zur Übersicht Bilder & Videos
28.05.2018 | 1.977 Aufrufe
25 Jahre RR Team
1 von 24
Das Geschäftsführertrio mit Firmengründer Uwe Ebert, Arno Bach und Tiemo Emig gestalteten in der Markt- und Messehalle zu Hillesheim die Ouvertüre zum Jubiläums-Event.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
2 von 24
Uwe Ebert, als GF für Einkauf, Produktion, Logistik und Disposition verantwortlich, dankte allen, die bis heute am Unternehmensgeschehen positiv mitgewirkt haben – von Kunden und Lieferanten bis zu den 80 Mitarbeitern. Arno Bach stellte als GF für Finanzen, IT und QM die Meilensteine von 1993 bis 2018 vor. Der Unternehmensstart galt ursächlich dem klassischen Reifengroß- und Einzelhandel. Ab 1998 widmete sich das RR Team dem Kompletträdergeschäft. 2006 erfolgte der Neubau und Umzug nach Laubach. Parallel dazu legte man den Start mit einem eigenen Autohaus-Außendienst und richtete sich strategisch zum Systemanbieter für die Fahrzeughersteller und das Autohaus aus. Es folgte 2013 ein Prozess der Konsolidierung. 2017 expandierte das RR Team über die Betriebserweiterung an den Standorten Lissendorf und Gönnersdorf. Das ging einher mit der scannerbasierten Waren-& Produktionssteuerung. Außerdem wurde die Seriennummer auf jedem produzierten WKR (Winterkomplettrad) eingezogen. Als Zielgröße gab das Führungs-Trio für die Zukunft aus: Automatisierung der Produktion, eine Million Kompletträder pro Jahr, Aufbau einer Führung Nachwuchsstruktur und die weitere Europäisierung. Tiemo Emig, der als GF die Unternehmensbereiche Vertrieb, Marketing und Personalentwicklung gestaltet, erläuterte die weiteren Veranstaltungsblöcke, die Besichtigung der Produktions- bzw. Versandhallten in Lissendorf und Gönnersdorf, sowie die anschließenden Workshops.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
3 von 24
Bernd Kohlmeier und IT-Leiter Heimo Schmidt erklärten den Eventbesuchern die Produktionshallen in Lissendorf bzw. die Versandhalle in Gönnersorf. In Lissendorf (Abbildung) wird auf 9.000 Quadratmetern in 14. Produktionslinien gearbeitet. In Gönnersdorf stehen 10.000 Quadratmeter zur Verfügung. Das ist einer Kapazität von 170.000 Kompletträdern gleichzusetzen.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
4 von 24
Das RR Team wird 2018 800.000 WKR produzieren. 2020 sollen es eine Million werden. Die Expansion sucht erweiterte Kapazität. In Lissendorf wird aktuell auf 2.500 Quadratmetern ein neues Areal gebaut. Ein weiteres soll folgen.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
5 von 24
Lissendorf ermöglicht eine Lagerkapazität von 120.000 Reifen und 60.000 Felgen. Man achte auf die Art der Reifenlagerung!
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
6 von 24
In der Produktion werden Reifen-, Felgen sowie RDKS (Reifendruckkontrollsystem) zusammengefügt. Die RDKS werden aufgrund besonderer Sensibilität "elektronisch" montiert. Final erfolgt dann das Auswuchten. Auswuchten, nur so läuft das "Ding" rund!
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
7 von 24
Die fertigmontierten Räder werden für den Versand fertiggemacht. Dafür gibt es eine spezielle Verpackungsmaschine. Erstaunlich, dass die spezielle Folienqualität das "Gebinde" so stabil zusammenhält. Der Zufall wollte es, dass die Serviceleiter vom Autohaus Peter in Nordhausen, Tobias Peter (r.) und Alexander Kästner eine Bestellung an das eigene Autohaus live sichten konnten.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
8 von 24
Pirelli macht es möglich. Als "mietbare" Unterstützungsaktion für das Autohaus. Das Trainer Team Rudnig und Sven Götte sowie der Außendienst des RR Teams erläuterten, wie pro Tag 200 Radwechsel gelingen und das mit 25 Prozent Service-Zusatzumsatz. Da arbeitet ein Team von fünf Mechanikern gleichzeitig am Auto. Das muss man gesehen, erlebt haben, sonst hält man das nicht für möglich. Übrigens: Radschrauben sollten nach der fünften Nutzungsperiode ersetzt werden.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
9 von 24
Prognosen gehen davon aus, dass im Jahre 2030 jeder zweite Autofahrer mit Ganzjahresreifen unterwegs ist. Der Absatz von Winterreifen geht dann um 40 Prozent zurück. Jens Pawlat, Leiter Außendienst (r.), und Oliver Spinnler , Key Accounter im RR Team, stellten viele Details zum Thema Ganzjahresreifen vor. Welche Antworten gibt es für diese Renditefalle im Autohaus? Die Lösungen werden in einem Special dargestellt, das über RR Team bezogen werden kann. www.rrteam.de
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
10 von 24
Bridgestone wartete mit einem besonderen Jubiläums-Highlight auf. Dem RR Team ist das soziale Engagement bei Opportunity international ein besonderes Anliegen. Opportunity will Perspektiven für Jugendliche in Afrika schaffen, indem ihnen eine dreijährige Ausbildung bezahlt wird, u.a. als Mechatroniker. Die "Ausgewählten" sollen sich später selbständig machen. Weitere Details unter: www. oid.org, eMail: ssponholz@oid.org.

Die Bridgestone-Spende in Höhe von 5.000 Euro will das RR Team jubiläumsgerecht aufstocken. Im Bild: Ralf Zirnzal, Key Account Manager (li), Uwe Ebert, Jens-Christoph Hopp, Manager PSR, Tiemo Emig, Susanne Sponholz, Opportunity, Mark Ankerstein, CEO Opportunity und Thomas Klotz, Exekutive Manager Car Dealer, Bridgestone.

© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
11 von 24
Ralf Zirnzak (l.) erläutert AUTOHAUS-Chefredakteur Ralph M. Meunzel das Bridgestone-Konzept "Drive Guard". Diese Technologie ermöglicht es dem Fahrer, die Kontrolle zu behalten und nach einer Reifenpanne sicher 80 km mit bis zu 80 km/ h weiterzufahren. Interessenten konnten vor Ort live das "andere Fahrgefühl" der Reifenpanne austesten. Christian Fritz gab auf dem Bridgestone-Stand gewünschte Erläuterungen.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
12 von 24
Marcel Majert, Sales Manager Germany von Falken Tyre Europe (l.), überbrachte dem RR Team-Management als Dankesgruß für das besondere Zusammenwirken eine künstlerische Spezialanfertigung mit ausgewählten Automobilen und speziellen Reifen. Daneben Uwe Ebert, Arno Bach und Tiemo Emig.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
13 von 24
Ein Blick auf den Messestand von Wheels (www.wheelscompany.com) mit starker Prägung zum Thema Felgen.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
14 von 24
Conti wurde auf der Partnermesse durch Thorsten Lorenz, Key Account Manager, repräsentiert.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
15 von 24
Pirelli war neben dem Pirelli-Boxenstopp mit einem weiteren Stand vertreten.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
16 von 24
Sales Manager Stefan Vielhauer repräsentierte Nokian Tyres mit Firmensitz in Nürnberg.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
17 von 24
Haweka, spezialisiert auf Zentriertechnik und Achsvermessung, wurde durch Nils Westphalen vertreten.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
18 von 24
Das RR Team-Jubiläum wurde von Ralph M. Meunzel moderiert. In seiner Laudatio reflektierte der AUTOHAUS-Chefredakteur die Historie und stellte gewichtige Entwicklungsstationen dar.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
19 von 24
Den Festvortrag hielt AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat zum Thema: "Autohaus 2025 – Servicegeschäft, digitale Chancen und Risiken". Brachat: "Ob Digitalisierung oder künstliche Intelligenz im Besonderen, wichtig, der Mensch sollte bei allem im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Möge der Kapitalismus einmal mehr zeigen, dass er sich auf die notwendige Anpassung versteht. Dabei wird es nicht nur Sieger geben. Laut Ludwig Erhard ist es aber besser, eine Wirtschaft gesund zu reden, als sie zu Tode zu beten.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
20 von 24
Das Jubiläumsevent bot reichlich Möglichkeiten zum persönlichen Netzwerken. Mercedes-Vertreter Helmut Peter (l.) im Gespräch mit Markus Walter, Nissan- und Hyundai-Händler aus Pforzheim. Bei dieser Gelegenheit macht es Freude zu hören, dass Felix Walter, sein Sohn, Absolvent der Hochschule für Automobilwirtschaft in Geislingen aktuell in die Geschäftsführung mit einstieg. Mit Felix habe ich zusammen das Buch "Stellenbeschreibung im Autohaus" publiziert. Jörg Seemann (r.) fungiert als Geschäftsführer des Nissan-Händlerverbandes. Ralph M. Meunzel im Gespräch mit Jens Brech, Direktor Customer Service Toyota Deutschland.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
21 von 24
Es war nicht nur die hohe Kunst der "Täuschung", sondern das Charisma, das Magier Nicolai Friedrich aus Karben zu inszenieren wusste. Auch an den Tischen! Ganz große Klasse! Menschen lieben es, verzaubert zu werden.
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
22 von 24
Ein Blick auf den abendlichen Festevent. Welch Atmosphäre! Es sind immer wieder die Lichteffekte, die faszinieren. Ein Hoch der Technik!
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
23 von 24
Ihr galt ein langanhaltender Applaus für die Gesamtveranstaltung: Diana Brilz vom RR Team. Sie hat mit ihrem Team all die vielen Details organisiert und gestaltet. Vom Blumenschmuck über die individuelle Tischgestaltung und die einmaligen Lichteffekte bis hin zum Catering durch "Der Teller Horizonte" aus Hillesheim. Auch die Speisekarte dokumentiert die Liebe zum Detail, die zum Jubiläum gelebt wurde. Klar, der Slogan von RR Team, "Service in Vollendung", setzt Maßstäbe. Klar, vom leckeren Tafelspitz auf Wildkräutersalat, dem zarten Rosato-Kalbsfilet, Lotte-Seeteufel-Filet, der Herrencreme, dem Vulkaneifel-Tiramisu bis zum Mitternachtssnack. David hat in der Vulkaneifel zu Hillesheim einmal mehr gezeigt, was man Goliath entgegensetzen kann. Die Besucher nahmen das mit großer Freude, mit Begeisterung auf!
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
24 von 24
Das RR Team-Führungstrio Ebert-Bach-Emig hat zum 25. Firmenjubiläum eine Zäsur gesetzt und einen Event der einmaligen Klasse gestaltet. So kann Partnerschaft aussehen. Alles im Leben ist Veränderung. AUTOHAUS wünscht dem RR Team weiterhin die besondere Gabe, die Stellschrauben der Anpassung für die nächsten Jahre gut zu drehen. Auf eine gute Zukunft!
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!