7. AUTOHAUS-Schadenforum 2011 - LEIDER AUSGEBUCHT

Das Schadenforum ist leider ausgebucht! Steht der Schaden- und Flottenmarkt vor der Selbstzerstörung? Die Unfallschadenregulierung in der Kfz-Branche ist ein Milliardengeschäft. Die zahlreichen Marktteilnehmer wie Versicherungen, Automobilhersteller, Werkstätten, Sachverständige, Rechtsanwälte, Mietwagenfirmen, Teilelieferanten und Dienstleister – um nur einige zu nennen – sind mit teilweise konträren Zielsetzungen bestrebt, die eigene Marktposition zu stärken und auszubauen. Das geschieht nicht ohne Kooperationen, aber auch nicht ohne Konflikte – alle Akteure beeinflussen sich in ihrem Wirken gegenseitig. Das AUTOHAUS-Schadenforum zeigt daher ausführlich und detailliert die aktuellen Entwicklungen im gesamten Bereich der "Unfall-Thematik" auf – angefangen vom Policenverkauf bis hin zur Schadenabwicklung und -abwendung. Führungskräfte aus Wirtschaft und Verbänden erläutern Strategien, Konzepte sowie neue Denkansätze zu Partnerschaften, zum Schadenmanagement, zur Unfallforschung und zu vielem mehr. Neben den Referaten können Sie sich zudem in der umfassenden Fachausstellung informieren. Unsere Sponsoren haben für Sie ein vielfältiges Themenfeld inklusive praktischer Vorführungen zusammengestellt. Nutzen Sie diese Plattform, um mit Experten und Fachkollegen die Themen zu diskutieren, die SIE bewegen. Moderation und fachliche Leitung: Prof. Hannes Brachat, Herausgeber Fachmagazin AUTOHAUS Walter K. Pfauntsch, Chefredakteur AUTOHAUS-Medienfamilie SchadenBusiness

Informationen kompakt
Termine Veranstaltungen
  • 24.10.2011 Potsdam
Gebühren Gebühren
Die Teilnehmergebühr von 879,- Euro verringert sich für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer desselben Unternehmens auf 779,- Euro. Preise zzgl. MwSt., inklusive Mittag- und Abendessen am 24.10., Mittagessen am 25.10., Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Tagungsunterlagen.

Eröffnung des Kongresses am 24.10. um 08:00 Uhr mit der Fachausstellung,
Kongressbeginn um 10:00 Uhr
Ende am 25.10. um 16:30 Uhr


Hotelzimmer:
Infos zu Hotelbuchungen folgen in Kürze