne, CEO von flowpilot.io, ex-Unternehmensberater im Bereich Management Accounting, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung

     

    Telefonie als Liquiditäts- und Erlössicherung

    • Insellösungen verbinden: Von Telefonie bis Bestandskunden-Marketing
    • Zufriedene Kunden - entspannte Mitarbeiter: Telefonie-Tool im AZRies
    • Der erste Eindruck zählt - jeden Tag! Nutzen Sie einfache und nützliche digitale Werkzeuge!

    Horst-Dieter Ries, Geschäftsführer, Autozentrum Ries mit Philipp Posselt, Geschäftsführer, VEACT

    Das Agentursystem: Der Vertrieb der Zukunft?

    • Umgehung der Pflicht zur Kompensation von Direktgeschäften der Hersteller?
    • Kann es überhaupt eine echte Agentur geben?
    • Auswirkungen eines Agenturmodells

    Prof. Dr. Tim Vogels, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

    Neue Geschäftsmodelle für den Automobilhandel und wann sie zur Cash-Cow werden?

    • Innovationsthemen und Einfluss auf den Händlerumsatz: Was haben wir aus der Vergangenheit gelernt?
    • Typische Phasen zur Einführung neuer Geschäftsmodelle: Auswirkungen auf Kosten und Umsatz
    • Zukunftsfähige Margen erzielen: Darauf ist bei neuen Geschäftsmodellen zu achten!

    Dr. Jörg von Steinaecker, Inhaber, Steinaecker Consulting

    FACHAUSSTELLUNG

    Die Fachausstellung verschafft Ihnen einen Überblick über neue Produkte und Dienstleistungen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen und Erläuterungen zu informieren.

    Sponsoren 2020

    • Dealerdesk GmbH
    • Santander Consumer Bank AG
    • Shell Deutschland Oil GmbH
    • VEACT GmbH

    weitere folgen ...

    TERMIN & ORT

    10. Dezember 2020 ab 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr Kongresstag

    in München, genauer Veranstaltungsort folgt

    ZIELGRUPPE

    Die Veranstaltung wendet sich an Inhaber und Geschäftsführer sowie an alle leitenden Mitarbeiter im markengebundenen und freien Automobilhandel, an Händlerbetreuer, Hersteller, Importeure und Branchen-Dienstleister.

    TEILNEHMERGEBÜHR

    Die Teilnahmegebühr für Händler und Hersteller/Importeure beträgt brutto 694,84 Euro (netto 599,– Euro zzgl. 95,84 Euro MwSt.) inklusive Mittagessen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen.

    Die Teilnahmegebühr für Teilnehmer anderer Unternehmen beträgt brutto 810,84 Euro (netto 699,– Euro zzgl. 111,84 Euro MwSt.)

     

    Für AUTOHAUS-Abonnenten sowie Partner der Sponsoren reduziert sich die jeweilige Teilnehmergebühr um 100,– Euro.

    Selbstverständlich werden wir die Veranstaltung nach den gültigen Regeln Corona-konform durchführen. Hygienekonzept, Abstandsregeln, Einbahnwege usw.werden eingehalten.

    Informationen kompakt
    Gebühren Gebühren
    Für Händler, Hersteller/Importeure:
    brutto 694,84 Euro / netto 599,– Euro zzgl. 95,84 Euro MwSt.

    Für Teilnehmer anderer Unternehmen:
    brutto 810,84 Euro / netto 699,– Euro zzgl. 111,84 Euro MwSt.

    Für AUTOHAUS-Abonnenten sowie Partner der Sponsoren:
    abzgl. 100 Euro Rabatt auf den gültigen Nettopreis.