zur Übersicht Bilder & Videos
08.11.2018 | 1.401 Aufrufe
14. AUTOHAUS Schadenforum 2018
1 von 30
Nach zwei Jahren in Dresden fand das 14. AUTOHAUS Schadenforum wieder in seiner "heimlichen Heimat", dem Dorint Hotel Sanssouci in Potsdam statt.
© Foto: Udo Geisler
2 von 30
Das Moderatorenteam konnte gemeinsam über 400 Gäste begrüßen (v.l.): Petra Bindl, Walter K. Pfauntsch und Patrick Neumann.
© Foto: Udo Geisler
3 von 30
DEKRA-Experte Michael Breuch begleitete die Instandsetzung der beiden VW Golf VII im Live-Reparaturzelt als neutraler Gutachter.
© Foto: Udo Geisler
4 von 30
Das Publikum im Plenum verpasste nichts: Regelmäßige Live-Schaltungen hielten alle Besucher über den Fortschritt der Instandsetzung informiert.
© Foto: Udo Geisler
5 von 30
Mehr Dialog auf der Bühne: Jens Brech, Direktor Aftersales Toyota Deutschland GmbH (li.) und Christoph Keller, Leiter Service-Entwicklung AUDI AG, erläutern Patrick Neumann, dem stellvertretenden AUTOHAUS-Chefredakteur, ihre Vision für ein digitales Schadenmanagement im Jahr 2025.
© Foto: Udo Geisler
6 von 30
Interaktion mit dem Auditorium wurde auch 2018 groß geschrieben: Von Beginn an beteiligten sich die Besucher aktiv an den Fragerunden und diskutierten teils kontrovers mit den anwesenden Experten.
© Foto: Udo Geisler
7 von 30
Carbon-Techniker Klaus Luz übernahm die Instandsetzung des Seitenwandschadens ...
© Foto: Udo Geisler
8 von 30
... sein Kollege Ralf Rathmann war für den Part des Erneuerns zuständig.
© Foto: Udo Geisler
9 von 30
Seit über 20 Jahren einer der Pioniere für innovative Karosserie-Außenhautreparatur und Treiber für die Live-Instandsetzungshalle: Carbon-Vertriebschef Siegbert Müller.
© Foto: Udo Geisler
10 von 30
Die Schadenmeldung direkt aus dem Auto ist keine Zukunftsmusik mehr: Joachim Klink, Head of Fleet, Transport & Logistics der T-Systems International GmbH (li.) und Wolfgang Ahrens, CEO der Spearhead AG, präsentierten real gewordene "Science Facts".
© Foto: Udo Geisler
11 von 30
Sie gestalteten unter anderem das Programm des ersten Veranstaltungstages in Reparaturhalle und Veranstaltungssaal (v.l.n.r.): Mirko Eichner (Mirka), Tiemo Sehon (Sehon), Karsten Grötecke (Horn & Bauer), Christian Hegel (ANAG), Moderatorin Petra Bindl, Sebastian Scholz (SATA), Dirk Sauer (Axalta), Jochen Dokter (Allianz), Siegbert Müller (Carbon), Peter Börner (ZKF/Eurogarant), Stephan Paschke (Wieländer + Schill), Richard Wolfrum jun. (Wolfrum/Spanesi), Thomas Brüggemann (VW Leasing), Jens Brech (Toyota Deutschland), Christoph Keller (AUDI AG) und Patrick Neumann (AUTOHAUS).
© Foto: Udo Geisler
12 von 30
Die Verleihung des 10. AUTOHAUS VersicherungsMonitors fand erstmals im Rahmen des Schadenforums statt. Die Gewinner waren Volkswagen/Allianz (Deutsche Volumenfabrikate), Audi/Allianz (Deutsche Premiumfabrikate), Toyota/Aioi (Große Importmarken) und Citroen/PSA Bank/Allianz (Kleine Importmarken).
© Foto: Udo Geisler
13 von 30
Insgesamt 20 Elektro-Hybridfahrzeuge warteten in Potsdam auf ihre Gewinner.
© Foto: Udo Geisler
14 von 30
Im für den Gala-Abend festlich dekorierten Saal erreichte deshalb die Spannung gegen 20 Uhr unerreichte Höhen.
© Foto: Udo Geisler
15 von 30
Kurze Zeit später kannte der Jubel der 20 Nachwuchskräfte keine Grenzen mehr – die Sponsoren der Aktion "Nachwuchskräfte im K&L-Betrieb" freuten sich sichtlich mit den glücklichen Gewinnern.
© Foto: Udo Geisler
16 von 30
Die Hausmesse mit 23 Fachausstellern im Hotelfoyer wurde nicht nur wegen des regelmäßigen Wechsels der Teilnehmer zwischen Vortragssaal und Live-Reparaturhalle sehr gut besucht.
© Foto: Udo Geisler
17 von 30
Präsentierten ihre Kooperation in Potsdam: Georg Müller und Gerlinde Munde-Müller sowie Frank Schäfer vom HPI-Zentrum mit Heike und Bernd Schiffelholz (HCR GmbH).
© Foto: Udo Geisler
18 von 30
KhS-Geschäftsführungsmitglied Guiseppe Sciarrotta informierte über den Hagelscanner von Know-how Systems/Autoscan.
© Foto: Udo Geisler
19 von 30
Bei TÜV NORD stand die Zukunft der Schadenbegutachtung im Fokus: Edgar Jungblut (li.), TÜV NORD SofortGutachten GmbH, und Dirk Helmold, Leiter Zentraler Vertrieb & Marketing TÜV NORD Mobilität.
© Foto: Udo Geisler
20 von 30
Ihre Lösungen für digitales Kfz-Schadenmanagement dürfen in Potsdam nicht fehlen: Alexander (li.) und Johann Kiefel (Mi.) von win.value.
© Foto: Udo Geisler
21 von 30
Mit großer Abordnung aus Stuttgart angereist: Die Innovation Group Deutschland stellte exklusiv die neuen Leistungsbausteine für ihre Partnerbetriebe vor (v.l.): Henrik Bartels (Netzentwickler Mitte Ost), Markus Unterberger (Vorstand / COO Germany), Ullrich Bechmann (Director Werkstattmanagement), Udo Marth (Leiter technische Qualitätssicherung & Administration), Felix Scholl (Teamleiter Werkstattmanagement Operations – Reklamation), Sascha Pollak (Netzentwickler West), Nicole Bayer (Leiterin Werkstattmanagement Operations), Tobias Pflüger (Netzentwicklung), Matthew Whittall (Vorstandsvorsitzender / CEO Germany), Harald Rumpp (Netzentwicklung), Jörg Hänsel (Vorstand / CDO Germany), Markus Stumpp (Geschäftsführer Innovation Group Fleet & Mobility GmbH), Alexander Wöhner (Netzentwicklung), Ross Milton (Vorstand / CFO - Central Europe), Georgios Sarakatsianos (Werkstattmanagement – Teamleiter Bereich Technik).
© Foto: Walter K. Pfauntsch
22 von 30
Arndt Hüsges, Geschäftsführer der traditionsreichen Hüsges Gruppe, überzeugte mit seiner Vision des Kfz-Sachverständigenwesens der Zukunft.
© Foto: Udo Geisler
23 von 30
Kam mit einem klaren Plan für die Online-Umstellung der Schadenabwicklung in Deutschland nach Potsdam: Erik Jahn, Leiter Operations & Customer Care bei Audatex AUTOonline.
© Foto: Udo Geisler
24 von 30
Kooperation statt Konfrontation für eine gemeinsame Zukunft der Unfallreparaturbranche: Die hochkarätig besetzte Talkrunde 2018 mit (v.l.n.r.) Ullrich Bechmann (TIG), Peter Börner (ZKF/Eurogarant), Robert Paintinger (BVdP), Jörg Nigges (Zurich Gruppe Deutschland), Uwe Cremerius (Generali Deutschland Schadenmanagement) und Moderatorin Petra Bindl.
© Foto: Udo Geisler
25 von 30
Das 14. AUTOHAUS Schadenforum bot kurze Wege zwischen Theorie und Praxis.
© Foto: Udo Geisler
26 von 30
Setzten mit der Aktion "Nachwuchskräfte im K&L-Betrieb" gemeinsam mit der Innovation Group ein starkes Zeichen: Thomas Melzer, Dirk Sauer und Frank Forst von Axalta Coatings.
© Foto: Udo Geisler
27 von 30
Sichtlich stolz auf die neueste Innovation seines Hauses: Vertriebsleiter Sebastian Scholz präsentiert die SATAjet X 5500 RP.
© Foto: Udo Geisler
28 von 30
Instandsetzen oder Erneuern? Walter K. Pfauntsch, Uwe Cremerius (GDSM) und ZKF-Präsident Peter Börner bewerten das Ergebnis von zwei Tagen Live-Reparatur.
© Foto: Udo Geisler
29 von 30
Sichtlich zufrieden mit dem Erreichten in Sachen wirtschaftlicher Handwerkskunst (v.l.n.r.): Peter Börner (ZKF/Eurogarant), Ralf Rathmann und Siegbert Müller (Carbon), Uwe Cremerius (GDSM), Moderatorin Petra Bindl, Ullrich Bechmann (Innovation Group), Walter K. Pfauntsch (AUTOHAUS SchadenBusiness), Patrick Neumann (AUTOHAUS) und Matthew Whittall (Innovation Group).
© Foto: Udo Geisler
30 von 30
Die Vorbereitungen für die 15. Ausgabe des AUTOHAUS Schadenforums laufen bereits - wir sehen uns am 21. und 22. Oktober 2019 in Potsdam wieder.
© Foto: Udo Geisler
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!