zur Übersicht Bilder & Videos
28.10.2017 | 1.461 Aufrufe
13. AUTOHAUS Schadenforum Dresden
1 von 17
Auch 2017 trafen sich Repräsentanten von Versicherungswirtschaft, Automobilindustrie, Branchendienstleistern, SV-Organisationen, K&L-Netzwerken, Schadenmanagern, Rechtsexperten und natürlich Betriebsinhaber aus freien und markengebundenen Werkstätten im Tagungs-Centrum des Hotel Maritim zu Dresden.
© Foto: Udo Geisler
2 von 17
Führten gemeinsam durch das diesjährige Programm: Moderator Patrick Neumann, stellvertretender Chefredakteur AUTOHAUS, und Walter K. Pfauntsch, Chefedakteur AH-SchadenBusiness.
© Foto: Udo Geisler
3 von 17
Zahlreiche Branchenunternehmen unterstützten auch das 13. AUTOHAUS Schadenforum. Mit in Dresden dabei waren: Axalta-Gruppe, Berner Deutschland, Carbon und Miracle Europe, FixAuto Deutschland, Glasurit/BASF, SSH Schaden-Schnell-Hlfe GmbH und TÜV NORD Mobilität (Sponsoren), sowie (als weitere Aussteller) Akzo Nobel Coatings, Audatex AUTOonline, AUTOHAUS next/VKU, BASF Coatings/ColorMotion, Car Service Portal, CSI Catastrophe Solutions International, EUROGARANT AutoService AG, Innovation Group, KHS Know-How Systems, KTI Kraftfahrzeugtechnisches Institut, ETL Kanzlei Voigt, LOGICHECK und WinValue.
© Foto: Udo Geisler
4 von 17
Wie sieht das Schadenmanagement der Zukunft aus? Antworten lieferte die Podiumsdiskussion mit (v.l.n.r.): Rechtsanwalt Christian Janeczek, SSH-Geschäftsführer Michael Jänchen, Daniela Dux (Abteilungsleiterin Unfallmanagement Leaseplan Deutschland), ZKF-Präsident Peter Börner und Matthew Whittall, Vorsitzender des Vorstandes Innovation Group. Im Bild fehlt Thomas Geck, Leiter Schaden Prozessmanagement HUK-COBURG Versicherungsgruppe.
© Foto: Udo Geisler
5 von 17
Digitalisierung überall: Mit der Akademie-App behielten die Teilnehmer stets den Überblick zum aktuellen Programm.
© Foto: Udo Geisler
6 von 17
Auch die diesjährige Ausgabe des AUTOHAUS Schadenforums war geprägt von der Interaktion mit dem Fachpublikum. Hier nutzt Tiemo Sehon, Geschäftsführer des Anbieters von innovativen Lackieranlagen, die Möglichkeit zur Nachfrage beim Referenten.
© Foto: Udo Geisler
7 von 17
Im Rahmen der Abendveranstaltung konnten die Themen des Tages noch einmal in intensiven Einzelgesprächen vertieft werden.
© Foto: Udo Geisler
8 von 17
Die Top-Trainerin und Referentin Daniela A. Ben Said verblüfft nicht nur ihre Kunden, sondern heizte auch den Besuchern des 13. AUTOHAUS Schadenforums während des Gala-Abends ordentlich ein.
© Foto: Udo Geisler
9 von 17
Sie vermittelten den Durchblick (v.l.): Klaus Gutland, Lars Hanse und Nadeem Mughal von Audatex AUTOonline.
© Foto: Udo Geisler
10 von 17
Julius Hensel (2.v.li.), Marc Loibl (Mi.) und Guido Kalter (2.v.r.) präsentierten unter den Augen von Christian Ciupka (Sixt, re.) die gesamte Angebotspalette der Eurogarant AutoService AG gewohnt sympathisch.
© Foto: Udo Geisler
11 von 17
Im Fachgespräch zum Thema Smart Repair bei CARHEAL: Andreas Lau (r.) vom gleichnamigen Bosch Service Partner in Schönberg.
© Foto: Udo Geisler
12 von 17
FixAuto Deutschland-Geschäftsführer Roy de Lange (re.) zeigte nicht nur bei seinem Vortrag, sondern auch im Rahmen der Fachausstellung vollen Einsatz.
© Foto: Udo Geisler
13 von 17
Viel Neues gab es am Stand von WinValue, wo Alexander Kiefel (r.) gemeinsam mit seinem Bruder Johann unter anderem das vor wenigen Wochen eingeführte Komplettsystem „UltraExpert" für Kfz-Sachverständige vorstellte.
© Foto: Udo Geisler
14 von 17
Besprachen in Dresden die neuesten Online-Trends: Consultant Bernd Behrens (l.) und Frank Lück, Nebelhorn Medien GmbH.
© Foto: Udo Geisler
15 von 17
Einen starken Konzernauftritt legte Axalta mit seinem Werkstattsystem IDENTICA sowie den Netzwerken Repanet (Standox), Five Star (Cromax) und Profi-Club (Spies Hecker) hin. Unter anderem standen Juliane Randhahn, Stephan Ortmann und Karsten Stöcker Rede und Antwort.
© Foto: Udo Geisler
16 von 17
Nach dem Forum ist vor dem Forum: 2018 kehrt das AUTOHAUS Schadenforum wieder nach Potsdam zurück.
© Foto: Udo Geisler
17 von 17
Sie sorgten als Referenten und Interviewpartner unter anderem für neue Impulse und Informationen aus erster Hand (v.l.n.r.): Walter. K. Pfauntsch (AUTOHAUS SchadenBusiness), Daniela Dux (Leaseplan), Helge Kiebach (KTI), Jürgen E. Peitz (Opel Europa), Frank Schuler (WELLERGRUPPE), Peter Börner (ZKF), Thomas Brüggemann (VW Leasing), Philipp Fey (AVS GmbH), Michael Wirth (Berner) Matthew Whittall (Innovation Group), Patrick Neumann (AUTOHAUS) und Wolfgang Schüssler (Carbon).
© Foto: Udo Geisler
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!